Gesangsaufnahme - die ersten Schritte

  • Ersteller Nachtfluegel
  • Erstellt am
N
Nachtfluegel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
01.08.12
Beiträge
671
Kekse
428
Ort
RLP/Umgebung Bad Kreuznach
Huhu,

ich würde gerne den ersten Song aufnehmen (bzw. nur die Vocals). Zurzeit habe ich folgendes an nunja Equip..

Hardwaretechnisches:
Intel I7 3770K
8 GB Ram
Asus Xonar D2X
Sennheißer Funkheadset für Präsentationen, welches einen Audioprozessor mit dabei hat und beim Singen sogar gut klingt. Allerdings habe ich keine Ahnung, welches Modell das grad ist.
Beyerdynamics 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer oder Sennheiser PC Game 360 Headset

Softwaretechnisches:
Cubase 5 Studio mit Haleon Strings
Sequel 2 mit Hiphop und Soundtrack Content (wie sich das auch immer nennt)
Magix MM 16,15, 2006,2005

Nach der eigentlichen Gesangsaufnahme werde ich wohl noch ein paar Dinge wie Instrumente etc dazumischen, damit es etwas besser klingt. Meine Frage ist, ist die Hardware eigentlich dafür ausreichend und wenn ja, wie kann ich das Headset denn nun an die Soundkarte anschließen?
 
Eigenschaft
 
ClubbingRock
ClubbingRock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.16
Registriert
02.04.12
Beiträge
626
Kekse
1.642
Deine Soundkarte hat einen mit "Mic In" beschrifteten Eingang. An den müsstest du das 3,5mm Kabel des Headsets anschließen, das nicht für den Ton zuständig sind, sondern eben das andere. Falls es sich um ein USB-Headset handeln sollte, hast du keine Chance, sondern musst es an einen USB-Anschluss deines Rechners anschließen.

Um ein paar Instrumente hinzuzufügen benutzt du am besten dein Cubase 5. Das hat einige Klangerzeuger dabei und ist nut Sequel zusammen aus meiner Sicht das Brauchbarste aus deiner Sammlung.
Die Performance deines PCs sollte für die gängigen Musikprojekt-Größen auch genügen.
Insofern: Los gehts!
 
N
Nachtfluegel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
01.08.12
Beiträge
671
Kekse
428
Ort
RLP/Umgebung Bad Kreuznach
Deine Soundkarte hat einen mit "Mic In" beschrifteten Eingang. An den müsstest du das 3,5mm Kabel des Headsets anschließen, das nicht für den Ton zuständig sind, sondern eben das andere. Falls es sich um ein USB-Headset handeln sollte, hast du keine Chance, sondern musst es an einen USB-Anschluss deines Rechners anschließen.

Um ein paar Instrumente hinzuzufügen benutzt du am besten dein Cubase 5. Das hat einige Klangerzeuger dabei und ist nut Sequel zusammen aus meiner Sicht das Brauchbarste aus deiner Sammlung.
Die Performance deines PCs sollte für die gängigen Musikprojekt-Größen auch genügen.
Insofern: Los gehts!

Mhmm...also ein 3,5 Stecker hat das Headset glaube ich normal nicht, da es an einen Verstärker gehängt werden kann, wobei....das Empfangsteil des Headset hat glaube ich aber einen Eingang für Klinkenstecker, USB ist es auf keinen Fall. Muss ich denn irgendwelche Einstellungen dann machen?
 
ClubbingRock
ClubbingRock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.16
Registriert
02.04.12
Beiträge
626
Kekse
1.642
Schau mal, ob du am Empfangsteil irgendeinen Output findest (Mic Out oder Ähnliches). Von der Buchse ziehst du dann ein Klinkenkabel zum "Mic In" deiner Soundkarte.

Dann musst du in dem Programm mit dem du den Gesang aufnehmen möchtest (z.B. Cubase) noch das Mikrofon einrichten. Bei Cubase 6 muss man dafür oben im Menü "Geräte" anklicken, dann im Drop-Down-Menü "Geräte konfigurieren", dort dann im Untermenü von VST-Audiosystem auf "Generic Low Latency ASIO Driver" klicken und dort dann sicherstellen, dass dein Mikrofon gelistet ist und "Aktiv" ist. Bestätige mit OK.

Wenn du nun in dein Mikrofon sprichst müsste unten in der breiten Leiste, die auch den Play-, Stopp- und Record-Button enthält im VU-Meter (länglicher, vertikaler, blauer Balken) bereits jedes Mal ein Ausschlag zu sehen sein.

Neben der Timeline des Arrangement-Bereichs, der hellgrau unterlegt ist und den Großteil des Bildschirms ausfüllt befindet sich links ein dunkelblauer breiter vertikaler Balken. Klicke mit der rechten Maustaste darauf um eine Audio-Spur anzulegen.
"Spur hinzufügen Audio..." ist die richtige Wahl. Dann wirst du noch zu genaueren Details gefragt. Wähle UNBEDINGT "Mono" an! Du willst KEINE Stereo-Spur anlegen, da du ja auch nur ein Mikrofon hast, mit dem du nur mono aufnimmst. Wenn du eine Stereo-Spur erstellen würdest, wäre ohne weiteres Zutun dein Mikrofonsound nachher nur auf einem Ohr zu hören und auf dem anderen Ohr gar nichts. Das ist Müll, also vermeide diese Fall am besten!Klicke auf "Spur erstellen".
In dem Bereich, in dem du vorhin deinen Mausrechtsklick gesetzt hattest entsteht ein Feld mit vielen Schaltern. Der rote Record-Button (mit rotem Punkt ;) ) sollte bereits an sein (leuchtet rot).
Sobald du nun unten in der bereits erwähnten breiten blauen Leiste (neben dem berühmten VU-Meter) den globalen Record-Button betätigst startet deine Mikrofonaufnahme. Wenn du fertig bist betätigst du die Stopp-Taste ;)
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.864
Kekse
10.489
Du kannst mit dem Ausgang Deines Funkempfängers per Line in die Soundkarte Deines Computers gehen. Sennheiserfunkheadsets haben üblicherweise einen verschraubbaren 3,5 mm Klinkenstecker, ob der in einen normalen Mic Eingang des Computers geht, weiß ich nicht. Auf Dauer solltest Du aber mal an ein Großmembrankondensatormikro und ein Interface denken. Onboard-Soundkarten sind meistens nicht toll.

Nicht das Mikro wird gelistet und muss bearbeitet werden, sondern der Eingang der Soundkarte muss gewählt werden.
 
N
Nachtfluegel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
01.08.12
Beiträge
671
Kekse
428
Ort
RLP/Umgebung Bad Kreuznach
Du kannst mit dem Ausgang Deines Funkempfängers per Line in die Soundkarte Deines Computers gehen. Sennheiserfunkheadsets haben üblicherweise einen verschraubbaren 3,5 mm Klinkenstecker, ob der in einen normalen Mic Eingang des Computers geht, weiß ich nicht. Auf Dauer solltest Du aber mal an ein Großmembrankondensatormikro und ein Interface denken. Onboard-Soundkarten sind meistens nicht toll.

Nicht das Mikro wird gelistet und muss bearbeitet werden, sondern der Eingang der Soundkarte muss gewählt werden.

Mhmm also die D2X verfügt über den normalen Ausgängen auch über einige spezielle Ausgänge und zusätzlich habe ich noch so Leisten mit anderen Anschlüssen, welche bei der Soundkarte mitgeliefert waren. Bin jetzt nicht daheim, aber kann dann mal nachher schauen nach den Eingängen der Karte.
 
ClubbingRock
ClubbingRock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.16
Registriert
02.04.12
Beiträge
626
Kekse
1.642
Ja, aber die anderen Anschlüsse brauchst du dafür nicht. Je nachdem, welchen Pegel das Mikrofon ausgibt, steckst du es bei Mic-In oder Line-In ein. Mag sein, dass die Sennheiser-Funksets, wie artcore schreibt, mit Line-in arbeiten. Im Allgemeinen werden "normale" Mikrofone (die keine Phantomspeisung benötigen...) über den Mic-In angeschlossen.

Nicht das Mikro wird gelistet und muss bearbeitet werden, sondern der Eingang der Soundkarte muss gewählt werden.

Richtig. Ich hatte gerade kein Interface angeschlossen und da das Notebook-interne Mikrofon auch tatsächlich als "Mikrofon" und nicht als Soundkarten-Eingang gelistet wird, muss ich mich da ungenau ausgedrückt haben ;)
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.864
Kekse
10.489
Funkempfänger sind keine Mikrofone und geben in der Regel nur Linesignale ab! Deshalb mit einem Adapter, ich vermute 6,3mm Klinke auf 3,5 mm Klinke in den Lineeingang der Karte. Diese hat Line In und Mic. In.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben