Für Subwoofer: Bell PCX-9024 oder Dynacord S 900

von nicnic, 06.07.19.

Sponsored by
QSC
  1. nicnic

    nicnic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.18
    Zuletzt hier:
    13.06.20
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Neustadt (Wied)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.07.19   #1
    Hi zusammen,

    ich muss mal wieder mit "Retro"-PA um die Ecke kommen:
    In meinem Low-Budget-Subwoofer-Thread habt ihr mir mit den BS 1181 W von KME nen super Tipp gegeben. Die Teile machen Spaß! Für Home-PA absolut ausreichend, auch passiv getrennt.

    Da eure Empfehlung prinzipiell "aktiv trennen" war, stand aber immer noch die Idee einer zweiten Endstufe im Raum. Aus Platzgründen fand ich die mit integrierter Frequenzweiche immer interessant. Und auf der Suche nach einem Lichtmischpult machte man uns ein sehr sehr gutes Kombiangebot, weshalb wir jetzt eine Bell PCX-9024 gekauft haben. Schätzungsweise nix Weltbewegendes (mehr?), aber alleine für Redundanz mussten wir zuschlagen.

    Ist wohl 25 Jahre alt die Kiste, hatte sie noch nicht in den Händen, aber leistungsmäßig ähnlich der Dynacord. Die Subs baue ich um auf abschaltbare Weiche.
    Als Tops nehmen wir nach wie vor Ramsa WS-A200.

    Jetzt meine Frage an euch Erfahrene: Welche der beiden Oldie-Amps eignet sich besser (weniger schlecht) für die Subwoofer? Habe irgendwo aufgeschnappt, dass die Bell höhenmäßig nicht das Wahre sein soll und die Dynacord S 900 mehr im Bassbereich schwächelt - ist das zu bestätigen? Werde natürlich experimentieren, aber Erfahrungswerte wären super ...
    Beides ist Stereobetrieb, Subs 4 Ohm, Tops 8 Ohm.

    Dankeschön und schönes WE
    Nico
     
Die Seite wird geladen...

mapping