Gain - Midboost Preamp gesucht

von fendero, 03.10.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. fendero

    fendero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.14
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    102
    Erstellt: 03.10.19   #1
    Hi Leute,

    die Fertigstellung meiner ersten Partscaster steht bevor, das einzige was noch fehlt ist ein Gain Booster.

    Ich wollte euch dazu fragen welche ihr kennt und welche Erfahrungen ihr eventuell schon damit gemacht habt.

    Allgemein möchte ich einen solchen Booster damit man 1. Ohne Pedal immer was zum boosten parat hat und 2. möchte ich u.a fette soli auf dem neck single coil spielen können. Natürlich gibt es noch viele andere Situationen wo solch ein Booster nützlich sein kann.

    Ich kenne auf Anhieb nur den EMG Afterburner und den Fender Midboost preamp, wobei ich mir aber nicht sicher bin ob die beide dasselbe machen? Ich habe bisher ein paar Strats mit dem Fender Midboost gehabt, hat halt alles "angedickt". Ich schätze mal der Afterburner hat hier ein anderes Ziel, reine "Gain" erhöhung?

    Kennt ihr noch andere Booster?

    Ein paar Ernie Ball Music Man Gitarren haben einen solchen Booster, aber soweit ich weiß sind die nicht frei verkäuflich.

    Grüße
     
  2. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    3.882
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.671
    Kekse:
    17.946
    Erstellt: 03.10.19   #2
    Wäre ein Pedal keine Alternative?
     
  3. fendero

    fendero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.14
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    102
    Erstellt: 03.10.19   #3
    Nein, der Booster soll in der Gitarre verbaut sein damit ich ihn immer an mir hab.
     
  4. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    3.882
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.671
    Kekse:
    17.946
    Erstellt: 03.10.19   #4
    Selbst schuld! :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    315
    Kekse:
    2.215
    Erstellt: 03.10.19   #5
    Ich glaube es gibt eigentlich nur den „Clapton“-Mid Boost in mehreren Abwandlungen zu kaufen. In der Clapton-Strat werkelt einmal der Mid Boost in Kombination mit dem TBX Tone Control.

    Den Clapton Mid Boost gibt es auch als Pedal: Cara Clap Tone und ist ziemlich teuer.
     
  6. makkohille

    makkohille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.15
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    693
    Ort:
    im Westen Tirols
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    1.627
    Erstellt: 03.10.19   #6
    Es gibt bei Jackson den JE 1000, wie ihn Alexi Laiho auch nutzt, im Grunde nur ein Gain Boost oder den JE 1200 , einen Mid Boost, ist in den Japan Charvel Model 4 verbaut.
     
  7. Blazer81

    Blazer81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.09
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    664
    Erstellt: 03.10.19   #7
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.529
    Zustimmungen:
    1.600
    Kekse:
    54.284
  9. makkohille

    makkohille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.15
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    693
    Ort:
    im Westen Tirols
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    1.627
    Erstellt: 04.10.19   #9
    Artec VTC könnte auch passen.
     
  10. fendero

    fendero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.14
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    102
    Erstellt: 04.10.19   #10
    Also ich habe jetzt nochmal drüber nachgedacht, ich denke ein reiner gain boost ist nicht das was ich suche. Suche wohl eher einen mittenboost der meinen neck singlexoil zum singen bringt bei Solos. Vielleicht könnte der emg spc schon ausreichend sein für mich? Würde ich gerne irgendwie mal ausprobieren...
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.529
    Zustimmungen:
    1.600
    Kekse:
    54.284
    Erstellt: 09.10.19   #11
    Der SPC geht für diese Zwecke wirklich gut. Habe ihn selbst in einer Strat.

    Musst halt irgendwo die Batterie unterbringen. Das geht bei Strat zur Not auch im hinteren Bereich des E-Fachs.
     
  12. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.464
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.107
    Kekse:
    24.797
    Erstellt: 09.10.19   #12
    Wie wäre es, wenn du dir einen Booster-Bausatz kaufst und den per Push-Pull in die Klampfe integrierst?

    Dokumentation Les Paul Bausatz "Trudy"

    ich hab den allerdings wieder raus geworfen, weil es für mich ein eigentlich unnötiges nice-to-have war
     
  13. Gast 177765

    Gast 177765 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    1.143
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    272
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 12.10.19   #13
    ...das wäre es: Ich habe den Clapton Mid-Boost in einer Fender Custom Shop "Blacky" mal über mehrere Stunden in einem Musikladen getestet. Er ist regelbar über das 2. Ton-Poti und macht das, was Du Dir wünschst. Die Gitarre war phantastisch (!), aber einen Mid-Boost muss man mögen. Also er bringt nicht nur den Neck-SC, sondern auch die anderen SC's zum singen, allerdings fehlen mir persöhnlich doch die Höhen etwas, wenn man ihn "rein-/dazudreht". Ist halt Geschmackssache.

    -----

    Wenn Du Dich doch für ein Pedal entscheiden solltest, könnte ich Dir eine kleine Tretmine von OGU anbieten. OGU ist ein deutscher Ingenieur, der für zahlreiche High-End-Studios im In- und Ausland schon Equipment der Extraklasse gebaut hat. Das Teil ist Ober-Amtlich!!! Schick mir bei Interesse eine PN.
     
  14. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    315
    Kekse:
    2.215
    Erstellt: 12.10.19   #14
    Ich respektiere natürlich Deinen Wunsch, gebe jedoch zu bedenken, dass man sich oft in solchen Dingen „verstrickt“. Das heißt, man hat gewisse Erwartungen und wenn man es dann umgebaut hat, ist man mit viel Umlernen und Gewöhnung konfrontiert, was dann den Spaß enorm mindert.

    Ich habe in den vergangenen 4 Jahrzehnten viel ausprobiert, ob Schaltungen (aktiv/passiv), Robot Guitar, Variax usw.. Am Ende bin ich wieder bei passiven Gitarren gelandet. Alles andere mache ich extern, d.h. Booster (ich habe zwei auf dem Pedalboard) und ein Pedal EQ haben sich als meine „Geheimwaffen“ herausgestellt. Damit kann man alles machen, was derartige Extras in einer Gitarrenschaltung zur Verfügung stellen. Der Vorteil meiner heutigen Variante ist, dass man immer Zugriff und Einfluß auf die Parameter hat.

    Am Anfang meiner Signalkette nutze ich ein Donner Boost Killer, den ich für die Jeff Beck Strat nutze, um ein wenig mehr Output und Humbucker-artige Frequenzen zu pushen. Der EQ sitzt vor meinem Preamp und korrigiert ggf. Frequenzen. Im Loop, hinter Reverb und Delay, habe ich einen TC Spark Mini als Solo Boost. Der hat eine Zusatzfunktion, wenn man mit dem Fuß auf dem Schalter bleibt, wird er zum Taster, schaltet also nach dem Loslassen wieder auf „leise“.
     
Die Seite wird geladen...

mapping