Gesucht: Schaltplan für Halbröhrenamp mit SoidState Endstufe

von ferd, 04.09.07.

  1. ferd

    ferd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.07   #1
    Hi Zamme!!

    Bin neu hier, und habe mit Freude festgestellt, dass ich offensichtlich nicht der einzige bin, der dem Bastelfieber erlegen ist

    Nun zu meinem Anliegen: ich suche einen Schaltplan für einen Halbröhrenverstärker mit SolidState- Endstufe, der dennoch einen röhrenähnlichen Sound hat, was ich so spiele sind Eagles- Sachen, was von den Beatles, und so eher gemütliches zeug, ab und an mal einen Rocksong, so was von den Guns´n´Roses, oder auch mal was von U2.

    Da ich nicht die geringste Ahnung habe, wie die Verstärker mit röhren klingen, wenn ich den Namen oder die Marke höre, wollte ich hier fragen was für ein Verstärkermodell da in frage käme.

    Den Halbröhrentyp habe ich aus 2 gründen gewählt:
    1. Einfachere Wartung, bei dennoch anscheinend relativ gutem Sound
    2. Günstiger im Aufbau durch das wegfallen des Ausgangsübertragers und auch einfacher im Aufbau durch das wegfallen der Hochspannung.

    Was mich auch noch interessieren würde wäre, wie die Bauteile angeordnet sein sollten, um möglichst rausch- und schwingungsfrei zu arbeiten (Layout), und auf was sonst noch so zu achten ist, wenn man so etwas aufbaut. Ich kenne mich zwar etwas mit Elektronik aus, aber das ist mein erster Ausflug in die Audio- Welt.

    So das ist erstmal genug fürs erste Posting!

    Danke schon mal an alle, die antworten

    Grüsse

    ferd
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 04.09.07   #2
    Wenn Du Dich mit Elektronik nicht ziemlich gut auskennst, ist der Bau eines Amps etwas, dass Dich gnadenlos überfordern wird. Ich würde erst mal ein Paar einfachere Sachenn bauen und mir die Grundlagen aneignen, sonst brigst Dich noch um wenn's ganz dumm läuft.
     
  3. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 04.09.07   #3
    naja wenn du eine röhren vorstufe willst und die auch noch klingen soll, wirst du nicht um die hochspannung drum rum kommen!
     
  4. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 04.09.07   #4
    Und was ist mit dem PRE1 (Bausatz aus dem Musikding) und einer Transenendstufe? Oder Komplettröhre (G2, M15, A15, ebenfalls als Bausatz).

    Schau mal hier:

    www.musikding.de

    Gruß

    Tom
     
Die Seite wird geladen...

mapping