Gibson Burstbucker-wie gekennzeichnet?

von Skorpion, 09.08.05.

  1. Skorpion

    Skorpion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Genthin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.08.05   #1
    Hallo,

    ich habe u. a. eine EPI Les Paul Classic+ mit einem Gibson P94 am Hals und dem originalen EPI Humbucker am Steg. Der Sound des Humbuckers ist nicht so mein Geschmack, weshalb ich ihn gegen einen Gibson Burstbucker austauschen möchte, den ich schon einmal in einer EPI Standard gehört habe.

    Nun habe ich einen Burstbucker 3 zu einem fairen Preis angeboten bekommen. Dieser hat aber nicht die mir bekannte Gibson USA Prägung auf der Unterseite, sondern nur Aufkleber. Auch ist er nicht splittbar. Da ich den Verkäufer nicht näher kenne und ehrlich gesagt etwas mißtrauisch bin, ob es sich wirklich um einen Gibson Burstbucker handelt, wäre es wichtig für mich zu wissen, wie die Bustbucker üblicherweise gekennzeichnet sind und ob sie generell splittbar hergestellt werden oder nicht.

    Kann mir jemand von Euch helfen?
     
  2. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 09.08.05   #2
    Ähm, der Aufkleber ist die Kennzeichnung.

    Es müsste "Patented Applied For" (P.A.F.) drauf stehen.
     
  3. Skorpion

    Skorpion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Genthin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.08.05   #3
    Hallo,

    und danke für Deinen Beitrag. Ist schon klar, daß der (die) Aufkleber die Kennzeichnung sein soll(en). Aber zumindest beim 498 T ist im Boden des Humbuckers "Gibson USA" eingeprägt. Sollte das bei den Burstbucker auch so sein?

    Außerdem: Auch die Gibson Classic 57 Humbucker haben meines Wissens das P. A. F. Schildchen auf der Rückseite. Worin unterscheidet sich dann die Kennzeichnung der Burstbucker von den Classic 57 bzw. wie kann man sie erkennen?

    Und: Die Kennzeichnung mittels Aufkleber ist sehr unsicher. Kann man die nicht austauschen?
     
  4. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 12.08.05   #4
    Ich finde das auch total bescheuert. Diese Aufkleber gehen fast von alleine ab. So kann jeder Depp die PUs "nachbauen". :screwy:

    Gruß,
    /Ed
     
Die Seite wird geladen...

mapping