Gebrauchte Ibanez RG-370 DX BK für 160 Euro?

  • Ersteller Lithiris
  • Erstellt am
L
Lithiris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.09
Registriert
15.12.09
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo ich bin neu hier und habe auch gleich eine wichtige Frage!
Ich wollte mir schon seit längerem eine E-Gitarre holen. Zuerst dachte ich an die Ibanez GRG-170-DX-BKN . Vom Preis her sollte es schon ca 200 Euro sein.
Ich habe jetzt ein Angebot entdeckt, wo ich eine gebrauchte Ibanez RG-370 DX BK für 160 Euro kaufen könnte. Allerdings war der Besitzer nicht sehr liebevoll damit umgegangen und der Hals war oben einmal gebrochen. Dies wurde dann beim Gitarrenbauer repariert!
Soll ich nun lieber eine neue Ibanez GRG-170-DX-BKN für 199 Euro kaufen oder die gebrauchte RG-370 DX BK ? Glaubt ihr, dass ich lieber die Finger davon lassen sollte? Wirkt es sich auf den Klang der Gitarre aus, wenn der Hals mal gebrochen war und wieder repariert wurde? Da ich ein blutiger Anfänger bin würde ich mich sehr über euren Rat freuen!
Ich danke schonmal im Vorraus!
 
Eigenschaft
 
T
Tornado_1990
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Registriert
04.06.07
Beiträge
853
Kekse
6.022
Ort
84...
Naja, wenn der Halsbruch ordentlich repariert wurde, sollten die klanglichen Einbußen nicht so besonders groß sein. Allerdings kann es gut sein, dass ein bisschen Sustain verloren geht.
Mir persönlich wäre es zu riskant, eine gebrauchte Gitarre mit Halsbruch zu kaufen. Ich hätte glaube ich Angst, dass der Hals an der Stelle wieder brechen könnte. Also ich würde in deinem Fall, auch wenn die RG370 an sich die bessere Gitarre ist, die GRG nehmen.

Was außerdem für die GRG 170 spricht, ist das Vibrato-System. Für einen Anfänger ist ein Vintage-Style-Vibrato besser geeignet als ein Floyd Rose, da es wesentlich leichter einzustellen ist.
 
Kaito J-Rock
Kaito J-Rock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.19
Registriert
08.10.08
Beiträge
1.651
Kekse
1.258
Ort
Wien
Besser nagelneu als (einmal kaputt) und gebraucht.
 
S
Schweeeeden
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.09.13
Registriert
23.06.09
Beiträge
567
Kekse
1.390
Naja, wenn der Halsbruch ordentlich repariert wurde, sollten die klanglichen Einbußen nicht so besonders groß sein. Allerdings kann es gut sein, dass ein bisschen Sustain verloren geht.
Mir persönlich wäre es zu riskant, eine gebrauchte Gitarre mit Halsbruch zu kaufen. Ich hätte glaube ich Angst, dass der Hals an der Stelle wieder brechen könnte. Also ich würde in deinem Fall, auch wenn die RG370 an sich die bessere Gitarre ist, die GRG nehmen.

Was außerdem für die GRG 170 spricht, ist das Vibrato-System. Für einen Anfänger ist ein Vintage-Style-Vibrato besser geeignet als ein Floyd Rose, da es wesentlich leichter einzustellen ist.

Bis auf den letzten Satz stimme ich dir zu.
Ich habe als totaler Anfänger auch eine RG350 mit FR gehabt und wenn man sich die Mühe macht und 5 Minuten in ein Youtube Vid. investiert ist das FR auf einmal garnicht mehr so "Anfängerfeindlich"

Grüße
 
I
ILL Pfefferbrot
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.15
Registriert
04.09.05
Beiträge
591
Kekse
699
Allerdings kann es gut sein, dass ein bisschen Sustain verloren geht.

Wieso? Weniger Sustain hat man dann, wenn das Korpus-/Halsmaterial mehr schwingt (-> und damit die Vibration der Saite abdämpft). Die Gitarre schwingt ja aber durch den Halsbruch nicht mehr. :gruebel:
 
aZjdY
aZjdY
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.21
Registriert
28.07.07
Beiträge
4.177
Kekse
10.911
Leg paar € drauf dann bekommst du bei Ebay eine gebrauchte RG 321 und zwar ohne Halsbruch und im guten Zustand.
 
L
Lithiris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.09
Registriert
15.12.09
Beiträge
2
Kekse
0
Ok danke dann werde ich mich weiter umschauen nach einem guten Angebot!

Das mit dem Halsbruch ist mir wohl auch einfach zu gefährlich...
 
dunkelfalke
dunkelfalke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.16
Registriert
29.12.06
Beiträge
651
Kekse
593
Ort
Hochtaunuskreis
Soweit ich weiss (aber nicht schlagen, wenn ich mich irre), wenn der Hals einmal gebrochen und dann vernünftig verleimt war, wird er an der Stelle nie wieder brechen. Soll dann genauso sein wie mit den angeleimten Köpfen, was Ibanez ja gerne macht.
 
T
Tornado_1990
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Registriert
04.06.07
Beiträge
853
Kekse
6.022
Ort
84...
Wieso? Weniger Sustain hat man dann, wenn das Korpus-/Halsmaterial mehr schwingt (-> und damit die Vibration der Saite abdämpft). Die Gitarre schwingt ja aber durch den Halsbruch nicht mehr. :gruebel:

Ich würde eher sagen, dass man mehr Sustain hat, wenn das Korpusmaterial mehr schwingt bzw. die schwingende Masse größer ist, eine Les Paul hat nicht umsonst mehr Sustain als z.B eine Strat. Allerdings kann auch der Fall eintreten, dass sich eine Gegenschwingung aufbaut, dann löschen sich Saitenschwingung und Korpusschwingung gegenseitig aus, das ist dann ein sog. Dead Spot.

Da kann (muss aber nicht unbedingt) die geleimte Stelle im Hals negativen Einfluss darauf ausüben.

Allerdings sollte das Sustain durch einen ordentlich (!) geleimten Halsbruch, wenn überhaupt, nur minimal eingeschränkt werden, da, wie schon gesagt, die geleimte Stelle eigentlich härter sein sollte als das Holz des Halses selber.

Zum Thema Floyd Rose: Wenn sich jemand damit beschäftigen will, ist es natürlich auch als Anfänger kein Problem. Jemand, der mit der Gitarre aber einfach nur spielen will, ohne sich beim Saitenwechsel, Umstimmen, etc. groß Gedanken machen zu müssen sollte imho besser zu einer Gitarre ohne FR greifen.
 
F
Flashes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.20
Registriert
25.07.09
Beiträge
1.255
Kekse
4.522
BTW, wo gibts die 170 DX für 200 Mäuse?
 
blacksheep
blacksheep
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
14.01.07
Beiträge
602
Kekse
979
Ich würde da hin fahren wenns nicht zu weit weg ist und das Teil halt mal anspielen und dem Kerl sagen, dass du Bedenken wegen dem Halsbruch hast. Dann siehst Du, ob der Bruch stört und evtl kannst du ja dann noch was am Preis drücken
Gruß Stefan
 
L
langhaar!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Die Saite schwingt definitiv bei der E-Gitarre umso weniger, je mehr Schwingung sie an den Korpus abgibt.

Korrekt! Das Sustain ergibt sich daraus, wie wenig die Gitarre die Schwingung dämpft, nicht umgekehrt.

Mich würde ein professionell bearbeiteter Halsbruch nicht stören, wenn's dafür ein Schnäppchen gibt. Für das Geld solltest du aber auch schon eine gebrauchte 321 bekommen, die ich dir wäpmstens ans Herz legen kann. Für einen blutiger Anfänger - und dann noch mit nur einer Gitarre - ist ein Floyd sehr unflexibel und kostet viel Aufwand!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben