Frequenzweiche für 3 Wege Box mit piezo

von Anfänger-Schüler, 06.08.20.

Sponsored by
QSC
  1. Anfänger-Schüler

    Anfänger-Schüler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.20
    Zuletzt hier:
    24.08.20
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.08.20   #1
    Hi
    also erstmal was zur Materie:

    es sind 2 Boxen mit folgenden Treibern da
    10" Tieftöner 225w ebay noname chassis:rolleyes:
    4" Breitbänder für die Mitten anscheinend von Skoda oder auch noname:rolleyes:
    und Motorola piezo hörnchen:ugly:

    Habe für diese Boxen keinen cent gezahlt weil geschenkt... möchte aber trotzdem dass sie funktionieren ohne dass man sich gleich dafür schämen muss piezos zu besitzen... die kommen dann ev. ins gartenhaus und wenns trotzdem noch zu schlecht klingt in die garage

    Auch ein Piezo kann mit der richtigen Frequenzweiche noch halbwegs gut klingen...;)(lautet zumindest meine Meinung)
    für Tief und Mitteltöner gibt es bereits eine Frequenzweiche.
    somit brauche ich nur mehr eine Frequenzweiche für den piezo...werde mal schauen ab wann der spielen soll und poste dann die Trennfrequenz... wenn mir dann bitte jemand helfen könnte wie man die Frequenzweiche für den piezo berechnet und beschaltet

    Weil sehr viele Faktoren einfach unbekannt sind wird das eher so richtung Universalweiche:crutch: zum selberbauen sein und somit keine Abstimmung auf die einzelnen chassis... einfach nur piezo nicht mehr so hässlich laut und schrill...

    Lg:hat:
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 06.08.20   #2
    Es ist nicht völlig unüblich einem piezonohne weiche zu betreiben... Ich würde es mir einfach mache und ne Spüle davorhängen...
     
  3. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    5.027
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    57.750
    Erstellt: 06.08.20   #3
    ??? Was soll denn ein Küchengerät vor einer Box
    oder meinst du Spule?:engel::evil:

    Wäre jetzt nicht so meines vor einem Hochtöner.

    Piezos kann man in der Regel ohne Frequenzweiche betreiben, dann kommt unterhalb einer bestimmten Frequenz immer weniger raus.
    Was ich aber machen würde, wäre einen Widerstand oder Lastpoti vorschalten, um einen zu harschen Piezo einzubremsen.
     
  4. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    3.406
    Kekse:
    13.428
    Erstellt: 06.08.20   #4
    vor einigen Jahrzehnten habe ich bei meinen ersten Gehversuchen mit Piezos diese Potis verwendet...
    https://www.thomann.de/de/monacor_lp1008.htm
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 06.08.20   #5
    Dreckige Autokorrektur!

    Jaaaa... Wenn man im Suff und im Vorbeigehen irgendeinen Quatsch im Urlaub ins Handy hackt, dann wird aus einem Kondensator auch Mal eine Spüle!

    Sorry das war natürlich völliger Quark: es war ein Kondensator in Reihe gemeint, was das Poti bzw. Den Widerstand zum dämpfen nicht ausschließt!

    Sorry für den Ausrutscher!

    Und in der Tat: man kann den Kondensator auch lassen weil die Piezos üblicherweise nicht sterben!
    Aber schaden tut er auch nicht!
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.215
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 06.08.20   #6
    Wenn man so ne billige Box auseinandernimmt dann habe ich schon geseehen das vor dem Piezo ein 10µF Kondensator hängt.
    Sollte aber nach Möglichkeit ein Ton elko also Wechselspannungselko sein
     
  7. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    5.244
    Ort:
    Weissach im Tal
    Kekse:
    31.135
    Erstellt: 06.08.20   #7
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 06.08.20   #8
    Was heißt trick... Das ist ne sinnvolle Designmöglichkeit...
    Die Piezos Recht hochohmig sind (grobes googlen spuckt so zwischen 600 und 1000ohm aus, kann man durchaus einen deutlich kleineren Widerstand parallel schalten, wodurch man dann auf ne Recht konstante Impedanz (eben der des Widerstandes) kommt.
    Die kann man dann als "Last" für die Berechnung des Hochpasses nehmen.

    Wenn ich wieder am Rechner sitze dann rechne ich Mal n Vorschlag durch!

    Gerade ist aber Strand und Mallorca olé
     
  9. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    3.406
    Kekse:
    13.428
    Erstellt: 06.08.20   #9
    Deshalb der z.B. Monacor LP-100-8 Regler, der hat 8 Ohm...
     
  10. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Wedemark
    Kekse:
    7.818
    Erstellt: 06.08.20   #10
    Ja, das geht, habe früher meist 50 bis 100 Ohm genommen.

    Kondensator: 1/(2*pi*R*f)
    R ist Widerstand, f die gewünschte Grenzfrequenz, ergibt 6dB Weiche.
     
  11. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.913
    Ort:
    Limburg an der lahn
    Kekse:
    35.618
    Erstellt: 06.08.20   #11
    ...... ich nehm meißtens bei piezos 20 ohm in reihe davor und so um die 50 parallel ..... und einen kondensator dazu noch in reihe , irgendwas zwischen 2,2 und 4,7 uf .
     
  12. Anfänger-Schüler

    Anfänger-Schüler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.20
    Zuletzt hier:
    24.08.20
    Beiträge:
    26
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.08.20   #12
    Na sicher kann man Piezos ohne Frequenzweiche auch betreiben weil sie mit niedrigeren Frequenzen einfach noch hochohmiger werden...
    ob der Pizo in diesem Bereich dann auch gut klingt ist eine Andere Frage, denn der Pizo ist ja aufwärts egtl sogar bis um die 47khz ausgelegt und abwärts bis 4kHz...meiner Meinung nach klingen Piezos nur im oberen hörbaren Bereich gut.

    8Ohm wäre meiner Meinung nach schon recht niedrig weil ich dann ja den Ht schon ziemlich einbremse würde oder nicht?
    der 4" Breitbänder ist von sich aus leider nicht in der Lage die Höhen zum 10" zu übernehmen
    --- Beiträge zusammengefasst, 08.08.20, Datum Originalbeitrag: 08.08.20 ---
    werde mal Bass Zickes Variante ausprobieren..geht am schnellsten
     
  13. CarstenO

    CarstenO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.19
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Niederrhein
    Kekse:
    67
    Erstellt: 02.09.20   #13
    Nein, Du sollst den Widerstand ja parallel zum Piezo einsetzen. Den Widerstand mit 8,2 Ohm setzt Du ein, damit Du vor dem Piezo mit einer Passivweiche die Übernahmefrequenz festlegen kannst. Bei höherem Parallelwiderstand werden die Weichenbauteile in Filtern höherer Ordnung preisgünstiger.

    Ich würde mich aber auch mit einem Spannungsteiler zur Pegelabsenkung des Piezos befassen.

    Hier ist das Cobra-Horn aus der Hobby HiFi beschrieben, da ist es mit zwei Wegen so ähnlich wie Dein Vorhaben: https://www.lautsprechershop.de/hifi/cobrahorn.htm

    Das überrascht mich etwas, aber bis 6 oder 8 kHz würde ich einen 4-Zoll-"Mitteltöner" schon laufen lassen. Gerade dann, wenn auf ihn ein Piezo als Hochtöner folgt. Zwischen dem 4- und dem 10-Zöller würde ich irgendwo zwischen 500 und 800 Hz trennen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping