Fuzz-Kauf

von Ataxia, 27.01.06.

  1. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 27.01.06   #1
    Hallo,
    ich spare auf ein Fuzz hin. Mag den Sound einfach, wobei manche Pedale einfach blöd klingen. Aber die will ich ja auch nicht kaufen.

    Ich suche einen Fuzz, der nicht so extrem ist, mit dem man Akkorde spielen kann, die nicht in einen Bombenteppich ausarten. Also nen schönen Vintage Sound, den man auch nur als Booster nehmen kann und kein High-Gain Gerät (spiele hauptsächlich Blues/60erRock/Jazz/Funk) Big Muff muss also nicht unbedingt sein.
    Preisklasse sollte so um die 100 Eur sein (bei überwältigenden Leistungen auch mehr).
    Dachte da schonmal an den Axis Fuzz von Roger Mayer, das ziemlich perfekt klingt. Allerdings ist es mir schon ein wenig zu teuer (bevor ich aber irgendeinen Mist kaufe, gebe ich das Geld auch aus). Habe außerdem bei Thomann den Graphic Fuzz von EHX gesehen, der ja sehr Variabel zu sein scheint. Allerdings sind da so viele Features dran, dass ich mir nicht sicher war, obs einen ordentlichen Fuzz gibt.
    Eine Octaver ist kein muss, aber beispielsweise der Octavia klingt sehr geil für Soli. Da ich die Oktave aber mti Sicherheit eher selten sinnvoll einsetzen kann, brauche ich sie nicht unbedingt und wenn schon, dann zuschaltbar.

    Bitte bei Vorstellungen wenn möglich gleich nen Link und/oder Mediendateien (Bilder, Demos) beifügen. Danke.
     
  2. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 27.01.06   #2
    Ich habe gerade das gleiche "Problem".
    Wollte mir schon länger ein Fuzz-Pedal kaufen, da ich den Sound sehr gerne mag; habe auch schon das Big Muff angetestet, welches jedoch soundmäßig bei z.B. Powerchords oder in einem höherem Verzerrgrad mir irgendwie zu extrem matschig/ dröhnend klang. Eigentlich habe ich schon länger zu dem Dallas Arbiter Fuzz Face tendiert (Klick), das ja schon Hendrix benutzt hatte und als das klassische Fuzz gilt; konnte es aber nie antesten, da es in den örtlichen Musikläden nicht verfügbar ist. Darüber hinaus war es mir bei einem Preis bis 170€ doch etwas zu teuer. Gestern habe ich diese Angebot gesehen: Fuzz Face , was mit knapp über 100€ ja schon nicht mehr so überteuert ist. In anderen Comments tauchte diese Fuzz immer nur als überteuerte Alternative (meist ohne genaue Infos zum Klang) auf. Wäre ganz nett, wenn jemand dazu ein paar Infos (auch im Vergleich zum Muff) hätte.
    Zweitens bin ich darüber hinaus etwas unschlüssig, weil man mir bei PPC-Hannover gesagt hatte, dass wohl generell Bodeneffekte bei einem kleinen Übungsamp nicht viel Sinn machen (in meinem Beispiel der VOX AD15VT). Stimmt das eurer Meinung nach, oder klingen die Effekt bei einem kleineren Amp ähnlich wirkungsvoll, wie bei einem größeren Amp? D.h. kann ich mir ohne Probleme für meinen Amp so einen Effekt zulegen, ohne das der Sound von seinem Grundcharakter abweicht?
    Danke, für eine Antwort im voraus!

    PS: Dachte ich schreibe das gleich hier mit rein und brauche nicht einen extra Thread aufmachen; hoffe das ist OK?
     
  3. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 27.01.06   #3
    Habe nun 2 andere Typen (wieder-) entdeckt: Fender Blender Custom & Dallas Arbiter Fuzz Face.
    Der Fender Blender kommt mir einfach symphatisch rüber, wobei ich leider noch keine Soundbeispiele finden konnte. Die Fuzz-Face Simulation in meinem ME-50 klang heute Nachmittag auf der Bandprobe auch ganz ordentlich. Allerdings gibts davon ja acuh nur noch den Nachbau von Dunlop.
    Der Graphic Fuzz ist wohl weniger geeignet, da ich einfach meinen Grundsound haben will und ihn nicht erst suchen will.

    Weiterhin klingt Axis Fuzz einfach noch am besten und am vielseitigsten (trotz der nur 2 Regler), denn der Fuzz-Ton und eine Boostfunktion reichen völlig aus. Außerdem kann man das ja besonders gut mit dem Volumenpoti steuern für eventuelle soli oder lautere Passagen. Hat vielleicht jemand ne Ahnung, wo ich sowas günstig herbekommen könnte? Irgendwann vor Weihnachten kamen mal 2 solcher Dinger in ebay Deutschland. Ich dachte noch: 2 Stück? Dann wirds die hier wohl öfter geben... Naja, falsch gedacht. Egal ob gebraucht oder neu, ich suche so ein Teil wenn es geht günstig.
     
  4. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 28.01.06   #4
    Also bei sanfter Einstellung kann man auch mit dem Big Muff Akkorde spielen und den Volumenpoti einsetze, das zerrt dann ein klein wenig wenn der Volumenpoti fast zu ist und wenn er ganz aufgedreht ist ist es schon wieder recht heftig, das Big Muff niegt auch ziemlich zu diesen Klang.

    Zum Thema Big Muff / Fuzz und Übungsverstärker: Ich benutze ab und an ein Muff vor meinem Ibanez Valbee und das klingt richtig gut (mit einer Les Paul, mit einer Tele war's nicht so der Hammer). Es klingt auf jeden Fall nach Fuzz und ganz anders als die Verzerrung des Verstärkers.
     
  5. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 28.01.06   #5
    @J.K: Also, ist deiner Meinung nach ein Fuzzpedal vor dem VoxAd15 schon zu empfehlen? Der Vox ist ja wohl auch noch um einiges kraftvoller und auch klanglich besser(?) als z.B. ein billiger 15Watt-Verstärker oder der MicroCube sein. Und ich habe auch schon gelesen, dass einige aus dem Forum vor den MC noch Zerrpedale geschaltet haben und mit dem Sound zufrieden sind. Mich hat halt nur die Meinung bei PPC unsicher gemacht, weil ich eigentlich dachte, dass die sich damit 100% auskennen würden. Aber da vertraue ich dann doch lieber den Meinungen aus dem Forum! :great:
    Wenn also nicht noch jemand am Ende einen Einwand hat, würde ich mir dann spätestens morgen das Arbiter Fuzz Face bestellen!
     
  6. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 28.01.06   #6
    also unser gitarrist hat ein fuzz teil das ist total geil! das bräuchtest du... und wenn ich jetzt auch noch den namen und die marke von dem tiel wüsste, dannn würde ich dir mit meinem kommentar sogar noch helfen!

    edit: GENAU das ist von der Firma "Zoom" ...
     
  7. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 28.01.06   #7
    @ fragX: Ich würde es einfach mal ausprobieren, aber ich denke mal dass es mit dem Vox nicht schlecht klingen wird und der Sound dir auch gefallen wird (wenn man deinen Avatar richtig interpretiert ;) ).
     
  8. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 28.01.06   #8
    Vom Sound her würde es mir schon gefallen; denke da auch wirklich eher an einen Fuzz Richtung Hendrix (bzw. den FF hatte er sogar benutzt) und im Stil der 60er/frühen 70er. Wäre auch ganz gut, wenn man etwas in die Stoner-Rock/ White Stripes-Richtung gehen könnte (letztere benutzen ja doch eher den BigMuff). Absolute Hi-Gain Sachen sind dann auch nicht so mein Fall. Generell etwas falsch machen würde ich auch nicht, den das Ding würde ja bestimmt jahre-/jahrzehntelang(?) halten und später, wenn ich mal einen leistungsstärkeren Amp hätte, auch Verwendung finden.
    Nur mit dem ausprobieren geht es ja wie gesagt nicht, da er in keinem Musikladen in meiner Nähe verfügbar ist und ihn nur online bestellen kann. Wird aber wohl hoffentlich auch ein Rückgaberecht geben.
     
  9. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 01.02.06   #9
    Also meine Erfahrung dazu... habe mehrere Fuzzer probiert - inzwischen sind noch 2 in meinem Besitz - beide Marke Fulltone (also über 100 Euro,-) - jedoch sind bei ebay immer wieder günstige aufgetaucht.

    Zwecks normales Fuzz, mit dem auch noch 2, ev 3saitiges Spiel möglich ist (was mir nun wieder 100 Gegenmails einbringen wird!!!) Das 69er von Fulltone hat dabei super mitgespielt. Allerdings ist es ziemlich heftig zum justieren, was wiederum der Vorteil daran ist. Hat 4 Knöpfe zum drehen (gg) - und es verlangt einem einige Stunden ab, bis man es in einen schönen Gain Sound integriert.
    Habe es letztendlich ALLEN anderen vorgezogen - super Fuzz Sound, nicht zu ausgeflippt - irgendwie einen wunderbaren Sustain Zuwachs und einfach cool.
    Einziger negativer Nebenaspekt - die Nebengeräusche.
    Zusammen mit mehreren Pedalen wird dir ein Noise Gate nicht ausbleiben - aber das würd ich zusammen mit einem Fuzz Betrieb sowieso empfehlen.

