Output Gibson Burstbucker

von Skorpion, 15.08.05.

  1. Skorpion

    Skorpion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Genthin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.08.05   #1
    Hallo,

    wie hier schon einmal beschrieben:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=77329
    (war leider auch die falschr Rubrik) kann ich einen gebrauchten Burstbucker 3 privat relativ günstig erwerben. Da ich den Verkäufer aber nicht näher kenne, habe ich Bedenken auch wirklich einen Burstbucker zu bekommen.

    Soviel ich bisher herausfinden konnte sind die Burstbucker (als Replik der alten 57-er P.A.F. eigentlich klar) nicht splittbar und auch nicht gewachst. Als einzige Kennzeichnung haben sie das P.A.F Schildchen auf der Rckseite. Das gleiche Schild haben aber z. B. auch die Classic 57 Humbucker von Gibson. Aßerdem ist so ein Schild ja austauschbar.

    Ich konnte das Teil bisher nicht testen. Natürlich muß in erster Linie der Sound stimmen. Darüber hinaus sehe ich im Augenblick als einzige Möglichkeit, einigermaßen sicher zu gehen, daß es sich um einen Burstbucker handelt, den Output nachzumessen. Leider konnte ich bei gibson. com keine konkreten Werte dazu finden. Kenn von Euch jemand den Output des Burstbucker 3? Da ich perspektivisch auch über die Anschaffung eines Burstbucker 2 nachdenke (nur gebraucht - die Neupreise sind mir zu hoch) würde mich auch der Output dieses Humbuckers interessieren.
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 15.08.05   #2
    Also folgende Werte haben die Burstbucker:

    #1-> 7.5K,
    #2-> 8.2K,
    #3-> 8.7K



    Allerdings variieren die Werte laut Gibson etwas da halt alles ´´vintage´´
     
  3. Skorpion

    Skorpion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Genthin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.08.05   #3

    Super
    und danke für die schnelle Antwort. So habe ich einen zusätzlichen Anhaltspunkt für die Identifizierung.:great:
     
  4. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 16.08.05   #4
    Also ich habe Burstbuckers in einer Epi SG und den 57er+ am Steg einer Epi Les Paul. Nun es sind zwei völlig unterschiedliche Gitarren und Konstruktionen aber ein wenig färbt der PU ja auch. Insgesamt kann man also sagen, dass der 57er etwas süßer und runder, angenehm mittiger "klingt". Der Burstbucker #3 am Steg ist ziemlich hart, nicht umsonst wirbt Gibson mit Gary Moore für den, das geht schon sehr in die Richtung. Ich mag beide, wo sie sind, der 57er hat ein wenig Twäng und schmatzt sehr angenehm. Sehr interessant, wenn ein PU etwas Eigenständiges hat und mittlerweile finde ich persönlich die 57er "besser". Die BBs haben ACDC in der Hose und das hört man auch. Lass Dir auf jeden Fall die Rechnung zeigen und geben. Traurig, was Gibson da macht, so teuer ist eine Gravur auch nicht.

    Gruß,
    /Ed
     
Die Seite wird geladen...

mapping