Gehäuseberechnung Eminence Kilomax Pro 18" Outdoor Freetek Hardtek

von chidoufuhaochide, 11.03.16.

Sponsored by
QSC
  1. chidoufuhaochide

    chidoufuhaochide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.16
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.03.16   #1
    Hallo ihr Gelehrten in Sachen Boxenbau,

    ich bin neu im Geschäft, da ich mir eine Anlage für outdoor-parties bauen möchte. Ich habe allerdings keine große Ahnung, und will nichts falsch machen. Ich habe zu Hause noch zwei Eminence Kilomax 18" rumfliegen, und wollte direkt mal anfangen die zu verbauen - jeweils in ein einzelnes Gehäuse. Jetzt kommt aber das Große Fragezeichen....

    Fragen über Fragen, obacht, es wird etwas kompliziert. Ich hoffe jemand hat ein bisschen Zeit für mich...

    1. Ich bin mir NICHT SICHER welchen Lautsprecher ich habe. Wie kann das sein? Anscheinend gibt es von der Marke Eminence zwei sehr ähnliche Chassis, die von ihren Technischen Daten her gesehen allerdings sehr verschieden sind. Ich habe mir damals aus einem Restbestand 2 Eminence Kilomax 1800 pro gekauft, mit 8 ohm. Mehr Informationen habe ich dazu nicht bekommen - sie waren neu, aber ohne Datenblatt. Die Rückseite der Chassis ist, wie hier auf dem Bild, grün:

    http://www.parts-express.com/Data/Default/Images/Catalog/Original/290-434_ALT_4.jpg

    Dann gibt es allerdings noch ein anderes Chassis, das hinten Schwarz ist, und "Eminence Kilomax Pro 18a" heißt

    http://www.altomusic.com/media/catalog/product/1/0/10037580.jpg

    zwar bin ich mir sicher, dass ich den oberen habe, allerdings bin ich mir bei dem Datenblatt, das ich gefunden habe, nicht sicher. Das Problem ist, dass alle Daten die hier angegeben sind, nicht mit den Daten übereinstimmen die User von ihren Eminence Kilomax 18 pro ins Internet gestellt haben.

    Hier das Datenblatt: https://images6.static-thomann.de/pics/atg/atgdata/document/specs/136192_kilomaxpro_18a.pdf
    Und hier einer der Threads, der mich verwirrt (denn hier sind die Daten komplett anders angegeben, das kann ja zu schlimmen Fehlern beim Boxenbau kommen!):

    https://www.musiker-board.de/threads/gehäuse-für-eminence-kilomax-18.327300/
    https://www.musiker-board.de/threads/br-gehäuse-für-eminence-kilomax-pro-18.214915/

    Ich habe hier im Forum gelesen (die genannten Forum Links, + https://www.musiker-board.de/threads/eminence-kilomax-welches-geheuse.227012/), dass diese Chassis nicht geeignet sind für schnelle, kurze und knackige bässe, sondern eher für tiefen infrabass der statisch ist/sich eher langsam aufbaut. Ich kann halt auch nicht wirklich was über die Qts sagen, weil ich wie gesagt einfach nicht weiß, was richtig ist.
    Ich bräuchte halt beides (natürlich will man immer alles, keinen Plan ob ich zu viel erwarte) - schnelle präzise bässe, jedoch auch die Option für schönen Berghain-Techno, tiefes Industrial usw. Zu groß sollte die Bude halt auch nicht sein, da es eigentlich MOBIL sein soll. Ich habe was von 500-700 Liter gelesen, das ist glaube nicht wirklicht möglich. Wie ich gesehen habe, sind die Boxen auch Horn-ungeeignet, allerdings bietet sich das bei der Musikrichtung (wie gesagt, es geht um Goa, Darkpsy, Dnb und vorwiegend eigentlich schneller Tekno, hardtek, frenchtek etc) ja an.

    Was soll ich tun? Beide Lautsprecher Verkaufen und mir für das Geld lieber ein Paar geeignetere Tieftöner zulegen?
    Eignen sie sich doch gut, kann ich vielleicht mit einem geschlossenen Gehäuse etwas Platz sparen und doch ein gutes Ergebnis bekommen?
    Soll ich die Boxen Aktiv oder Passiv machen? Ich habe eh noch keinen Verstärker, da muss ich noch investieren.

    Meine letzte Frage....

    auf dieser Seite

    http://www.micka.de/org/index.php#ideal

    findet man einen Boxen-volumen Rechner. Mit den Thiele-Small Parametern komme ich schon mehr oder weniger zurecht, jedoch wollte ich fragen was es mit dem Rg Generatorenwiderstand auf sich hat?
    Wie kann man den berechnen? Der ist (natürlich) nicht im Datenblatt angegen.

    OK. Viele Fragen, wie gesagt, aber für mich, einen Laien, ist es wirklich nicht leicht, und nach Stunden Recherche habe ich meine Probleme immer noch nicht lösen können. Ich möchte auf jeden fall ein ordentliches Gerät bauen, keine halben sachen.

    Vielen Dank, falls ihr es bis hierhin geschafft habt! Liebe Grüße!

    chidoufuhaochide (was auf chinesisch soviel heißt wie: iss wohlschmeckenden Tofu) ;)
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.609
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.327
    Kekse:
    48.254
    Erstellt: 11.03.16   #2
    Alle Angaben ohne Gewähr.
    Das Chassis wir das gleiche sein wie der Kilomax 18 Pro also auch die Daten.
    Die Buchstaben am Ende bedeuten:
    A:8 Ohm
    B.16 Ohm
    C:4 Ohm
    Er wird so wie angegeben bei 0,47 liegen.

    Gib mal Win ISD bei google ein und benutze mal dieses Programm.
    Re müsste 8 Ohm sein und Rg dann 5,07
    Im Datenblatt steht.
    "Recommended for professional audio subwoofer and woofer applications in sealed and vented enclosures. Not
    for horn-loading or scoop."
    Rechne das mal in Win Isd durch und poste mal hier was dabei raus kommt.
     
  3. chidoufuhaochide

    chidoufuhaochide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.16
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.16   #3
    Halloooo!

    Erstmal vielen für die schnelle freundliche Unterstützung.

    Ich habe alles getan wie mir geheißen - doch gibt es natürlich schon wieder Probleme.

    folgendes ist passiert:

    1. Ich habe mir WINISD Alpha runtergeladen.
    2. Ich habe die Parameter so gut ich konnte eingetragen. BL hat sich das Programm jedoch selbst errechnet, der Wert wich vom angegeben ab. Das selbe beim Volumen - über 10 Liter mehr. Ich versuchte zu korrigieren, jedoch kam dann nur eine Fehlermeldung wenn ich speichern wollte. Gut, also habe ich die Parameter so gelassen wie sie sind, so konnte ich zumindest den Driver speichern.
    3. Ich habe ihn geöffnet, 1 Driver, Vented, Alignment C4/SC4
    4. Es werden Werte ausgespuckt. Wenn ich die Tuning Frequenz unter dem Reiter "Box" ändere, erscheinen auch graphen auf dem Diagramm. Ich weiß ja nicht auf wie viel Herz die getunt sein soll. Volumen ist mit 631.5 angegeben, bei tuningfrequenz steht halt einfach nur ne 0 drin, was ja bestimmt nicht so ganz richtig ist. Insofern steht nämlich auch bei den vents "0cm" für die Länge. Wenn ich aber an der Tuning-frequenz bisschen rumschraube wirds interessant, wenn ich zusätzlich noch die Anzahl der vents ändere (bsp Tuningfrequenz 27,5, denn da sieht der graph "transfer function magnitude" schön gerade aus , 4 vents) dann errechnet mein lieber Freund der PC eine länge von 13,02 cm und eine Dicke von 10,2 cm für die vents. "0,732" endcorrection, was auch immer das sein soll.
    asdf.PNG plot letztes.PNG
    Zweites Bild, extended Parameter Erstes Bild, Parameter tuning27,5 4 vents.PNG vents tuning 0.PNG volumen tuning 0.PNG
    Du hast gesagt ich soll sonst noch posten was rauskommt... hm naja, das ist etwas schwer, ich weiß nicht auf welche werte du hinaus willst, denn es gibt ja wirklich viele. ich mache einfach mal n paar screenshots.

    von oben nach unten:

    1. 27.5hz tuning graph
    2. gehäuseberechnung ergebnis, reiter Plot
    3. advanced parameters
    4. general parameters
    5. 4 driver bei 27,5hz tuning
    6. wenn nichts bei tuning eingestellt, driver
    7. werte die nach der berechnung (ohne meinseitige veränderung)


    Ich hoffe ich habe alles richtig gemacht!

    Liebe Grüße

    chidoufuhaochide.

    Ich habe noch vergessen: In der Datenbank war bereits ein Kilomax 18, dessen werte aber MAL WIEDER nicht mit denen des Herstellers übereingestimmt haben. Gibts nicht irgendeine Möglichkeit rauszufinden welchen ich tatsächlich habe?
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.609
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.327
    Kekse:
    48.254
    Erstellt: 13.03.16   #4
    Hätte ich dazu schreiben sollen Win ISD beta.
    Ist nicht ganz so komplex.
    Ich habe die Daten nicht verglichen mit den in deinem Link sondern einfach die in Win ISD vorhandenen vom Kilomax18 benutzt und der lässt sich nicht in einen
    BR-Sub verwursteln ,das geht vom Volumen her schon nicht da liegt der bei 650 Liter wer will so einen Sub für so wenig Output.
    Deshalb kommt bei Dir auch nur unbrauchbare Daten herraus.
    Einzig und alleine kann man mit diesem Chassis nur Bandpass Subs 4 Ordnung bauen.


    upload_2016-3-13_0-45-30.png
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    10.281
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    673
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 14.03.16   #5
    geschlossen und aktiv entzerren??
    Hab gerade kein winISD da...

    das ist auch nicht optimal, aber man kann dann vielleicht was bauen, was nicht das volumen einer tiefkühltruhe hat...
     
  6. chidoufuhaochide

    chidoufuhaochide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.16
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.16   #6
    was meinst du damit?
    Ganz kurz nochmal, was meint ihr zur Musikrichtung? Kann man das mit diesem Chassi vereinen oder nicht? Und soll ich lieber akvtive oder passive boxen bauen, was ist besser für häufigen aufbau/abbau und auch ab und zu schlechte Wetterbedingungen?


    zu dem Problem der Parameter.

    also ich habe jetzt endgültig die Schnauze voll von dieser scheiße. Schaut mal was ich gefunden habe, ich glaube ich werde nicht wieder:

    http://www.lautsprechershop.de/pdf/eminence/eminence_kilomax_pro_18a.pdf
    http://www.eminence.com/pdf/Kilomax_Pro_18A.pdf

    nach stundenlanger Suche im Internet sowas haahhah, wirklich zu doof! Ich habe jetzt eine Mail an den Hersteller geschrieben, hoffe dass er mir weiterhelfen kann. Sowas komisches ist mir ja noch nie passiert!
     
  7. chidoufuhaochide

    chidoufuhaochide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.16
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.03.16   #7
    Hallo!

    • So, ich habe eine Antwort des Herstellers bekommen, und habe nun ENDLICH das richtige Datenblatt haha.
    Daten mal schnell bei WINISD eingespeist, und hier sind die ergebnisse:

    Parameter
    parameter.PNG

    gain

    gain.PNG

    group delay

    GROUP delay.PNG


    ich dachte mir dass normal ventiliert gut aussieht, nur finde ich, dass 700l bisschen viel sind. hier zum vgl nochmal die Bude mit 500L (manuell von mir eingegeben) group delay ändert sich da kaum, deshalb hab ichs nicht nochmal mit hochgeladen.

    500l gain.PNG

    was denkt ihr? vor allen dingen mit hinblick auf die musikrichtung? denkt ihr die box könnte passen? 500l oder 700l? oder doch lieber ein anderes chassi kaufen?


    vielen dank für eure arbeiten!

    // habe ausversehen 4,2m bei dia eingegeben, aber hab nochmal geschaut, macht nichts mit den ergebnissen, genauso wie Z
     

    Anhänge:

  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    10.281
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    673
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 15.03.16   #8
    ich würde das Chassis nicht verbauen, und wenn doch, dann NICHT in Bassreflex, sondern wenn in den Bandpass den du da simuliert hast, aber noch eher in ne closed-Box aber auch nicht 400l sondern vielleicht 200... Rest müsste man mit nem Equalizer dann unten "anheben".

    So oder so: Blödes Chassis, wenn man keinen festinstallierten Infrabass haben will....
     
  9. chidoufuhaochide

    chidoufuhaochide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.16
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.03.16   #9
    hmmm aber sag mal sieht die simulation bei nem normalen vented nicht echt gut aus? schön gerade unverzerrte kurve beim gain, group delay ziemlich weit unten?


    hab gerade eben gehört dass ich evtl nen w-bin bekommen könnte, also nur das gehäuse dafür, meinst du das wäre was?
    denke zwar nicht, da sich das chassis eh nicht so für offene boxen eignet, aber naja...

    http://www.stageaccompany.com/support/vintage/SA4515-4518.pdf

    hätte denn jemand ne empfehlung für mich? also für ne kleine PA anlage für draußen, wie gesagt (oben beschriebener Musikstil)
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    10.281
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    673
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 15.03.16   #10
    hmm dadurch dass der Bassreflexport aber extrem tief abgestimmt ist, sorgt er (Schätzung!!) aber nicht signifikant für eine Minderung des Membranhubs (bzw. strahlt wenig Schallenergie ab), damit dürfte das Chassis weniger Schalldruck erzeugen als im Bandpass
     
  11. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.609
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.327
    Kekse:
    48.254
    Erstellt: 16.03.16   #11
    Ein W-Bin ist ein Horn und macht nur im Rudel Sinn.
    Wenn man 700 rumschleppen will warum nicht.
    Übliche BR-Subs im 18" Bereich liegen in etwa bei 120-140 Liter.
    Habe ich von Anfang an gesagt" Bandpass" ist das einzige was einigermassen Sinn machen würde.
    Ich persönlich würde das Chassiis versuchen zu verticken und wenn dann etwas brauchbares besorgen.
     
  12. chidoufuhaochide

    chidoufuhaochide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.16
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.04.16   #12
    Cool, alles klar, vielen dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping