fragen zur korrekten bedienung eines crybabys

  • Ersteller xcite888
  • Erstellt am
X
xcite888
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.11
Registriert
28.06.10
Beiträge
3
Kekse
0
freunde! :)

ich hatte schon seit längerem interesse daran, mir ein wah anzuschaffen, und nun hab ich mir drei verschiedene wah's nach hause bestellt, damit ich nach herzenslust antesten kann (und um danach zwei wieder zurückzuschicken) ;). dabei handelt es sich um das crybaby 535q, das dime signature crybaby und das kirk hammett signature crybaby.
das kirk hammett wah habe ich relativ schnell aussortiert weil es nur eine feste wah-einstellung gibt (z.b. kein q-control), und ich auf vielseitigkeit eigentlich wert lege.

...also schwanke ich momentan zwischen dem crybaby 535q und dem dimebag darrell db-01.
beide machen wie es aussieht einen guten job, haben ihre stärken und schwächen allerdings hätte ich bevor ich mich entscheide noch ein paar grundlegende fragen zu wah-pedalen.

angenommen ich habe ein bestimmtes sound-setup und das wah ist noch ausgeschaltet. nun schalte ich es ein, und der ton wird ja direkt und abrupt von relativ dumpf auf "WAA" geschaltet, weil sich das pedal zum einschalten ja ganz vorne befindet. wenn ich also während meines spiels nicht möchte, dass sich der ton sprungartig verändert, sodass es sich stufenartig anhört, müsste ich das wah von vornherein anschalten.

wenn ich aber das wah von vornherein anschalten muss, und meinen gewünschten originalton bei angeschaltetem wah (bis das wah dann wirklich einsetzen soll) beibehalten will, muss ich ja irgendwie die "neutrale" stellung des wah pedals finden, denn ganz nach hinten wird der ton in richtung dumpf verändert, und ganz vorne natürlich richtung "WAA".
als kompromiss habe ich mir gedacht, drehe ich den q-control soweit zurück, dass das wah in seiner hintersten position (wenn auch nahezu) den originalsound liefert. dann kann ich sofort nach vorne treten und den effekt benutzen, und sobald ich meinen originalsound wieder zurückwill, trete ich wieder ganz nach hinten (originalsound wäre wieder erreicht) und ich kann beim nächsten wah-einsatz wieder stufenlos nach vorne treten.
gibt es nicht irgendwie ne andere möglichkeit?:confused:

NATÜRLICH ist dies nur ein kompromiss, oder sehe ich das falsch? wandele ich vollig im dunkelen?:confused:
wie mach ichs richtig? gibts da überhaupt nen trick? oder ist das eine unangenehme eigenheit des crybaby's?:confused:

danke fürs durchlesen, mitdenken, antworten .... :) freue mich auf eure tipps

xcite
 
jaki
jaki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.19
Registriert
31.07.09
Beiträge
2.452
Kekse
12.107
Ort
Nürnberg
Ich habe zwar kein Crybaby, sondern ein Vox, aber das einschalten funktioniert hier genauso.
Meine Erfahrung ist, dass es keinen stört, wenn das Wah ganz am Anfang kurz in Zehenposition ist. Das merkt keiner.
Das machen so glaube ich 97% der Wah-User.
Und bevor ich den Wah-Sound mit der Q-Control soweit verändere, dass es im angeschalteten Mode wie ausgeschaltet klingt, würde ich mir einen TB-Looper kaufen, und das Wah im Loop immer an lassen.
 
foxytom
foxytom
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.590
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
wie mach ichs richtig? gibts da überhaupt nen trick? oder ist das eine unangenehme eigenheit des crybaby's?:confused:

Erstmal Willkommen im Forum ;)

fast die gleiche Frage las ich erst kürzlich hier im Forum und hab mir nur gedacht, man kann sich "Probleme" auch selbst schaffen, wenn man zuviel drüber nachdenkt :)
Ich hab mein CryBaby seit (glaub ich) mehr als 20 Jahren und kam noch nie auf die Idee, mich mit so einer Frage zu beschäftigen. Ich bin auch noch nie mit diesem "Problem" konfrontiert worden, weil ich scheinbar nur umschalte, wenn ich eine Spielpause hab ... und sei sie noch so kurz.

Sowohl in einem Solo als auch bei Funky-Rhythmus Sachen.


P.S. bin wohl einer der genannten 97% :D
 
S
Son of Dionysos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
17.01.10
Beiträge
336
Kekse
150
Ort
Bottrop
also ich denke auch, dass das wirklich nur ein sehr schlechter kompromiss wäre!^^ zum einen kann ich mir fast nicht vorstellen, dass man mit dem q-control eine einstellung finden kann, die deinem originalsignal entspricht (denn ein wah boostet ja gewisse frequenzen und filtert andere heraus...?!). wenn das aber wirklich funktionieren sollte, glaube ich, dass der wah sound darunter bestimmt leiden würde.

zur lösung deines problems (wobei ich darin persönlich eigentlich gar kein problem sehe), würde ich dir wie jaki schon meinte zu einem looper raten und das wah immer anlassen, oder du müsstest dich mal zb bei morley umschauen. denn diese haben soweit ich weiß wah pedale bei denen man das pedal voreinstellen kann und der effekt dann durch einen separaten schalter neben dem pedal ein und aus geschaltet wird.
 
X
xcite888
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.11
Registriert
28.06.10
Beiträge
3
Kekse
0
vielen dank ersma für eure antworten...
naja, mit dem genannten "flüssigen" einsatz des wahs dachte ich z.b. das intro von metallica - cyanide http://www.youtube.com/watch?v=xUMqqVOlJBs oder sowas halt, gibts noch andere beispielstellen für...ich meine, da hört man ja auch von ein und derselben gitarre kein einschaltgeräusch des wahs... oder wird da wie schon vorgeschlagen worden ist ein looper verwendet?

danke, xcite
 
muaB
muaB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.13
Registriert
05.03.09
Beiträge
876
Kekse
2.324
Ort
Essen
auch auf die gefahr hin, als doof da zu stehen:

dir ist klar, dass man das "einschaltgeräusch" nicht mehr hört, wenn du auf der bühne stehst und es rummst?
 
Thhherapy
Thhherapy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
26.01.08
Beiträge
2.918
Kekse
7.262
Ort
nähe Salzburg
das von Metalica ist eine "Studioversion".
Da kann man nie genau sagen wie es aufgenommen wurde. Man kann einzelne Gitarrenparts aufnehmen und sie später zusammenfügen.
Es ist sogar sehr warscheinlich das dort die Wah Spur extra aufgenommen wurde.

Live Versionen kenne ich nicht. Bei denen was ich jetzt bei Youtube gesehen habe spielen sie entweder gar kein Wah oder man sieht es nicht genau.
Könnte sein das er im eingeschaltenen Zustand mitspielt, würde man auch nicht viel Unterschied merken.
 
legolas946
legolas946
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
672
Kekse
595
Ort
Graz
Metal Slug
Metal Slug
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.15
Registriert
08.06.09
Beiträge
40
Kekse
55
Vieleicht is das Wah hier das richtige für dich:
https://www.thomann.de/de/dunlop_crybaby_95q_wahwah.htm

das wah wird nicht mit einem schalter aktiviert, sondern sobald du das Pedal bewegst.
Der Nachteil ist dann beim Ausschalten, dass man ne kurze Verzögerung hat bis das Wah wieder rausspringt.
Manche Leute kommen mit der Technik klar andere nicht; das muss jeder für sich selbst rausfinden...
 
nighthawkz
nighthawkz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Registriert
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Die meisten machen Das Wah mit etwas Übung blitzschnell und mit einem energischen Tritt an. Da brauchst du eine Millsekunde, um wieder etwas zurückzuwippen... sprich, mit etwas Übung ist die Frage in der Praxis unwichtig.
 
foxytom
foxytom
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.590
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
Die meisten machen Das Wah mit etwas Übung blitzschnell und mit einem energischen Tritt an. Da brauchst du eine Millsekunde, um wieder etwas zurückzuwippen... sprich, mit etwas Übung ist die Frage in der Praxis unwichtig.

genau so meinte ich das.

Einschaltgeräusch: wenn du tatsächlich ein Knacken über den Verstärker hörst, stimmt entweder mit dem Wah oder dem Amp was nicht. Das mechanische Geräusch ("Klicken") beim Umschalten nimmt man im Bandkontext kaum wahr ;)
 
X
xcite888
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.11
Registriert
28.06.10
Beiträge
3
Kekse
0
genau so meinte ich das.

Einschaltgeräusch: wenn du tatsächlich ein Knacken über den Verstärker hörst, stimmt entweder mit dem Wah oder dem Amp was nicht. Das mechanische Geräusch ("Klicken") beim Umschalten nimmt man im Bandkontext kaum wahr ;)
ganz so schlimm ist es dann doch nicht, das knacken :D ich wollte halt aufgrund meiner begrenzten wah-erfahrung wissen wie's richtig geht und ob ich was falsch mache :great:
vielen dank für die vielen antworten, ich denke meine fragen sind damit geklärt.
 
H
hour
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.12
Registriert
17.01.08
Beiträge
50
Kekse
75
immer dieses fachgeschwafel ... kauf dir was klingt und du am geilsten findest. hast doch alles richtig gemacht .. nach haus bestellt angecheckt und nun musst dich entscheiden - oder auch nichtl.
 
W
wary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.594
Kekse
22.802
Es gibt auch Wahs die durch "Fußauflegen" aktiviert werden. Hier ist beispielsweise ein solches Exemplar

http://www.silvermachine.de/de/silvmac.htm

Der Nachteil ist eben, das bei manchen Modellen dann das Wah nicht feststehend als Filter eingesetzt werden kann. Das ist bei dem verlinkten Modell aber auch bedacht worden, und mit einem ExtraSchalter für "Effekt durchgehend an".
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben