gesundheitliche frage

von Maxwindrummer, 13.07.07.

  1. Maxwindrummer

    Maxwindrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    1.01.10
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 13.07.07   #1
    hoi alle zusammen,
    i wollte mal fragen ob es beim drummen auch nach einer weile zu gesundheitlichen probleme führen kann? und ob schlagzeug gut für muskeln und gelenke und so ist ß
    vor allem dofuma meint ihr ich konnte damit die stabilität meine bänder im sprrnggelenk stärken und stabiliesieren weil ich hab mir jetz zum 4ten mal (2 rechts u. 2 links) am sprunggelenk wehgetan das liegt sich das diese instabilität angeboren ist ,leider habe ich mir am di einen bänderriss am linken fuß geholt hilft da die dofuma zum training und zum muskelaufbau ?

    mfg maxwindrummer
     
  2. glindeman

    glindeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    13.07.07
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.07   #2
    wenn du langsam und kontinuierlich übst und die maschinen gut funktionieren, sollte schlagzeugspielen eigentlich nicht schlecht für die gesundheit sein. wichtig ist aber, dass du, wenn du schmerzen hast, sofort aufhörst und es am nächsten tag noch einmal probierst. jedoch glaube ich auch, dass du mit einem bänderriss im moment nicht spielen solltest. ich bin kein arzt oder sowas, aber sowas liest man halt in zeitschriften. In solchen gibt es oft auch workshops zum thema "muskelaufbau"...
    viele grüße,
    glindeman
     
  3. Maxwindrummer

    Maxwindrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    1.01.10
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 13.07.07   #3
    ich hatte auch nicht vor mit bänderriss zu spielen abaer wenn er verheilt ist zum aufbau usw...
     
  4. Sincostan

    Sincostan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 13.07.07   #4
    moin. ich glaube schon das "extremes" drummen zu schäden führen kann. schon viele drummer mussten wegen schmerzen aufhören zu spielen.
     
  5. DrummingElmo

    DrummingElmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    27.07.14
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Fürstenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.07   #5
    und ich würd auch noch sagen, dass eine falsche Körperhaltung auf dauer zu Rückenschäden führern könnte...
     
  6. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 13.07.07   #6
    Es ist wie bei vielen Dingen; Einseitigkeit (in diesem Fall "nur Drummen") kann immer zu Beeinträchtigungen führen!

    Insgesamt sollte Schlagzeugspielen aber eher dem Körper förderlich sein.
    Schon allein das Training von Koordination bedeutet, dass man sich mit seinem Körper beschäftigt.
    Das bedeutet, dass man als Drummer häufig insgesamt beweglicher bleibt, als Nichttrommler.
    Regelrechter Muskelaufbau ist aber nur an speziellen Stellen (Unterarme) zu erwarten.

    Zur Stärkung Deiner Sprunggelenke hilt u.a.:
    Das Vermeiden von Rolltreppen und Aufzügen! :D

    Ganz im Ernst!


    Zur Vermeidung von Rückenproblemen sitze ich betont aufrecht und kontolliere dies auch ab und zu per Spiegel.
    Ich glaube, dass das gerade bei DoFuMas wichtig ist, da durch aufrechtes Sitzen der Schwerpunkt unter die Wirbelsäule kommt.
    Der Oberkörper muß also nicht durch die Rückenmuskeln getragen werden und neigt daher weniger zu Verspannungen (was ja auch wieder dem Spiel zugute kommt.).
     
Die Seite wird geladen...

mapping