Gesangsmikro (Progressive Rock) bis 300 €

von phi, 21.11.07.

  1. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 21.11.07   #1
    Hallo!

    Zuerst mal kurz zu meiner Situation:
    Ich bin Sänger und Gitarrist einer Progressive-Rock Band; wir spielen ca. 15 Konzerte im Jahr, und nehmen die ganze Sache ziemlich ernst. Im Proberaum spielen wir ziemlich laut (weil Drummer->Insane! ;)), und dadurch dass wir nur eine miese (bis kaputte) Anlage und ein mieses Mikro haben, singe ich meistens gar nicht, da ich mich sowieso nicht höre.

    Mit den Erlösen unserer ersten EP sowie unserem ersten größerem Preisgeld können wir uns jetzt eine vernünftige Anlage in den Proberaum stellen.

    Ich hab auch noch ein paar Groschen über, also möchte ich sie gern für ein gutes Gesangsmikro ausgeben. Im Proberaum hab ich dadurch wohl ziemlich sicher ein besseren Sound, allerdings möchte ich es dann schon auch Live verwenden. Das könnte bei teureren Mikros allerdings wieder kompliziert werden, zwecks Phantomspeisung und so weiter.
    Weiters möchte ich das Mikro noch für Heimstudio-Anwendungen benutzen - ideal da ich mir vor kurzem ein Line 6 Pod x3 gekauft habe, dass auch Anschlüsse und Preamp-Simulation für Mikros hat.

    Also meine Frage lautet nicht wirklich: "Was ist das Beste das ich für 300 bekommen kann?", sondern vielmehr "Was zahlt sich für mich (in meiner Lage) überhaupt aus?" denn ich könnte das Geld auch für andere Sachen gut gebrauchen.

    Meine (im Studio hochgezüchtete :D) Stimme kann man hier (bei Clouds und Catharsis PREVIEW bewundern:

    http://www.myspace.com/phiaustria

    Das wäre sozusagen für mich eine Wunschvorstellung für einen Live-Gesangs-Sound.

    Ich hab mich schon bei Online-Shops umgesehen, aber die Menge an Mikros die in meine Ramenbedingungen fallen ist einfach zu groß.

    Vielleicht hat jemand von euch gute Tipps parat, wäre sehr dankbar!

    Lg phi
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 21.11.07   #2
    sorry, ich kann da jetzt keine "Besonderheit" erkennen

    Da du ein Allround-Mikrofon sowohl für gute Live-Wiedergabe als auch für gutes Recording suchst, so bist du mit einem Kondensator-Mikrofon ganz gut beraten.
    Das braucht natürlich Phantomspeisung - das haben halt die guten Kondenser so an sich:nix:

    Du kommst aus der Alpenrepublik, da empfiehlt sich z.B. ein Spitzenprodukt aus deiner Heimat:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-AKG-C-535-Kondensatormikrofon-prx395356608de.aspx

    Das ist aber nur eine der Möglichkeiten. Um einen Test wirst du eh nicht herumkommen.
    Bei einer irren Probelautstärke macht dich allerdings auch ein noch so teures Mikrofon nicht hörbarer.
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
  4. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 21.11.07   #4
    Jedes halbwegs aktuelle Mischpult und alle besseren älteren haben Phantomspeisung; sollte also kein Problem darstellen.
     
  5. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 21.11.07   #5
    danke erstmal für die hilfe - der sound hat keine besonderheiten - er klingt nur gut (meiner meinung nach), und die höhen werden schön aufgelöst. ;)

    die kandidaten die ihr mir geschrieben habt hören sich alle recht intressant an, das akg ist mir wirklich aus dem bauch heraus am symphatischsten.

    problem ist nur - antesten wird schwierig...

    hab heute meiner gesangslehrerin (sls) von meiner entscheidungsschwäche erzählt, und sie hat gemeint mit kondesatormikros bin ich in einer lauten band nicht gut bedient, da sie ständig zu pfiffen neigen (hab ich aber schon anderes gelesen). sie selbst (wahnsinns sängerin) benutzt (sehr zufrieden) das sm 58

    verrückt ist unsere lautstärke übrigens nicht, sondern nur unser drummer :D
     
  6. innochris

    innochris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    19
    Ort:
    bei Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.07   #6
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 21.11.07   #7
    Das C 535 klingt imho schön, koppelt aber etwas früh. Ich würde mal das Audix OM6 in Ohrenschein nehmen. Klingt fast wie ein Kondensatormikro und ist so ziemlich das Beste dynamische! Fürs Recorden würde ich mir dann eher noch ein MXL 2006 zulegen! Der POD verfügt afaik nicht über Phantomspeisung. Also brauchst für Kondensatoren so oder so noch ein Speiseteil.

    Heutige Bühnenkondensatoren sind ebenfalls robust, rückkopplungsarm und Dampf haben sie auch. Siehe z.B. Crown CM 310!
     
  8. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 21.11.07   #8
    danke, ah ok. frühes koppeln wär nicht gut.

    das audix scheint die richtigen anforderungen für mich zu haben, leider auch noch einige mics mehr :o

    ich hab gerade ein paar bekannte konsultiert, und interessanterweise meinen alle ich soll mir einfach ein sm 58 kaufen, welches ja hier nicht sonderlich gut abschneidet.

    das macht einem die entscheidung nicht leicht...

    ein zweites mikro - speziell für recording rentiert sich für mich glaub ich derzeit nicht, da ich (wenn ich gesang aufnehme) zu 90% nur früh-demos von neuen songs für meine band mache.

    also derzeit sind zumindest folgende mikros meine favoriten:

    shure beta 58
    shure sm 58
    audix om 6

    ich glaub ich muss einfach eine nacht drüber schlafen, und das bauchgefühl entscheiden lassen. sollte ich dann nicht zufrieden sein, kann ichs ja notfalls zurückgeben.

    lg
     
  9. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 21.11.07   #9
    Um dich komplett zu verwirren: ich würde ggf. noch das Shure SM 86 antesten, wenn du die Möglichkeit hast. Bei mir im Proberaum hat das recht schnell gekoppelt, aber das soll nichts heißen (liegt ja auch noch am Raum und den Boxen, wie schnell ein bestimmtes Mikrofon koppelt).
    Ich habe damit mal aufgenommen und fand, dass es für ein live-Mikro sehr gut klang, sehr brilliant usw. Passt aber wohl nicht zu jeder Stimme (manche im Forum klagten darüber, dass es zu "dünn" klingt).

    Wieviel willst du nochmal maximal ausgeben?
     
  10. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 21.11.07   #10
    danke :D

    300 € - Schmerzgrenze, steht übrigens im Thread-Titel ;)
     
  11. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 21.11.07   #11
    Äh ja, ich kann leider nicht lesen... Ich erahne immer nur, was andere schreiben :D:D:D
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 22.11.07   #12
    Das SM86 ist ein gutes preiswertes Kondensatormikro, wenn es um feedbacksicherheit geht, wie hier, würde ich andere Kandidaten vorziehen. Das SM58 wird von vielen als Standard empfohlen weil es seit 40 Jahren ein Klassiker ist. Aber auch deshalb, weil sie andere Mikros kaum kennen. Mit dem Audix OM6 bist Du bei Deinen Anforderungen sehr gut bedient.
     
  13. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.11.07   #13
    und gerade das sm58 würde ich nicht unbedingt zu den feedbacksicheren zählen. da ist das beta 58 schon besser
     
  14. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 24.11.07   #14
    also ich hab mit dem sm 58 feedbackmäßig auf bühnen noch keine problem gehabt. mein nachbau von collins streikt allerdings im proberaum ziemlich (klingt allerdings sowieso mies).

    das audix bleibt weiterhin mein favorit denk ich. was ich allerdings nicht verstehe, ist der unterschied zwischen om 6 und om 7. :confused:
     
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 24.11.07   #15
    Das OM7 ist unempfindlicher, Du musst also noch näher ran. Damit haben laute Quellen weniger Möglichkeit zu übersprechen. Man muss beim OM7, das sich nur für wirklich laute Bühnen im Gegensatz zum OM6 empiehlt, ordentlich Pegel geben.
     
  16. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 03.12.07   #16
    so - am samstag war ich testen.

    ich hab das sm 58, das beta 58 und das audix om-6 verglichen.
    zu meiner stimme am wenigsten gepasst hat das audix om-6.
    da hats einfach nicht gefunkt. sicher kein schlechtes mikro, aber mir zu bassig.

    die entscheidung zwischen sm und beta war dann schon schwerer.
    hab mich dann für das beta entschieden, weil es einfach etwas feiner in den höhen klang, und damit vor allem bei ruhigen passagen einen besseren eindruck macht.
    das sm 58 hat mit seinem "dreckigeren" sound aber durchaus auch charme!

    danke nochmal an alle für die hilfe! :)
     
  17. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 05.12.07   #17
    Na dann viel Spass damit ... wenn Du es ordentlich behandelst (sprich auch ab und an mal fallen lässt :-) dann wird es Dich sehr lange begleiten ....

    Grüße
     
  18. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 06.12.07   #18
    danke, werd ich machen! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping