Gesang: Anfänger braucht Hilfestellung

von Weasel18, 29.07.07.

  1. Weasel18

    Weasel18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.07   #1
    Hallo Leute,

    wie man dem Topic schon entnehmen konnte, bin ich mehr oder weniger ein Anfänger in Sachen Gesang. Ich nehme keinen Gesangsunterricht, was ihr sicher nicht empfehlen würdet, aber ich mache das ganze auch eher zum Spaß und will meine Brötchen auch nicht mit Musik verdienen ;).

    Nun zum Problem: Ich bin Mitglied einer Hobbyband, die gerne ihre Lieblingsbands covert. Dies wäre z.B. KoRn.
    Diese Band hatte vor Kurzem ein Unplugged-Konzert auf MTV und wir waren so begeistert davon, dass wir auch sowas versuchen wollten.
    Das erste Lied von denen, dass wir einüben ist[Throw me away]. Ich habe hier auch einen Ausschnitt als Link zum Anhören beigefügt, damit ihr einen Eindruck vom Gesang, des Sängers von KoRn machen könnt.

    Er singt in einigen Passagen sehr kräftig/hart (wie man es auch immer beschreiben mag), aber wenn ich versuche, es ihm nachzumachen geht mir nach kurzer Zeit die Luft weg/aus^^.

    Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben, wie ich mich da bessern könnte.

    Vielen Dank, für eure Hilfe.

    http://www.youtube.com/watch?v=UWPqu8AOwCo
     
  2. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 29.07.07   #2
    Hallo !
    Dir geht die Luft aus, weil Du (noch) nicht gelernt hast, sie einzuteilen. Das wiederum hängt mit der Stütze zusammen.... vielleicht erstmal Suchfunktion bemühen, dazu haben wir schon soooooo viel geschrieben....
    schöne Grüße
    Bell
     
  3. Weasel18

    Weasel18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.07   #3
    Hallo Bell, danke für den Hinweis - bin gut mit der Suchfunktion gefahren ;).

    Hätte da noch eine weitere Frage:
    Hast du dir den Link von mir angehört? Ich frage mich nämlich, ob man bei den "harten" Passagen im Lied (also hart gesungenen Passagen) auch auf irgendeine Weise "Energie" sparen kann ;)? Mit bestimmter Körperhaltung oder so?
     
  4. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 29.07.07   #4
    Diese harten Passagen koennten das shouten sein, worueber es hier einen ellenlangen Thread gibt.
    Evtl koennt ich mir vorstellen, dass man einen aehnlichen Effekt auch mit wirklich brocklhart in die Resonanz gehen herkriegt, aber da sollen sich die Pro's in Rock hier zu aeussern :)
     
  5. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 30.07.07   #5
    Diese harten Passagen sind irgendwie ein sehr mildes Shouten. Du musst die Töne quasi "ausspucken". Dass dir dabei die Luft ausgeht, wundert mich nicht. Sing es erst mal normal, bis du richtig sicher bist. Dann weißt du auch, wann du atmen musst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping