Gesangsmic für die weibliche stimme?

von Patrick Thies, 02.04.06.

  1. Patrick Thies

    Patrick Thies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Marl (nahe Recklinghausen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 02.04.06   #1
    Ahoi Leute,

    Eine kleine Frage hab ich an euch....

    Könnt ihr mir ein Gesangsmikro empfehlen das für die weibliche Stimme ausgelegt ist?!

    Kostengrenze liegt bei allerhöchstens 200 €

    Das Mic ist für den Live-Einsatz sollte daher auch was wegstecken können....

    Es sollte schön hell und klar klingen..

    Schön wäre wenn es auch sehr konfortabel in der Hand liegt, aber auch aufen ganz normalen 0-8-15 stativ passt

    "leute die sich an der Stelle fragen warum für ne weibliche Stimme- ist für meine Freundin ein Geburstagsgeschenk":D

    Danke im Voraus,

    Patrick
     
  2. go4audio

    go4audio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 02.04.06   #2
    live, gesang = shure sm58 oder shure beta58

    da würde ich ehr die frage stellen, welche lautstärke bringt die sängerin so auf, wenn sie normal singt.

    wenn es eine ehr leise stimme ist würde ich das beta empfehlen, da das einen höheren pegel liefert. ansonsten ist das sm58 durchaus komplett ausreichend.

    vorteile von shure:
    rubust, gute quali, "relativ" billig

    vorteile vom beta (die ich bisher gemerkt hab):
    mehr pegel

    vorteile vom sm:
    geringerer preis ;)

    und wenn du ein shure nimmst, hat es ne gute quali egal ob männliche oder weibliche stimme. der rest passiert am mischpult :)
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 02.04.06   #3

    Ein mikro MUSS vorher angetestet werden. Nicht alle stimmen passen zu den beiden 58'ern. Das sm58 klingt einfach nur muffig, passt jedoch teilweise zu kräftigen tiefen rockigen stimmen, wobei ich es keiner frau anvertrauen würde, wenn sie nicht gerade tina turner oder so heisst. Das beta ist viel brillianter.

    Ich würde folgende mikos mal antesten:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Electro-Voice-N-D-367-S-prx395740456de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-TGX-60-Gesangsmikrofon-prx400de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Shure-SM-86-prx395662480de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Audio-Technica-AE-6100-Vocal-Mikrofon-prx395709649de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-Opus-81-Gesangsmikrofon-prx395356561de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-TGX-81-mit-Schalter-prx403de.aspx
    und wenn ihr das budget ein wenig strecken könnt, dann mein absoluter topfavorit:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-AKG-C-535-Kondensatormikrofon-prx395356608de.aspx
     
  4. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 02.04.06   #4
    Naja, wie schon angedeutet ist das 58B nicht schlecht, allerdings sollte dann schon was dahinter sein. Allerdings habe ich ´durchaus positive Erfahrungen mit mehreren Sängerinnen damit gemacht, vor allem relativ günstig für kleinere Sachen.

    AUs dem Shure soritment wär das hier noch empfehlenswert, das 87B/C ist leider wohl ausserhalb deines Budgets:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Shure-SM-86-prx395662480de.aspx

    Das Opus 81 hat 8ight ja schon erwähnt gehabt:great:
    Geht antesten:great:
     
  5. go4audio

    go4audio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 02.04.06   #5
    also ich hab durchaus auch schon gute erfahrungen mit dem sm58 un frauenstimmen gemacht. nicht jede frauenstimme muss krechtsend hell klingen.
    btw: unter anderem benutzt(e) christina aguilera bei ihrem euopatour vn stripped n funk sm58 möglicherweise auch n beta (da bin ich mir nich ganz sicher, aber es war ein shure und es war ein 58er) und die background vocals (2 frauen und 1 mann) hatten beta87.
    und von kylie minogue hab ich auch schon konzerte und auftriffe gesehen wo sie eindeutig 58er shures benutzt. und das sind nur zwei beispiele.
     
  6. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 03.04.06   #6
    Hab jemand da was negatives drüber geschrieben???
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 03.04.06   #7
    Ich würde für eine helle Stimme das Shure SM86 auf jeden Fall empfehlen. Ein sehr gutes Mikro für sein Geld. Hat ja auch einen Tec-Award erhalten.
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.770
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 03.04.06   #8
    das E-Voice im ersten Link von 8ight hat zwar ziemlich Power und ist sehr rückkoppelungsarm, aber es klingt sehr, sehr mittig.
    Komisch, dass das für "Frauenstimmen" empfohlen wird. Diesen Test kannst du dir eigentlich sparen.
    Die anderen Tipps sind in Ordnung - evtl. noch das Opus 81 weglassen, ich bin mir ganz sicher, dass hier ein passendes Mikro für deine Freundin dabei ist. Ganz besonderen Augenmerk würde ich auf die beyerdynamic TGX-60/61 legen und das hier:
    http://www.musik-service.de/beyerdynamic-opus-89-vocalist-microphone-prx395753329de.aspx

    Die werden von unseren Mädels sehr bevorzugt. Bei den E-Voice rümpfen alle die Nase. Die würd ich eher in die Rock´n´Roll-Kategorie (SM58-Klasse) verweisen, für superlaute Bühnen wo hohe Durchsetzungskraft gefordert ist.
     
  9. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 03.04.06   #9
    hmm, ich habe bzgl des electro voice andere erfahrungen gemacht.

    das ev 367 (http://www.musik-service.de/Mikrofon-Electro-Voice-N-D-367-S-prx395740456de.aspx) hatte ich selber mal in einem austesten mit anderen mikros bei einer jazzsängerin gehört und es gefiel sehr gut (geworden ist es dann das sennheiser 945).

    kenne einige jazzsängerinnen in wien die das gerne verwenden wegen des warmen klangs und der durchsetzungsfähigkeit bei kleinen clubs wo die pa und der mix nicht immer toll sind.

    lg
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.770
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 03.04.06   #10
    ja - find ich auch gut, dass du das postest. Es bestätigt sich, dass man ein Mikro unbedingt vorher mal ansingen sollte.
    Wir haben von den E-Voice auch noch die Varianten 267 und 767 da. Ich hab früher oft über das 767 gesungen und fand es gut, bis ich das AKG C535 ausprobiert hatte. Das geb ich jetzt nicht mehr her.
    Ein Mitsänger benutzt auch sehr gerne das E-Voice 767 und mag das AKG nicht.
     
  11. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 03.04.06   #11
    hi harry!

    stimmt, man kann das zauberwort hier nicht oft genug hinschreiben: testen, testen ,testen! :)

    das electrovoice ist eben für den preis von knapp 100 euro eben ein interessantes teil zum gegenvergleich der "üblichen vedächtigen". vielleicht eben auch deshalb so beliebt bei einigen studentInnen der jazzklasse. ;)

    gegen ein 535er wirds aber schwierig mitzuhalten...


    lg
     
  12. PA-Pascal

    PA-Pascal Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 04.04.06   #12
    Man kann ein SM 58 zwar für Frauenstimmen verwenden, aber empfehlen würde ich es in 98% der Fälle nicht, da es dafür Besseres gibt!

    Wenn deine Freundin eine etwas kräftigere Stimme hat, sind beispielsweise das Beta 58 oder auch das Audio Technica 4100 sehr gute Live-Mikros. Beide haben ihre Stärken eher im Mittenbereich und setzen sich deshalb gut durch, auch im Monitor.

    Deutlich mehr Bässe hat das Beyerdynamic TGX 60, das auch in den Höhen etwas klarer ist, allerdings hat es in den Mitten ein kleines Loch, zumindest gegenüber den beiden vorher genannten Mikros. Passt zu vielen Frauenstimmen gut. Eine befreundete Sängerin, die eine schön kräftige Röhre hat, mag es aber wegen der Mitten nicht....
    Dies nur der Form halber als Hinweis, denn letztendlich muß das Mikro zur Stimme passen.

    Von Electro Voice wäre das E 767 zu empfehlen. Wird wie auch das 367er gerne für Frauenstimmen genommen.

    Ansonsten noch das SM 86, ein Kondensatormikro von Shure.

    Mein persönlicher Tipp: Bestell dir beim Musik Service 2-3 Mikros und lass die Freundin selbst entscheiden, welches sie nimmt!
    Eine gute Auswahl wären z.B. das TGX60, das Beta 58 und das SM 86......
     
  13. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 05.04.06   #13
    Wenn´s etwas mehr sein soll, dann ist bei Frauen auch immer wieder ein Kondenser angesagt! Gern genommen wird z.B.:

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-AKG-C-5900-M-prx395739546de.aspx

    oder:

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-AKG-C-535-Kondensatormikrofon-prx395356608de.aspx

    oder:

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-865-Mikrofon-prx395356228de.aspx

    Diese Mics bringen Frauenstimmen richtig brilliant rüber! Sind zwar etwas teurer, aber man sollte sich ruhig die Zeit nehmen mal drüber zu singen und anzutesten. Es lohnt sich garantiert!:great:

    Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping