Gibson Les Paul Studio - nur welche?

  • Ersteller tobi452
  • Erstellt am
T
tobi452
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.17
Registriert
29.08.10
Beiträge
1.503
Kekse
1.154
Hi,
ich wollte ja schon immer ne echte LP, und wenn ich schreibe "echte" ist ja klar, was gemeint ist: Gibson :rock: ;)
Jetzt aber hab ich endlich die Kohle zusammengespart und nun muss ich mich entscheiden, welche Gibson es denn werden soll. Genauer gesagt, welche Studio es denn werden soll. Alles andere ist für mich als 15-jähriger Schüler nämlich zu schwer zu erreichen.


Ich hab mich mal ein bisschen eingelesen und mich umgeschaut und bin dabei zu folgendem gelangt, welche Serien für mich in Frage kommen:
- die Studio Faded
- die Studio Tribute 50s und
- die Studio Tribute 60s



Da ich die aktuellen Tributes mit ihrem "schwarz" (ist nicht ganz schwarz, hat nen leichten braunstich) um ehrlich zu sein ziemlich unschön (eigentlich ist es die Mischung aus dem geilen Gold und dem blöden Schwarz; allein wären beide Farben cool) finde habe ich mir in der Hoffnung, doch noch Glück zu haben und eine aus der alten Serie zu erwischen diese hier bestellt: http://www.musik-schmidt.de/Gibson-Les-Paul-Studio-60s-Tribute-WG.html (vor ner Woche; damals noch für 699€ :mad:)
Leider, eigentlich wars irgendwie ja nicht anders zu erwarten, kam aber doch die mit Baked Maple Board und zugekleistertem Back.
Na ja, einen Vorteil hat es aber trotzdem: Jetzt kann ich mal schauen, wie ich mit dem dünneren 60s Neck und den P90 klar komme.


Also hier mal kurze meine ersten Eindrücke von ihr: Ziemlich geil!
Sie klingt, wie ne LP klingen muss, fetter Mahagonischub unten, geile spritzige Ahornhöhen oben drauf.
Die Decke sieht (wenn man das Schwarz der Seiten nicht sieht) auch echt gut aus, aber dieses beinaheschwarz stört mich einfach tierisch...

Pickups:
Der Hals P90 hat mir clean auf den drei hohen Saiten (insbesondere der G-Saite) etwas zu wenig Brillanz, der klingt ziemlich mittig, was nicht schlecht ist, aber auch eher dumpf. Finde ich jetzt nicht so bombe. Im Hi-Gain für Soli (hat vorher nur ne Strat und HalsPU bei LPs sind dafür soooooooooooo geil :rock: !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) gefällt er mir ziemlich gut.
Am Steg hat er mir verzerrt mittelmäßig gefallen. Sehr schön fand ich die Knickrigkeit und Spritzigkeit. Man merkt im Vergleich zur Strat am Steg, dass es sich wirklich um nen SingleCoil handelt. Wirklich fetter find ich ihn nicht. Er füttert zwar etwas mehr und hat mehr Output, aber der Steg ist mir noch immer zu dünn.
Mit brummen habe ich auf der Strat (Fender Classic Player 50s) (insbesondere am Hals) wesentlich mehr Probleme. Da fand ich die Gibson ziemlich zurückhaltend (also vom brummen). Auch bei voller Möhre aufgerissenen Amp (Blackheart BH 15 an 212 mit V30s).

Hals:
Habe bis jetzt nur nen relativ dicken Soft-V auf der Strat gespielt und hatte mir den Gibson Slip Tapet (also 60s) wesentlich dünner vorgestellt. Deswegen war ich doch etwas (positiv) überrascht.
Beim ersten Spielen ist mir fast nicht aufgefallen, dass der dünner ist. Das tut es auch immer noch nicht (hab sie seit gestern), aber manchmal wünschte ich mir, dass er v. a. in der Mitte etwas mehr füttert. Also manchmal störts mich überhaupt nicht,
ab und an merke ich das aber schon relativ stark, dass mir ein dickerer Hals fehlt.


Wie oben schon geschrieben, hab ich jetzt die Qual der Wahl und muss mich zwischen einer der drei oben genannten entscheiden.
Die Faded finde ich insofern ganz interessant, weil man das Holz noch schön durchsieht und weil mir die Burstbucker Pro, die in ihr verbaut sind, in diesem Vergleich besser gefielen (lösen die Obertöne mMn schöner auf) als die 490/498er: http://www.youtube.com/watch?v=daGcpvxPbCo&feature=youtu.be&video=unblocked&video=unblocked
Des weiteren spricht auch noch dafür, dass ich mir so - im Falle des Kaufes einer LP mit HB (ist wahrscheinlich, da mir die P90s am Steg noch zu dünn sind) - diese Glocke oben am Kopf spare, die ich gegen eine tauschen will, wo "Studio" draufsteht (kostet 13€ (!)). Außerdem brauche ich da auch keine PU-Cover mehr (nochmal insgesamt 27€). Also würde ich mit der doch ein gutes Stück günstiger wegkommen als mit der Tribute, obwohl mir die 90€ nicht wirklich was ausmachen würde wenns schon ne Gibson sein darf ;). Aber wie gesagt, hauptsächlich wegen der Burstbucker und der Holzmaserung.
Die Tributes sind insofern verlockend, dass sie stärker limitiert sind (der Wert eher steigt) und es sie in "netteren" Farben gibt (würde wahrscheinlich die in Vintage Sunburst nehmen).


Ich werde jetzt die nächsten paar Tage mal schauen, wie ich mit dem Hals und den P90 zurechtkomme und das dann hier ergänzen. Trotzdem würde ich mich (schon jetzt) über etwas Hilfestellung in Bezug auf die PUs und der "50s oder 60s?" Frage freuen :).

MfG
Tobi
 
Eigenschaft
 
defender19789
defender19789
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.17
Registriert
22.10.07
Beiträge
1.307
Kekse
1.022
Ort
Wilhelmshaven
ich bin besitzer einer LP Studio Faded worn cherry und die optik ist natürlich gewöhnungssache aber der sound enschädigt dafür .
auf meiner steht auf der glocke studio
 
R
Riffhard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.15
Registriert
24.08.11
Beiträge
3.159
Kekse
40.110
So richtig begeistert von Optik und Klang klingst du ja nicht. Wenn sie dir jetzt schon nicht richtig gefällt glaube ich nicht das sie dir in einem Jahr besser gefällt.
Verstehe ich das richtig? Du hast einfach mal eine bestellt und wenn du dich in den nächsten Tagen nicht mit ihr anfreunden kannst schickst du sie zurück und lässt die nächste kommen? Gibt es keine Musikgeschäft bei dir in der Nähe wo du mal anspielen hättest können?
Ich hab mir voriges Jahr eine Worn Cherry mit Burstbucker Pro geholt. Den Kauf habe ich noch keine Sekunde bereut. Den nackten Holz look der worn muß man halt mögen. Ich steh auf Holzoptik. Nicht nur mein Studio steht da ziemlich nackt da, auch meine Wohnzimmer Einrichtung. :D Und den Klang der Humbucker mag ich sowieso.
Ich bin jedenfalls schon mal neugierig wie das bei dir weitergeht. :)
 
T
tobi452
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.17
Registriert
29.08.10
Beiträge
1.503
Kekse
1.154
ich bin besitzer einer LP Studio Faded worn cherry und die optik ist natürlich gewöhnungssache aber der sound enschädigt dafür .
auf meiner steht auf der glocke studio


Das mit der Glocke und den PU-Covern ist für mich auch ein Punkt, der mich etwas zu der Faded verleitet...
Dass die einfach supergeil klingt glaub ich dir gerne :). Hat schon mal jemand die Faded gegen die Tribute 50s verglichen und da nen gravierenden Unterschied bemerkt, der nicht durch die Elektronik zustande kam?




So richtig begeistert von Optik und Klang klingst du ja nicht. Wenn sie dir jetzt schon nicht richtig gefällt glaube ich nicht das sie dir in einem Jahr besser gefällt.
Verstehe ich das richtig? Du hast einfach mal eine bestellt und wenn du dich in den nächsten Tagen nicht mit ihr anfreunden kannst schickst du sie zurück und lässt die nächste kommen? Gibt es keine Musikgeschäft bei dir in der Nähe wo du mal anspielen hättest können?


Ne, verstehst du nicht GANZ richtig. Ich hab mir die 60s bestellt, weil ich die P90 auf ner normalen LP einfach interessant fand. Hab nämlich vor eineinhalb Jahre, als ich die Strat gekauft hab, noch ne Gibson Junior (mit P90 am Steg) angespielt und da fand ich die Teile schon interessant. (Hab dann aber doch die Strat genommen, weil sie vielseitiger ist als ne Junior und ich damals die Flexibilität braucht; habs auch nicht bereut)
Anspielen würde ich lieben gerne, ist bei mir aber leider nicht ganz Zoo einfach. Ich hab bis München um die 60 km und bei JM haben sie die Tributes nicht da, bei Lindberg hab ich auch nur die Fadeds gesehen, leider. Also blieb mir keine andere Wahl als eine zu bestellen.




Ich hab mir voriges Jahr eine Worn Cherry mit Burstbucker Pro geholt. Den Kauf habe ich noch keine Sekunde bereut. Den nackten Holz look der worn muß man halt mögen. Ich steh auf Holzoptik. Nicht nur mein Studio steht da ziemlich nackt da, auch meine Wohnzimmer Einrichtung. :D Und den Klang der Humbucker mag ich sowieso.
Ich bin jedenfalls schon mal neugierig wie das bei dir weitergeht. :)

Wie schon geschrieben mag ichs auch total, wenn man das Holz durchsieht (wollte ja ne alte Tribute mit klar lackierten Rücken). Nur die Farben find ich da etwas zu dunkel (sonst wäre braun echt geil...).
 
Bluesbaker
Bluesbaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.21
Registriert
16.01.08
Beiträge
1.301
Kekse
4.039
Ort
Freiburg
Verstehe ich das richtig? Du hast einfach mal eine bestellt und wenn du dich in den nächsten Tagen nicht mit ihr anfreunden kannst schickst du sie zurück und lässt die nächste kommen? Gibt es keine Musikgeschäft bei dir in der Nähe wo du mal anspielen hättest können?
Eine Gibson mal eben beim Händler anspielen? Gerne, aber wo denn? Gibson hat doch diese waahnsinnig dolle Vertriebspolitik eingeführt, so daß sehr viele örtliche Händler Gibson nicht mehr führen können. In Freiburg und Umgebung gibt es einige Händler, davon einige garnicht mal sooo klein. Aber selbst die können sich den geforderten jährlichen Mindesteinkauf (ich meine 200000 Euro gehört zu haben) garnicht leisten, den Gibson den Händlern abverlangt.
Der nächste Händler von Freiburg aus, wo man Gibson antesten kann, ist in Karlsruhe.
Verstehe schon, daß so mancher dann eben online bestellt, auch um einfach nur mal zu testen.
 
T
tobi452
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.17
Registriert
29.08.10
Beiträge
1.503
Kekse
1.154
Hat schon mal jemand die Faded gegen die Tribute 50s verglichen und da nen gravierenden Unterschied bemerkt, der nicht durch die Elektronik zustande kam?

Und? :)

---------- Post hinzugefügt um 16:01:50 ---------- Letzter Beitrag war um 15:57:42 ----------

Bezüglich dem Hals: Mit der Zeit - find ich - gewöhnt man sich dran. Soll heißen, ein 60s Neck wäre für mich kein Ko Kriterium für ne Gitarre.

Ach ja: Hab die 60s Tribute heute wieder gezockt und erneut gemerkt, dass mir der P90 am Steg einfach viel zu dünn ist.
Soundmäßig - ich weis, dass die Studio da nicht rankommt - find ich die aber sehr geil, v. a. die ersten paar Minuten im Intro: http://www.youtube.com/watch?v=6-ztwVq8y1k&feature=plcp
Welche ist der ähnlicher, die Faded oder die Tribute (also (u. a.) in Sachen PUs)?
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben