Gesucht: Schaltplan Halbröhrenamp mit Solid State Endstufe

von ferd, 04.09.07.

  1. ferd

    ferd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.07   #1
    Hi Zamme!!

    Bin neu hier, und habe mit Freude festgestellt, dass ich offensichtlich nicht der einzige bin, der dem Bastelfieber erlegen ist ;)

    Nun zu meinem Anliegen: ich suche einen Schaltplan für einen Halbröhrenverstärker mit SolidState- Endstufe, der dennoch einen röhrenähnlichen Sound hat, was ich so spiele sind Eagles- Sachen, was von den Beatles, und so eher gemütliches zeug, ab und an mal einen Rocksong, so was von den Guns´n´Roses, oder auch mal was von U2.

    Da ich nicht die geringste Ahnung habe, wie die Verstärker mit röhren klingen, wenn ich den Namen oder die Marke höre, wollte ich hier fragen was für ein Verstärkermodell da in frage käme.

    Den Halbröhrentyp habe ich aus 2 gründen gewählt:
    1. Einfachere Wartung, bei dennoch anscheinend relativ gutem Sound
    2. Günstiger im Aufbau durch das wegfallen des Ausgangsübertragers und auch einfacher im Aufbau durch das wegfallen der Hochspannung.

    Was mich auch noch interessieren würde wäre, wie die Bauteile angeordnet sein sollten, um möglichst rausch- und schwingungsfrei zu arbeiten (Layout), und auf was sonst noch so zu achten ist, wenn man so etwas aufbaut. Ich kenne mich zwar etwas mit Elektronik aus, aber das ist mein erster Ausflug in die Audio- Welt.

    So das ist erstmal genug fürs erste Posting!

    Danke schon mal an alle, die antworten:great:

    Grüsse

    ferd
     
  2. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 04.09.07   #2
    Gehört die Frage nicht eigentlich ins DIY-Forum? Ich denke, da wirst du wohl eher geholfen, hier gehts eher um explizite Fragen zu gängigen Amps bzw. Empfehlungen. Wobei ich nicht ausschließen will, dass sich auch hier jemand findet, der vielleicht weiterhilft.
     
  3. ferd

    ferd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.07   #3
    @ admin: kannst du den thread bitte ins DIY-Forum verschieben??

    vielen Dank
     
  4. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 04.09.07   #4
    Meines Erachtens gehört die Frage ins Tube-Town Forum (http://www.tube-town.de/ttforum/index.php) das sich ausschliesslich mit Bastelkram beschäftigt.

    Trotzdem eine kurze Antwort. Da es kaum Hybridverstärker bekannter Hersteller gibt, und schon gar nicht mit dem Sound der dir Vorschwebt, würde ich dazu raten lieber selber etwas zu stricken. Es gibt 50W Stereo-Vollverstärker auf einem einzelnen Chip, es sollte dir also nicht schwer fallen eine Mono-Endstufe mit minimalen Anforerungen an externe Bauteile aufzutreiben, die deinen Ansprüchen gerecht wird.
    Bei der Vorstufe würde ich mich einfach an eine bekannte Röhrenvorstufe (Vox oder Fender oder was immer dir gefällt) halten, und dann halt nach dem Master Volume in die SS-Endstufe gehen.

    Das wird nicht ganz so klingen wie eine Vollröhre, da vorallem bei höheren Lautsärken nochmal ein immenser Klirrfaktor in der Endstufe entsteht. Deutlich einfacher und billiger als eine Vollröhre wird es aber auf jeden Fall sein.

    Bedenke nur dass auch die Vorstufenröhren mit Hochspannung (ca. 300V) gefahren werden, wenn auch mit einem geringen Strom von wenigen mA, so dass tödliche Unfälle eher unwahrscheinlich sind. Trotzdem ist Vorsicht geboten!

    Allgemein würde ich einem Anfänger IMMER erstmal zum Bausatz raten, das kommt billiger, Erfolg ist mehr oder weniger Sicher, und wenn man sich an die Anleitung hält sind Unfälle gut zu Vermeiden. Der kleine MadAmp wäre super für dich, http://www.madamp.biz/ und den kannst du immer noch mit einer kräftigen Transistor-Endstufe garnieren!
     
Die Seite wird geladen...

mapping