GEMA verschickt unrechtmäßig Rechnungen für mich

von Stefan L., 27.05.07.

  1. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 27.05.07   #1
    Hallo.

    Also erst mal zu den Fakten ;)
    Ich bin nicht GEMA-Mitglied (Auch sonst keiner aus meiner Band)!
    Ein Song von uns erscheint demnächst mal wieder auf einem Sampler.
    Wir haben dem Produzenten des Samplers versichert das wir nicht GEMA-Mitgleid sind. Er hat allerdings von der GEMA eine Rechnugn bekommen, auf der unter anderem unser Song mit aufgelistet ist und er jetzt für dieses Song bezahlen soll. Er hat sich daraufhin bei uns gemeldet und gefragt was das denn nun soll, da wir ihm ja gesagt hätten das wir nicht Gema-Mitglied seien. Er hat auch bei der Gema nachgefragt und dort wurde ihm gesagt das ich Mitglied bin.
    Angeblich sind auf der Rechnung insgesamt 10 Songs aufgelistet von denen ihm jede Band versichert hat, das sie nicht in der Gema sind.

    Jetzt stell ich mir natürlich die Frage, ob die Gema auch schon anderen Rechnungen für mich verschickt hat und ob die möglicherweise auch bezahlt wurden. Das wäre für mich definitv Betrug von seiten der Gema.

    Ich werde am Dienstag erst mal bei der Gema anrufen und nachfragen was da los ist, aber ich weiß nicht so recht was ich sonst noch machen soll.
    Wär es sinnvoll einen Anwalt hinzuzuziehen?
    Hatte irgendjemand hier vielleicht auch schon mal dasselbe Problem?

    Würde mich sehr über jegliche Art von Hilfe oder Erfahrungen freuen...

    Danke
    Stefan
     
  2. M-Zee

    M-Zee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.640
    Erstellt: 27.05.07   #2
    Hi Stefan,

    versuch es doch erst einmal auf dem freundlichen Weg. Unter Umständen kann es sein, dass es zu einer Namensgleichheit gekommen ist (ist zwar äußerst(!) selten aber durchaus möglich).

    Der Gang zum Rechtsanwalt obliegt außerdem wenn überhaupt in erster Linie dem Produzenten, Dir ist ja kein Schaden entstanden. Außerdem ist Betrug ein Vorsatzdelikt, das sich die GEMA mit Sicherheit nicht erlaubt. Aber es kann ja auch durchaus einfach auch nur sein, dass jemand bei der GEMA einen Fehler gemacht hat und der ganz einfach aus der Welt zu schaffen ist. Wenn z.B. die Originalaufnahme (CD von Eurer Band) bei der GEMA gemeldet aber als GEMA-frei deklariert wurde, sind die Urheber bei der GEMA im System, aber es befindet sich ein "frei"-Vermerk dahinter, vielleicht wurde der einfach übersehen...

    Ruf mal an, so wie Du es vorhast. Da sitzen auch nur Menschen ;)

    Viele Grüße
    Marc
     
  3. Stefan L.

    Stefan L. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 27.05.07   #3
    Also wenn die Gema Geld für meine Songs kassiert geht mich das schon etwas an, da sie von meinem Recht gebrauch machen. Ob mir dadurch ein Schaden entstanden ist, ist für mich dabei total egal.
    Wenn es nur die eine Rechnung wäre, wär ich auch nicht so aufgebracht, aber woher soll ich wissen das sie nicht schon mehrer Rechnungen verschickt haben?!?
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 27.05.07   #4
    anrufen, klären.. stand doch schon im 2. Beitrag?
     
Die Seite wird geladen...