fuzz pedal gesucht

von itsab, 05.12.07.

  1. itsab

    itsab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 05.12.07   #1
    hi, weihnachten steht an und es wird zeit sich gedanken zu machen, was dieses jahr unterm weihnachtsbaum liegen soll ;)
    da ich in letzter zeit wieder viel und gerne jimi hendrix höre und auch die kinks und andere bands aus den sechzigern und siebzigern mag (haben die kinks den fuzz-effekt nicht sogar "erfunden", indem sie ihre speakermembranen aufgeschlitzt haben??), würde ich gerne ein wah und ein fuzz auf meinem wunschzettel stehen haben :)
    die wahl eines wahs fiel mir nicht so besonders schwer. ich war zwar noch überhaupt nicht im musikladen antesten, sondern habe mich bis jetzt nur hier im board und anhand von demos auf youtube und reviews auf harmony-central.com informiert, aber ich denke, es wird das vox v847 werden :great:
    die wahl eines fuzz' fällt mir deutlich schwerer; als erstes dachte ich an den big muff, in dessen beschreibung in vielen musikshops ja auch steht, dass er ideal für den sound von hendrix wäre. ich persönlich war allerdings ein wneig enttäuscht, als ich mir die ersten demos auf youtube angeguckt habe, denn für mich klang das nicht wirklich nach jimi und auch nicht so, wie ich mir ein fuzz vorstelle... allein anhand von demos gefällt mir der sound vom roger mayer axis fuzz sehr gut, auch wenn dieses für ein fuzz wirklich ein wenig teuer ist. aber da es ja eh zu wiehnachten kommt, wäre mir das egal, wenn der sound stimmt.

    meine frage ist jetzt, welche erfahrungen ihr mit dem axis fuzz gemacht habt, wo der unterschied zum gleich-teuren roger mayer classic fuzz ist und welche - vielleicht günstigeren alternativen - zum axis fuzz ihr kennt und empfehlen könnt (z.B. habe ich hier im board etwas über das mek cf-1 gelesen, allerdings habe ich nirgends reviews oder soundsamples finden können, und anspielen kann man das pedal doch bestimmt auch nicht, da es nur im internet zu bestellen ist, oder irre ich mich?).
     
  2. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 05.12.07   #2
    Das Roger Mayer Teil kenn ich leider nicht.
    Allerdings könnte ich dir das Dallas Arbiter Fuzz Face empfehlen, wenn mich nich alles täuscht, hat Jimi das benutzt.
    Das Gerät funktioniert mit Germanium Transistoren, nicht mit Silizium, wie das bei Big Muff der Fall ist, wenn ich mich nicht irre. Das verleiht dem Fuzz einen deutlich wärmeren und nicht so kratzigen, extremen Klang.
     
  3. CZA1112

    CZA1112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Bissendorf (Landkreis Osnabrück)
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    312
    Erstellt: 05.12.07   #3
    ja,hendrix hat ein dallas arbiter fuzz face benutzt.
     
  4. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 05.12.07   #4
    http://www.orion-fx.com/

    Kleine deutsche Firma, die wirklich wundervolle Fuzzgeräte zu einem moderaten Preis bauen! Vor allem der GoldFuzz ist echt Sahne!
     
  5. itsab

    itsab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 05.12.07   #5
    also danke schon mal für eure antworten :great:

    hmm, also die sound-beispiele auf der seite sprechen mich ehrlich gesagt nicht so besonders an. sound ist ja schwer zu beschreiben, aber für mich kling es halt irgendwie zu "heavy", wenn ihr versteht was ich meine...

    ja, das habe ich auch schon im net gesehen. jimi hat auch so eins benutzt, aber da heute ja nur noch reissues zu bekommen sind, ist das halt so ne sache. inwiefern das jetzt dem entspricht was jimi damals wirklich benutzt hat weiß ich nicht, denn bei reissues werden ja oft mal andere bauteile benutzt werden und gemeinsamkeiten mit dem original bestehen dann nur noch im namen und im aussehen...

    ich meine hier im board was gelesen zu haben, dass die fuzz faces sich alle aufgrund der transistoren ein wenig unterscheiden und auch während man spielt ihr klangverhalten ändern. hat das jemand schon mal erlebt, oder stimmt das nicht (oder ist der unterschied so gering, das er nicht ins gewicht fällt?).

    das fuzz face kostet ja außerdem gleichviel wie das fuzz von mek; hat jemand schon mal beide pedale miteinander verglichen? das mek soll ja in gewisser weise ein abklatsch vom fuzzface sein, nur dass es noch einen zusätzlichen tone-regler enthält, was ja relativ praktisch ist.

    auch statements zu den roger mayer fuzzes sind weiterhin willkommen :)
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 05.12.07   #6
  7. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 05.12.07   #7
    Es werden doch auch Jimi Hendrix Fuzz Faces angeboten, fällt mir gerade ein.
    Die hellblauen. Hab zwar keine Ahnung, ob die was taugen, aber wenn du schon nach Jimi Hendrix suchst, wollt ichs nicht unerwähnt lassen.
     
  8. le barb

    le barb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    1.08.09
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 06.12.07   #8
    hi!

    also ich kann immer wieder die fuzz factory von zvex empfehlen (vexter series zu haben um ca. 220 euro, check mal ebay). könnte aber nach deinen vorstellungen auch zu heavy sein. ich liebe jedenfalls den sound. durch fünf potis kann man auch sehr viele verschiedene fuzz sounds einstellen (von radio fuzz bis pure rückkopplung).
    auf www.zvex.com gibt es demo videos.

    lg, markus
     
  9. itsab

    itsab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 06.12.07   #9
    sehr nützliche links! vielen dank :great:

    das ist wohl das gleiche wie das rote, nur handverdrahtet und mit silizium-transistoren statt mit germanium. zu dem hohen preis würde ich allerdings das roger mayer vorziehen.

    das ist leider fast schon zu teuer. ich würde mir lieber ein günstigeres wünschen, da ich ja auch noch andere wünsche für weihnachten habe (zum beispiel geld fürn führerschein ;))

    also ich tendiere nach wie vor aufgrund der reviews auf harmony-central.com zu einem der roger mayer fuzzes. ich glaube, der unterschied zwischen dem axis und dem classic fuzz liegt wieder bei den transistoren(axis hat silizium, classic hat germanium?)... lieg ich da richtig und findet sich noch jemand, der erfahrungen mit den beiden gemacht hat, oder eins mal im vergleich zu den anderen im thread genannten gespielt hat?
     
  10. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 06.12.07   #10
    hatte zwar selber bisher nur ein fuzz gerät unter den füßen (abgesehen von dem fuzz effekt beim vamp2 )aber es hat seinen zweck auf alle fälle erfüllt :)
    solltest du dir auf jedenfall mal näher anschauen
     
  11. satansbraten

    satansbraten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    205
    Erstellt: 09.12.07   #11
    hallöchen!
    wollte kurz erwähnen, das ich von orion den gold fuzz, sowie nen western drive (seriennummer3!!!!) zum verkauf hab!
    die band hat sich mal wieder zerschossen, und fürs rumstehen, sind die teile einfach zu schade :-/
    bei interesse, einfach ne private nachricht!
    grüße,
    hansi
     
  12. schocka

    schocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    543
    Erstellt: 09.12.07   #12
    Hi,

    ich besitze einen CF-1 von MEK und war neulich kurz davor, diesen zu verkaufen, weil ich ihn lange nicht gespielt hatte. Nachdem ich ihn quasi zum Abschied noch einmal aktiviert hatte, habe ich meine Verkaufsabsichten wieder begraben :rolleyes:

    Er klingt vor einen bereits zerrenden Verstärker geschaltet nicht sägend, sondern eher warm und fett singend mit diesem leichtem "Schmieren" auf den Bass-Seiten. Außerdem klart die Gitarre beim Zurückdrehen des Volumepotis sehr schön auf. Ich habe auch zwei Aufnahmen:

    1. http://www.schockland.de/mp3/aussenjam86_schocka.mp3 komplett mit dem CF-1 gespielt

    und

    2 . http://www.schockland.de/mp3/aussenjam77_schocka.mp3 (hier kommt der Fuzz ab 2:17 ins Spiel).

    Gruß,
    Andreas
     
  13. iefes

    iefes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 09.12.07   #13
    habe grade auch ein bisschen nach fuzz-pedalen gestöbert und bin dabei auf das neo-fuzz von MI-Audio gestoßen. germanium-fuzz mit 8 regelmöglichkeiten. kostet auch beachtliche 179euro, aber ich finde den Sound verdammt klasse. könnte mir das noch gut mit einem octaver vorstellen. werde es mir wahrschienlich demnächst auch kaufen. :)
    Neo-Fuzz da gibt es soundsamples

    auch interessant ist das G.I. - Fuzz von MI-Audio , was einen moderneren Sound hat, durch Silizuim-Transistoren. klingtm ir jedoch ein wenig zu komprimiert und zu "metalig" ...
    hier der link G.I.- Fuzz

    vielleicht ist da ja eins für dich dabei ;)

    liebe grüße, iefes
     
  14. itsab

    itsab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 09.01.08   #14
    ich ruf diesen thread nochmal zurück ins leben da ich noch eine frage hab.
    erstmal vorweg; ich war mir vor weihnachten doch noch zu unschlüssig um mich für ein pedal zu entscheiden, also habe ich mir erst einmal geld gewünscht, um es dann später in ein pedal umzusetzen. vor ein paar tagen dann habe ich das roger mayer classic fuzz im angebot gesehen und musste einfach zuschlagen :cool:
    jetzt habe ich es gerade per post bekommen und angeschlossen, womit wir zu meinem problem kommen; das pedal "schluckt" sehr viel lautstärke und beim drive-regler fällt mir überhauptkein unterschied bei den verschiedenen stellungen des reglers auf. egal ob ganz links oder ganz rechts am anschlag, es klingt irgendwie immer gleich. außerdem werden auch einzelne töne überhaupt nicht "verzerrt", nur bei akkorden ist das fuzz zu hören.
    könnt ihr euch erklären, woran das liegt? dies ist mein erstes fuzz und ich bin daher noch unerfahren in sachen fuzz ;) aber mir war vorher schon klar, dass ein fuzz nicht auf knopfdruck einen fertigen, tollen sound liefert, sondern dass man sich ein bisschen was erarbeiten muss... also muss ich einfach noch experimentieren, oder liegt der fehler irgendwo anders?

    ps: ich spiele eine fender american deluxe strat (HSS -> hab aber gerade das neck-singlecoil aktiviert), dann ist zurzeit nur das fuzz angeschlossen, sowie ein wah (ist aber nicht an) und vom fuzz gehts dann in den amp (marshall valvestate 8240, vielleicht sollte ich dazu erwähnen, dass er sehr leise eingestellt ist; volumeregler auf acht uhr, was aber schon lauter ist als sonst, da das fuzz ja das signal soviel leiser macht). im amp ist der crunch-channel angewählt.

    so, ich mach mal wieder ans experimentieren und hoffe auf eure kompetenten antworten :great:

    edit: hmm, das ist wirklich ein bisschen komisch; selbst wenn ich denn amp voll aufreiße wird das signal trotzdem nicht sehr viel lauter und einzelne töne sind nach wie vor überhauptnicht angezerrt. außerdem soll man bei diesen fuzz-pedalen ja den grad der verzerrung mit dem volumepoti an der gitarre einstellen können, bei mir wird das signal allerdings beim runterdrehen des volumepotis nur noch leiser und man muss das poti voll aufgedreht haben, um was hören zu können...
     
  15. itsab

    itsab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 09.01.08   #15
    ich hab das problem inzwischen auch allein gelöst ^^
    ich dachte mir, ich wechsel mal die batterie aus, vielleicht hat es ja damit was zu tun. und als ich die abdeckung abgeschraubt hab, bekam ich die batterie zu sehen, die vorher drin war; oben ist diese schutzumwicklung total abgefleddert und es klebten so weiße krümmel dran :eek::confused:
    auf jedenfall ist das teil kaputt und nicht zu gebrauchen. mit neuer batterie fuzzt das classic fuzz wie es sich gehört :great:
    aber ich glaub ich schreib den leuten vom versand (war nicht beim music-service bestellt) trotzdem eine email, denn wenn man über hundert euro ausgibt kann man doch auch erwarten, dass eine funktionierende batterie beigelegt ist, und keine kaputte. außerdem, wer weiß, was das für weiße krümmel sind... nachher ist das noch giftig...
     
Die Seite wird geladen...

mapping