Frequenzloch bei Kombination Zeilenlautsprecher mit Aktivsubwoofer

S

Schraubfix

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.17
Registriert
02.01.08
Beiträge
17
Kekse
0
Hallo
Ich habe eine Mid-High Box der Marke the box, Typ pro Achat 404 MKII.
Bestückung: 4 x 4" Bass und 1" BMS Linientreiber
Belastbarkeit: 150 W RMS/ 600 W Peak
Impedanz: 8 Ohm
Schalldruckpegel: 109 dB thomann / 121 dB (peak)
Frequenzbereich: 160 Hz - 20 kHz
Abstrahlverhalten: 150° x 30°

Da ich noch einen Aktivsubwoofer ( ALTO TS SUB 12 – Vorgänger des aktuellen Modells ) hatte, der meine alten 2 Wege Boxen (12 Zöller mit HT und Horn) im Bassbereich unterstützt, wollte ich mir durch die Zusammenstellung von MidHigh T-Box und SUB quasi ein kleines „Monostäbchen“ basteln, das ich dann bei kleineren Gigs benutzen kann.

Ich route das Signal vom Powermixer aus mit einem Signalkabel Mono zum Subwoofereingang. Der hat seinen eigenen Amp. Das Signal an der Ausgangsbuchse des Sub‘s wird zum PM zurückgeführt zur Poweramp-In-Buchse und der PM treibt die The Box an. Der Sub hat eine interne Frequenzweiche mit High Pass Filter 80 Hz.

Daten vom Sub:
600 Watt Peak/300 Watt RMS
Frequency Response: (-10 dB) 47 – 125 H.
Maximum SPL @ 1 m (half-space): 120 dB continuous/123 dB peak.

Problem:
Als ich nun einmal anstelle der The Box eine meiner alten 12-Zöller auf die Distanzstange gesteckt hatte, ist mir aufgefallen, dass z. B. bei einem Midifile, das vom Keyboard abgespielt wird, insbesondere die Snare Drum oder auch die Flächensounds deutlicher und wärmer klingen als bei der T-Box. Auch beim Spielen eines Akkordeonsounds auf dem Key klingt es über alle Tonlagen deutlicher und eben voluminöser.
Auch die Gesangsstimme klingt wärmer.

Erst nach diesem Erlebnis habe ich die Frequenzangaben der T-Box gelesen und gesehen, dass da unterhalb von 160 Hz wohl nix oder nicht viel geht.

Gibt es so was wie ein Frequenzloch ????

Die alten 12er können vermutlich tiefer runter spielen und es klingt ein deswegen ein bisschen runder/wärmer oder ???

Ist jetzt keine Katastrophe aber doch unbefriedigend. Ich habe mir die T-Box auch ohne Beratung gekauft und ich kann sie als Standalone-Lösung für Sprachbeschallungen gut gebrauchen.

Die Frage wäre jetzt, ob ein Sub, der höher spielen könnte, eventuell auch mit 10er oder 8er Bestückung besser zu der T-Box passen würde. Bei uns in der Nähe hat man z.B. HK Audio im Laden und da gäbe es einen Doppelzehner, den man testen könnte.

Würde man eventuell den „fehlenden Frequenzbereich“ der T-Box dann mit dem Sub abbilden können ??????

Noch ne Alternative

Vom Hersteller wird ja ein passiver Subwoofer der gleichen Marke mit speziellem Ausgang für das Topteil angeboten. Dieser SUB soll ja frequenzmäßig höher spielen können.
Gibt es hier im Forum jemand, der die Kombination the box pro Achat 404 MKII und the box pro Achat 112 SUB betreibt und kann seiner Erfahrungen schildern ??

Ich bedanke mich schon jetzt für ein paar Rückmeldungen und sag an dieser Stelle auch schon mal Frohe Weihnachten.

LG
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.797
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Du hast das Problem erkannt - Du hast da ein Frequenzloch zwischen 125 und 160Hz. Wenn ein Subwoofer höher spielt, hat das andere, meist unerwünschte, Effekte, darum werden zumindest aktive Subs frequenztechnisch meist nach oben abgeriegelt, über 120 Hz tut sich da in den seltensten Fällen noch was. Soll heissen, ein anderer Sub dürfte da nicht helfen, es sei denn, es ist der zugehörige Systemsubwoofer mit dem dazugehörigen Controller. Ohne dies taugt das Top nur zur reinen Sprachbeschallung.
 
Der-Plattenleger

Der-Plattenleger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
23.03.16
Beiträge
334
Kekse
12
Ort
Freiburg; BW
Hallo,
mit dem Subwoofer passt es mit den Achat 404, ich habe die Achat 404 auch schon mit zwei Achat 112A Subs pro Seite gehört, das hörte sich schon sehr erwachsen an.
Allerdings all zu tief spielen die Subwoofer nicht, also nichts für diese Elektro Mucke mit brachialen Bässen, sonst passt es.
Viele Grüße und schöne Feiertage
Peter
 
S

Schraubfix

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.17
Registriert
02.01.08
Beiträge
17
Kekse
0
Hallo

Danke für die Antworten. Bauchgefühl tendiert zum "passenden T-Sub" oder aber ich nehme eines meiner alten 12er Topteile mit und nutze das "Stäbchen" für reine Sprachübertragung

Gruß

Frank
 
Der-Plattenleger

Der-Plattenleger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
23.03.16
Beiträge
334
Kekse
12
Ort
Freiburg; BW
Hallo Frank,
mit dem Subwoofer funktionieren die "Stäbchen" ganz gut, ich finde den Klang für die Preisregion in der sie liegen wirklich toll.
Teste es doch einfach mal aus.

Was vielleicht noch ergänzend zu den Achat 404 erwähnt werden sollte, sie sind von der Aufstellung her nicht ganz unkritisch, das es harmonisch klingt brauchst du einen gewissen Abstand und der Abstrahlwinkel von 150° kann von Vorteil sein, kann sich bei zuwenig Abstand zur Wand seitlich schnell zum Nachteil auswirken und Du hast nur Sound Matsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben