Geeignete Soundkarte für Digitalklavier

  • Ersteller Hydrogeddon
  • Erstellt am
H

Hydrogeddon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.15
Registriert
18.12.15
Beiträge
2
Kekse
0
Guten Tag,

Ich will mich im vorraus schonmal entschuldigen, dass ich hier ein neues Thema eröffne. Aber ich bin mir seit längerem unschlüssig, worauf ich beim Kauf einer Soundkarte achten sollte und konnte über die Suchfunktion nicht etwas passendes finden, brauche aber Rat.^^

Seit kurzem habe ich mir ein Digitalklavier geholt, fand es aber immer Schade, dass die gespielte Musik einfach ins Nirvana verschwindet, wenn man einfach so irgendetwas spielt. Deshalb hatte ich mir zuerst ein Midi-Kabel geholt. Da ich mich aber nicht so gut mit Sequenzern etc. auskenne und ich direkt den Klavierton abgreifen möchte, habe ich mir doch entsprechende Klinkenstecker geholt. Das Klavier an die Onboard Soundkarte angeschlossen führt zu keinen Tonproblememn oder Verzögerungen über die Tonwiedergabe über die angeschlossenen Lautsprecher. Greife ich das Audiosignal mit Audacity jedoch auf, erhalte ich als digitale Fassung aber eher etwas, was an Aliens oder Laserschüssen ähnelt. xD

SoundSample:
Woran könnte das genau liegen?

Klavier:
Kawai CN14

Welche internen Schnitstellen in einem Preissegment bis zu 50 € eignen sich dafür am besten oder bin ich gerade völlig auf dem Holzweg. (Soll halt nur dazu dienen, um die Töne möglichst unverfälscht auf dem PC zu speichern.^^)
Es gibt ja noch diese externen Schnitstellen, aber es würde sich schon eher etwas für einen PC lohnen, da ich sowieso vorhatte, diesen nach und nach aufzurüsten.

Angeschaut hatte ich mir diese Dinger zum Beispiel:
https://www.cyberport.de/terratec-aureon-5-1-pci-soundkarte-4102-121_857.html
https://www.cyberport.de/asus-xonar-dgx-5-1-soundkarte-pci-express-4114-01E_857.html
https://www.cyberport.de/sound-blaster-audigy-fx-5-1-pcie-bulk-4101-17X_857.html
https://www.cyberport.de/sound-blaster-audigy-se-7-1-intern-bulk-4101-149_857.html
https://www.cyberport.de/ultron-octosound-7-1-pci-soundkarte-8-kanal-intern-retail-4142-003_857.html

Bei einer Karte stand dann noch etwas mit dieser Polyphonie dabei. Das verwendete Klavier hat eine Polyphonie von 192. Sollte eine Soundkarte für Aufnahmen dann nach Möglichkeit einen identischen oder höheren Wert haben oder sind ganz andere Kriterien wichtig? Irgendwie ist es schwer, dazu Sachen zu finden.
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.246
Kekse
55.560
Ort
NRW
Hallo, Hydrogeddon,

was Du da verlinkst, sind im wesentlichen ganz normale Consumer-Soundkarten, die sind zu Aufnahmezwecken nicht besser als der serienmäßig im Rechner vorhandene Soundchip.

Wenn Du wirklich etwas ganz einfaches absolut nicht über 50 € suchst, dann schau Dir mal den Behringer UCA222 an. Das ist nix supertolles, funktioniert aber, und wenn Du definitiv nur Dein Digitalpiano aufnehmen willst, dann geht das auch. Es handelt sich immerhin um ein Audio-Interface, und die sind im Gegensatz zu den normalen Soundkarten halt auf Recording ausgerichtet. Bei dem kleinen Behringer läufst Du allerdings schon vor die Wand, solltest Du auch mal zur Klavierbegleitung singen wollen... da wäre dann was größeres gefragt.

Viele Grüße
Klaus
 
H

Hydrogeddon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.15
Registriert
18.12.15
Beiträge
2
Kekse
0
Ok, danke für den Vorschlag :)

Zwar nicht etwas, was mir direkt vorschwebte, aber jetzt kann ich auf was zurückgreifen. Weißt du zufällig, wann, preißlich betrachtet, für Aufnahmen geeignete Soundkarten zu haben sind, die man fest einbauen kann? Gibt´s da was?
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.561
Kekse
21.801
Es gibt ja noch diese externen Schnitstellen, aber es würde sich schon eher etwas für einen PC lohnen, da ich sowieso vorhatte, diesen nach und nach aufzurüsten.

Hier ist irgendwie ein Syntaxfehler drin, die Aussage mag sich mir nicht ganz erschließen.

Interne Audio-Interfaces sind in der unteren und mittleren Preisregion in den letzten Jahren unpopulär geworden. Das letzte halbwegs aktuelle Modell dürfte die ESI Juli@ mit PCIe-Anschluss sein, ob es dafür "schon" Treiber für W8 oder gar W10 gibt weiß ich nicht, Zukunft mehr als ungewiss. Meine dringende Empfehlung lautet auf eine externe Lösung zu setzen.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben