Geeignetes flightcase für den transport im flugzeug?

von JoePublic, 25.06.06.

  1. JoePublic

    JoePublic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 25.06.06   #1
    https://www.thomann.de/de/thomann_ebass_case.htm
    https://www.thomann.de/de/peavey_basscase.htm

    wäre eines der beiden (oder auch ein anderes so bis 80€) dafür geeignet meinen bass im flugzeug bauch vor der kälte und danach vor der ruppigen behandlung des flughafen personals zu schützen? (ich hab ne musicman copy für die passform könnte ich ja noch mit schaumstoff polstern)

    mfg daniel

    €: ich hoffe der thread is hier nicht falsch, es geht ja um den schutz eines instruments^^
     
  2. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 25.06.06   #2
    ich denke im zubehör forum wäre er auch nicht schlecht aufgehoben. soll ein mod drüber entscheiden...:p

    ich kann dir flightcases von warwick empfehlen. die sind ultrastabil und halten auch teperaturschwankungen ohne probleme stand.
    www.rockcase.de

    hab die selber für meinen warwick und auch den fender. :great:

    edit: hier noch n link zu thomann
    https://www.thomann.de/de/warwick_ebass_flightcase.htm
     
  3. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 25.06.06   #3
    Ich würde schon etwas hochwetigeres wie Pladtik nehmen, vor Allem wenn ich weiß, dass es nicht so toll behandelt wird.
    Ich persönlich würde sowas nehmen.

    PS.: Der Thread würde aber trotzdem besser ins Saiten/Zubehör Forum passen.

    Edit: Mist, wie immer zu spät ;)
     
  4. JoePublic

    JoePublic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 25.06.06   #4
    hält denn sperrholz auch heftigeren beanspruchungen statt, oder bricht das nich wenn da n koffer drauf fällt.
    der peavey is ja aus plastik, was is denn nun besser (*verwirrt sei*)
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 25.06.06   #5
    das peavey-hartschalencase sieht vertrauenserweckender aus. hast du auch an´s gewicht gedacht (gerade flightcases sind nicht unbedingt leicht)?
    (meines kommt erst nächste woche. bis dahin wirste wohl schon andererseits tipps bekommen haben).
     
  6. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 25.06.06   #6
    Naja, also nen schweres Rackcase aus Holz in vernünftiger Qualität hält auch so einiges aus On-The-Road! Wobei ich den SKB-Cases aus Plastik jetzt hier unterstelle das gleiche nicht auszuhalten! Ich würde das Holz-Rockcase oder was vergleichbares nehmen. Aber das ist auch eine Frage des Gewichtes! Holz-Flightcases sind nicht gerade leicht, bieten imho aber besseren Schutz!
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 25.06.06   #7
    hängt m.e. vom material und verarbeitung ab ... ob isolation gewünscht wird etc. mein samsonite reisekoffer ist seit 20 jahren praktisch unzerstörbar.
    legato (und der ist wohl wirklich oft auf tour) hat mal gewa-hartschalenkoffer empfohlen. die stehen in div. läden auch ´rum.
     
  8. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 25.06.06   #8
    Gut, das stimmt. Ich habe meinen Fender in dem Fender-Koffer und der ist auch aus Plastik und bis jetzt hat der nur ein paar Kratzer! Die Koffer find ich auch in Ordnung. Ansonsten ist das beste doch immer noch Instrument in nen guten Gig-Bag und ab ins Handgepäck (also wenn man diesen Klima-Luftfeuchtigkeits-Temperatur-Druck-Wahn mitmacht)...hab ich auch schon beobachtet!

    Aber gut gepolstert sollte so ein Flightcase für Lufttransport schon sein. Und letztendlich ist alles eine Qualitäts- und Preisfrage! Da kann es aus Alu, Holz oder Plastik sein. Obwohl ich immer noch zu Holzcases tendieren würde, das mag bei mir auch eine Glaubensfrage sein :rolleyes:
     
  9. JoePublic

    JoePublic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 25.06.06   #9
    Gut holz mag schützen, aber beim rockcase steht SPERRholz, das macht mich n bisl stutzig.
     
  10. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 25.06.06   #10
    wenn du n case aus MASSIVholz haben möchtest, kannst du dur gleich ne sackkarre dazukaufen...;)
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 25.06.06   #11
    mal was grundsätzliches: sperrholz ist mehrlagiges, aus unterschiedlichen hölzern verleimtes material, das -je nach zweck- eigenschaften wie verzugsarmut, schlagfestigkeit, zähigkeit etc. aufweisen soll. also nichts "schlechtes". schwerer als sperr- und die meisten massivhölzer sind spanplatten - also sägemüll ;) , der mit viel kleister versehen und oben und unten durch (sperr-)holzplatten gedeckelt wird (das kann derjenige bestätigen, der schon öfter ´mal küchenarbeitsplatten durch die gegend geschleppt hat :( ).
    moderne kunststoffe sind sperrhölzern oft überlegen und aluminium verformt sich leichter (habe mir trotzdem ein alu-case bestellt).
     
  12. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 26.06.06   #12
    So was hatten wir hier schon mal. Ich hab alles, was ich zu dem Thema sagen kann, in diesem Thread hier (Post 7) zu, äääähh, Papier...? öhm, Monitor...? wie auch immer, da stehts jedenfalls.

    Ergänzungen hätte ich auch keine, außer, dass die dortigen Ausführungen durch die letzen Flüge wieder bestätigt wurden. ;)

    LeGato
     
  13. JoePublic

    JoePublic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 27.06.06   #13
  14. Chui-Julius

    Chui-Julius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 27.06.06   #14
    Moin,moin...

    Material, Verabeitung und Isolation sind ein Ding, aber genauso wichtig ist meiner Meinung nach das Schloß!!! (Und die sind i.d.R. echt mist)

    Für Länder wie Afrika, Lateinamerika usw würde ich mir das echt überlegen!!!
    (was ich da schon alles gesehen habe mannmannmann :eek: )

    Mein Tip:
    1) Dein Instument mit in den Flieger nehmen. Kann gut gehen, muß aber nicht. Hängt von Bodenpersonal und den hübschen Stewardessen ab :rolleyes: (nur nicht aufgeben und immer schön freundlich bleiben, man glaubt gar nicht wass man alles mit in den Flieger nehmen kann-/ darf )
    2) Nimm deinen schlechtesten Bass mit (Ist der Verlust nicht ganz so tragisch).
    3) Kauf dir vorort einen billigen Bass.
     
  15. bassomane

    bassomane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    517
    Erstellt: 27.06.06   #15
    Ich kann dir aus Erfahrung von einem Plastik Koffer abraten. Mein Gator-Bass Koffer ist so übel behandelt worden, dass eine Ecke total zersplittert ist. Trotz sofortiger Meldung und Dokumentation beim Flughafen habe ich keinen neuen Koffer/Ersatz bekommen. Der e-mail Verkehr dauerte 2 Monate und hat nichts gebracht.

    Es ist wirklich unglaublich, wie die Typen am Flughafen mit den Instrumenten umgegangen sind. Trotz "Fragile" - Aufkleber haben sie die Keyboards und Gitarren direkt von der Ladefläche auf die Kofferwägen hinunter geworfen. Ca 2m!!!! Wir konnten es vom Flughafen gut beobachten. Es war ein Albtraum. Ich kann dir nur empfehlen das beste Multiplexcase zu kaufen, das du dir leisten kannst, falls dir dein Bass was wert ist.
     
  16. Chui-Julius

    Chui-Julius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 27.06.06   #16
    @ bassomane

    :eek: :twisted: :great:

    Genau das habe ich bis jetzt auf jeden Flughafen gesehen!!!
    Wenn ich mir meine Rimova Koffer so ansehe, kann mann nur von Glück reden, dass es dabei bleibt ( hängt natürlich auch von div. Ländern ab )

    Meiner Meinung nach ist das mit einen Instrument Russisch Roulette!!!

    Erkundige dich mal nach einer extra Versicherung!!! -> größere chance das Instrument mit in den Flieger zu bekommen.

    MfG Chui-Julius

    Moin,nochmal...

    Aus gegebenem Anlass melde ich mich nochmal ( muß in den Kosovo Fliegen :evil: ).

    Somit habe ich jetzt das gleiche Problem :screwy:
    ( Mensch waren das noch Zeiten 5 Bälle und 5 Keulen und gut ist!!! Bin halt ein alter Jongleur

    Meinen Bass nehm ich nicht mit!!!

    Werde mir vielleicht eine Okulelé kaufen :p

    Komm dann wenigstens nicht ausser Übung :D

    Mfg Chui-Julius
     
Die Seite wird geladen...

mapping