    Zweitens: Weil du Octave Spielchen erwähnt hast.
    Dazu kann ich auch nur eines sagen... Octave down benutze ich nach wie vor den alten Boss OC-2 - und Octave Up das Fulltone Ultimate Octave - welches eben auch noch einen SEHR krassen Fuzz und Overdrive Sound mitbringt.
    Wird eh von vielen bekannten Leuten genutzt (wobei Hr Satriani das Ultimate Octave nach wie vor am schönsten einsetzt) - und ich persönlich würde es auch nimma hergeben.
    Allerdings nochmal die "Warnung": NICHT leicht zum integrieren - und das Feintuning ist nicht allzu einfach.

    Glaub der Geheimtipp bei ALLEN Fuzzern ist einfach, nur minimal aufdrehen - und im aktivierten Betrieb nicht allzu weit vom "normalen" Gain Sound abweichen.
    Dies hält Nebengeräusche und sonstige störende Sounds unter Kontrolle.
    Effekte wie das Ultimate Octave sind obendrein SEHR Tonabnehmer abhängig!!!!

    Hoffe das hat geholfen!
     
  10. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 01.02.06   #10
    Und noch was zu FRAGX!!!

    Wenn du einen Fuzz Sound bei POWERCHORDS benützt, dann bist sowieso selber Schuld!
    Welch Wunder dass sich sowas nicht toll anhört...

    Und was ich ebenfalls nicht verstehe?
    FÜR WAS willst du dir Effekte zulegen, wenn du den Grundsound nicht verändern willst???
    Logischerweise bringt jedes Effektgerät einen neuen Sound - oder besser Effekt mit sich!!
    Grade ein Fuzz kann alles vermiesen, wenn es nicht richtig justiert ist - wobei ein Fuzz Sound sowieso nur sehr selten "sinnvoll" ist - und eher Lead Gitarristen - oder Typen wie Hendrix anspricht.

    Sämtliche Rhytmus Gitarristen sind mit Fuzz sowieso falsch dran (meine Meinung) - und Chorus bzw Flanger, genauso wie gut justiertes Delay sind sinnvoller.
     
  11. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 01.02.06   #11
    @Soul Distortion
    Ich habe nie gesagt, dass ich den Fuzz ausschließlich für Powerchords verwenden möchte (wenn, dann mal in die White Stripes-Richtung); sondern im Gegenteil eher für Einzeltöne, da ich (wie geschrieben Post5) etwas in die Richtung Hendrix, Cream, Pink Floyd etc. haben möchte. Das mit dem Grundsound bezog sich darüber hinaus nicht auf den Grundsound meines Amps, sondern ob der (Grundsound des) Fuzz ähnlich klingt, wie bei einem Amp mit höherer Wattzahl.
    Übrigens hat sich das schon längst erledigt, da ich seit gestern mein Arbiter Fuzz Face habe und sehr zufrieden damit bin.
     
  12. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 01.02.06   #12
    Habe das Fulltone 70 und 69 auf der Homepage angehört. Genau solch einen Sound (von der Art her) suche ich auch. DER Sound ists nicht, aber in die Richtung gehts auf jeden Fall, diese Sägen mag ich nicht so. Bin letzte Probe auch mit der Fuzz Face Simulation gut zurechtgekommen. Will den Fuzz also auch in der OD-Funktion einsetzen, also auch für Blues usw und nicht stur als Solosäge ^^. Habe aber auch noch Zeit, ich spare im Moment und entweder krieg ich eins was mir gefällt günstig genug oder ich kaufs mir original wenn ich genug zusammen habe.

    Effekte kaufen ist doch was tolles :) Man findet immer etwas, was man unbedingt noch braucht :D
     
  13. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 02.02.06   #13
    ....also ich habe den ehx graphic fuzz, habe keine anderen getestet so habe ich keine Vergleiche.

    Entspricht ganz deinen anforderungen betreffen sound. Du kannst mit dem EQ den sound verfeinern, den zerr grad einstellen (also auch sehr wenig), dann das sustain und die "spielempfindlichkeit", also wenn du die saiten leicht anschlägst wird auch der sound je nach einstellung leise...was nicht bei anderen zerr pedalen immer der fall ist...

    Also antesten umbedingt!

    Gruss

    Hier findest Du noch videos über die einzelnen ehx effekte
    http://www.thegearpage.net/board/showthread.php?t=118702
     
Die Seite wird geladen...

mapping