Gefälschte Anzeigen X32 auf Kleinanzeigen Portalen

  • Ersteller Mathias1234
  • Erstellt am
Mathias1234

Mathias1234

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
28.07.14
Beiträge
211
Kekse
92
Ort
Meitingen
Hallo Mitmusiker/Tonmenschen,

Wollte aus gegebenem Anlass darauf hinweisen, daß gerade vermehrt gefälschte Anzeigen auf eBay Kleinanzeigen zu finden sind. Hier wird ein X32 in diversen Formaten zum Kauf angeboten und der Kaufvorgang und Kontakt ist am Anfang sehr Vorbildlich. Leider wird nach Geldeingang nix versendet und man wird vertröstet und der Kontakt bricht ab.

Ich bin leider zu gutgläubig gewesen und drauf reingefallen. Bitte prüft genau, bei wem ihr was kauft und sichert euch lieber mehrmals ab.

Gruß Mathias


P.S. hoffentlich ist das hier gestattet und der richtige Bereich.

Ich habe es in das X32 Subforum verschoben. Ansonsten danke für den Hinweis.
Harry
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.718
Kekse
25.951
Danke für die Info.

Grundsätzlich habe ich es mir angewöhnt, bei ebay-Kleinanzeigen alle Artikel, die ich nicht selbst abholen kann, nur per paypal zu bezahlen (aber da nicht friends&family!)...

domg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mathias1234

Mathias1234

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
28.07.14
Beiträge
211
Kekse
92
Ort
Meitingen
Ab sofort, kauf ich da auch nix mehr ohne PayPal. Oder hole es auch selbst ab. War mir eine Lehre... Geld ist leider trotzdem weg.
 
Linus-T-Schnütz

Linus-T-Schnütz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
03.05.09
Beiträge
854
Kekse
4.532
Ab sofort, kauf ich da auch nix mehr ohne PayPal. Oder hole es auch selbst ab. War mir eine Lehre... Geld ist leider trotzdem weg.
Polizei eingeschalten?
Würde dir dringend empfehlen eine Anzeige aufzugeben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rostl

Rostl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.165
Kekse
18.911
Ort
Schleswig-Holstein
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mathias1234

Mathias1234

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
28.07.14
Beiträge
211
Kekse
92
Ort
Meitingen
Die Anzeigen variieren, die, die ich gemeldet habe sind schon gelöscht worden.

Anzeige usw. läuft alles schon, aber die machen mir wenig Hoffnung.
 
Mathias1234

Mathias1234

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
28.07.14
Beiträge
211
Kekse
92
Ort
Meitingen
Dazu werde ich jetzt hier nichts sagen. Ich wollte mit dem Post nur drauf aufmerksam machen, das nicht immer alles Gold ist was glänzt. Vielleicht bewahrt es den einen oder anderen vor einer vorschnellen Kaufentscheidung.
 
Rostl

Rostl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.165
Kekse
18.911
Ort
Schleswig-Holstein
Dazu werde ich jetzt hier nichts sagen.
steht dir natürlich frei
Du bist aber nicht der Erste und nicht der Letzte MB User der reingefallen ist, es gibt hier sogar einen eigenen Thread für Betrugsanzeigen bei Ebay
Und die Erfahrung hat gezeigt, dass Die Staatsanwaltschaft kein Interesse hat so etwas zu verfolgen
 
tombulli

tombulli

HCA Digitalmixer
HCA
HFU
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
08.06.04
Beiträge
3.669
Kekse
14.880
Ort
Golling a.d. Salzach
Bei mir - und da gings um wesentlich weniger Geld (keine 50.-) - haben sie es verfolgt, bzw hat offenbar ein Besuch der Polizei oder die Vorladung den Verkäufer dazu bewogen, mir den Artikel doch noch zu schicken - wenn auch Monate später. Definitiv wurde über die Bankverbindung die tatsächlich Adresse und der echte Name des Verkäufers ausgeforscht.
Drücke die Daumen, dass es trotzdem gut ausgeht - zumindest was dein Geld angeht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Linus-T-Schnütz

Linus-T-Schnütz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
03.05.09
Beiträge
854
Kekse
4.532
Anzeige usw. läuft alles schon, aber die machen mir wenig Hoffnung.

Das ist klar, würde auch nicht darauf hoffen, dass du was zurück bekommst.
Es aber stillschweigend hinnehmen würde ich nicht.

Wurde auch einmal bei Kleinanzeigen über den Tisch gezogen, wurde sehr profesionell aufgemacht.
Nach eineinhalb Jahren habe ich dann doch noch knapp ein Drittel des Geldes wiederbekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
4enima

4enima

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
21.06.09
Beiträge
275
Kekse
8.547
Ort
Rhein-Pfalz / Mannheim
Ich hab leider vor wenigen Wochen die selbe Erfahrung bei Ebay-Kleinanzeigen machen müssen. Ging um ein X32 Rack.

Kontakt mit Verkäufer(in) war sehr freundlich und entgegenkommend. Abholung wurde vom Verkäufer bevorzugt, aber da leider zuweit weg wohne, war nach Rückfrage auch Versand möglich. Paypal-Konto angeblich nicht vorhanden, so lief es halt auf Vorabüberweisung raus. Damit hatte ich bei meinen letzten 100 Käufen eigentlich nie Probleme, solange mir der Gegenüber echt & seriös rüber kam. Paypal ist für den Verkäufer halt auch nicht unbedingt ein Segen. Es gibt auch Betrugsmaschen über Paypal mit denen man in die Röhre schaut (Stichwort Dreiecksbetrug) und ich verkaufe auch oft per Vorkasse. Kommt halt vor.

Hatte angeboten das Versandlabel vorab zu zahlen und zuzusenden, so kann ich das Paket direkt tracken. Hab vom Verkäufer Kontodaten sowie Absenderadresse erhalten (die namentlich auch mit der Emailadresse übereingestimmt haben). Also null Anhaltspunkte, dass was faul ist. Da ich recht viel privat Kaufe und Verkaufe, bin ich bei dem Thema eigentlich recht sensibel und hab auch schon einige Fakes entlarven können.
Naja, nach dem Geldversand gab es dann keine Rückmeldungen auf Nachfragen oder Androhung einer Anzeige, nach dem das Paket nach 1 Woche noch nicht versendet war. Nach 2 Wochen kam dann die Nachricht von Ebay Kleinanzeigen, dass das Verkäuferkonto "eingeschränkt wird und missbräuchlich durch Dritte verwendet wurde". Man soll den Fall zu Anzeige bringen wenn eben Geld oder Ware unterschlagen wurden.

Hab ich dann auch umgehend gemacht. Polizei hat die Personaldaten & Adresse geprüft. Wohl leider ein Fake und unter der angegebenen Adresse wohnt eine andere Familie. Das Ganze geht jetzt zur Kriminalpolizei. Je mehr Anzeigen um so größer der Druck, der Masche nachzugehen, aber wenns bei wenigen bleibt, wird sich das vermutlich im Sand verlaufen. Daher meine Bitte deinen/jeden Betrugsfall generell zur Anzeige zu bringen. Kostet einem 30min bei der Polizei.



Kurze Zeit später war ein ähnliches Kleinanzeigen-Angebot online (andere Beschreibung, andere Bilder) und ich dachte mir schreibst einfach mal an und schaust was dabei raus kommt (also eigentlich keine Kaufabsicht vorhanden). 2 Stunden später bekomme ich vom Verkäufer die Nachricht "Hallo, wer auch immer dieses Angebot eingestellt hat, es ist nicht von uns, bitte nichts überweisen!!!!!!!" und auch das Konto wurde erstmal eingeschränkt.

Zum Anderen waren jetzt auch schon des öfteren gebrauchte X32 in Amazon günstig inseriert. Nach Kaufabwicklung gabs eine Email vom Verkäufer, dass die Zahlungsabwicklung mit Amazon nicht geklappt hat und man bitte auf folgende Bankverbindung überweisen soll. Natürlich direkt an Amazon gemeldet, aber momentan ist da echt groß was los :igitt:


Ich hab die Sache für mich abgehakt. Wie gesagt, bei der Häufigkeit, die ich von Privat kaufe, hätte theoretisch schon viel früher mal was schief gehen müssen. Jetzt hats mich halt auch erwischt. Ärgerlich...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
julianstr

julianstr

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
28.03.17
Beiträge
48
Kekse
321
Ich oute mich hier auch mal als ebay Kleinanzeigen geschädigter.
Mein Fall war allerdings schon letztes Jahr. Hier ging es um ein X32 Fullsize im Case.

Meine Anzeige bei der Polizei brachte nur zum Vorschein das selbst unsere Polizei bei manchen Fällen auf Granit beißen. Unsere Dienststelle hier musste den Fall abgeben an die Stelle wo der vermeindliche Verkäufer her kommt.
Die Staatsanwaltschaft hat dann bei der Bank einen Antrag gestellt auf die Persönlichen Daten des Bankkonto Inhabers. Somit ging meine Anzeige zum Schluss gegen eine Frau aus Hessen die nicht einmal wusste was ein X32 ist.
Ihr Konto wurde für kriminelle Zwecke entwendet. Sie hatte ein halbes Jahr vorher das Konto eröffnet da Sie es quasi gegen Bezahlung testen sollte. Die ganze abwicklung mit der eröffnung des Kontos ging aber nicht direkt zur Bank sondern ins Ausland zu den Kriminellen. Somit hatten diese Ihre ganzen Zugangsdaten etc. pp.

Mein Verfahren wurde somit eingestellt da die Frau keine Betrugsabsichten hatte.

Mir wurde nur nahe gelegt Bankgeschäft mit dieser Bank -> Fidor <- nicht mehr einzugehen. Anscheinend ist diese Bank mit angeblichen Sitz in Deutschland eigentlich russisch. Die Staatsanwaltschaft hat wohl überwiegend Fälle mit der Fidor Bank verzeichnen können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
T

Tonfisch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.19
Registriert
09.09.19
Beiträge
14
Kekse
0
Eine Frage, die mich in dem Zusammenhang sehr interessiert, da ich (zum Glück) bisher bei Ebay nur positive Erfahrungen gemacht habe. Greift in dem Fall nicht der Ebay-Käuferschutz und Ebay kümmert sich um die Sache?
 
julianstr

julianstr

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
28.03.17
Beiträge
48
Kekse
321
Den ebay Käuferschutz gibt es nur bei ebay. Nicht bei ebay Kleinanzeigen.

Das Kleinanzeigen Portal ist ja eigentlich für Lokale Anzeigen gedacht. Sprich XYZ aus meiner Näheren Umgebung verkauft etwas das ich haben möchte.
Also fahre ich da hin und sehe mir das Teil an und bezahle vor Ort bar.

Ich habe bei den Kleinanzeigen die ich unbedingt haben will aber zu weit weg sind immer ein flaumiges Gefühl im Magen.
Jetzt nach dem ich soviel Geld dabei in den Sand gesetzt habe erst recht....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Claus

Claus

MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
14.958
Kekse
75.261
Ich hatte vor gut 10 Jahren mal einen Betrugsversuch. Der scheiterte letztlich nur daran, dass ich wegen des Artikels detallierte Fachfragen gestellt habe, die ein benutzender Besitzer natürlich beantworten könnte.
Nachdem ich keine handfesten Antworten bekam und ein Telefonat dazu aus fadenscheinigen Gründen auch nicht möglich war, wurde mir klar, dass an der Sache etwas faul ist.
Ich war wohl nicht der Einzige im Boot, dem das nicht koscher war - innerhalb weniger Tage zwischen meinem ersten Gebot und noch vor Auktionsende war der Artikel aus den Ebayangeboten verschwunden und damals ebaytypisch erhielt ich dazu keine weiteren Auskünfte.
Ebay ist für mich als private Handelsplattform weitestgehend gestorben, bei den Ebay-Kleinanzeigen halte ich es wie früher bei Ebay: mit dem Verkäufer reden, einen Eindruck gewinnen und Fachfragen stellen.

Gruß Claus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
T

Tonfisch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.19
Registriert
09.09.19
Beiträge
14
Kekse
0
Bisher habe ich Ebay-Kleinanzeigen höchstens genutzt, um bspw. Konzertkarten zu kriegen, wenn sie schon ausverkauft waren. Da hat man ja oft Glück, dass Leute dann doch nicht können und sie bei den Kleinanzeigen verkaufen.
Aber ich bin da zugegeben auch extrem vorsichtig. Als ich mich nach einen Gebrauchtwagen umgesehem habe, hat mir ein Kumpel geraten, mal bei den Kleinanzeigen zu schauen. Soweit ging mein Vetrauen dann doch nicht. Denn da denke ich, gibt es tatsächlich sehr viele Leute, die einen übers Ohr hauen und wenn man nicht gerade ein Autoexperte ist, kann man da ganz schön auf die Schnauze fliegen.
 
T

Tonfisch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.19
Registriert
09.09.19
Beiträge
14
Kekse
0

Oh ja. Deswegen hab ich mir bei jeder Probefahrt auch einen Kumpel mitgenommen. Mach ich auch, wenns ich in die Werkstatt gehe, da ich auch hier schon Geschichten gehört hab und die riechen, wenn sie leichte Beute haben.
 
MrC

MrC

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
25.09.12
Beiträge
1.462
Kekse
7.504
Ort
Rhein-Main
Vllt. noch ergänzend: in einem anderen Bereich wird vor Amazon-Fake-Shops gewarnt. Hab gerade mal bei Amazon das X32 eingegeben, und da kommt gerade ein spanischer Shop zum Zuge, der ein "gebraucht - wie neu" für 825 Euronen anbietet. Der Shop hat 40.000 Artikel, von Bügelperlen über Motorräder und Haushaltsgeräte und ... und ... und ... und ist laut Amazon "gerade erst gestartet". Diese Art Shops kommen und gehen in aller Regel wahnsinnig schnell. Gemeinsames Kennzeichen, neben einem, gelinde gesagt, unübersichtlichem und riesigem Warensortiment ist gerne ein Hinweis, vor Kauf/Bestellung Kontakt per Mail mit diesem Shop aufzunehmen. Dann heißt es dann, dass man bitte die Kaufabwicklung außerhalb von Amazon abwickeln soll. Und an dieser Stelle sollten alle Alarmglocken schrillen: wird außerhalb von Amazon abgewickelt, gibt's auch keinen Käuferschutz. Heißt im Normalfall: Geld weg, keine Ware geliefert, Shop/Verkäufer nicht mehr erreichbar.

Es ist mir persönlich unbegreiflich, dass Amazon die Problematik mit diesen Fake Shops einfach nicht in den Griff kriegt ...

Also: ganz allgemein: Augen auf beim Online-Kauf!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben