Gibson Les Paul Faded, Tribute oder Studio

  • Ersteller corsair89
  • Erstellt am
corsair89

corsair89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
22.01.16
Beiträge
271
Kekse
1.165
Hallo zusammen

Zu meiner SG Standard und 50's Tribute mit P90 suche ich noch eine normale Hummie Gitarre im LP Stil.

ne Classic, Traditional oder Standard passen nicht ins Budget.

Mir gefallen folgende Modelle:

Gibson Les Paul Studio 2016

Gibson Les Paul Tribute 2018

Gibson Les Paul Faded 2018 Worn



Was ist der grösste Unterschied dieser Modelle? Mir wirds von den Specs her nicht wirklich klar...

Grüsse
 
fly me to the moon

fly me to the moon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
30.07.17
Beiträge
2.347
Kekse
106.028
Ich denke, dass die Gemeinsamkeiten die Unterschiede bei weitem überwiegen.
Allesamt etwas abgespeckte LPs ohne aufwändige Dekoration eben.
Ordentliche Werkzeuge, wenn ich sie auch nicht im Detail beurteilen kann.

Ich habe die Tribute T Goldtop 2017 und bin damit recht zufrieden. Kein Vergleich zur R9 aber ein absolut brauchbares, schönes Instrument zum deutlich dreistelligen Tarif.
Kein Binding, aber der sichtbare Rand der Ahorndecke ersetzt das recht gut. Die matte Golddecke ist sauber gemacht, der transparente Lack hingegen sehr empfindlich.
Seitlich und hinten bekommt sie schnell Gebrauchsspuren.
Slim taper neck ist mir fast zu schlank, aber das Spielgefühl des nur mit leichtem Mattlack überzogenen Halses ist sehr angenehm.

Die Tribute 2018 scheint mir sehr ähnlich zu sein.
Bei der Faded und Studio sieht man halt durch den Naturlook, dass die Hölzer nicht so hochwertig sind wie bei einer Standard. Die Goldtop weiß das geschickt zu verbergen.

14 Gibson Les Paul Tribute T 2017 Goldtop 10.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
corsair89

corsair89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
22.01.16
Beiträge
271
Kekse
1.165
Super danke :)

Dann schau ich mir die Dinger mal live an.
 
Ich79

Ich79

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
02.12.13
Beiträge
2.030
Kekse
4.236
Ort
Donnersbergkreis
Die Specs der 2018 Faded und Tribute sind
- PUs: 490R/490T vs. 490R/498T
- Ahorn- vs. Mahagonihals
- Dot vs. Trapez Inlays
- Slim Taper Profil
- Lackierung
Sonst identisch

Die 2016er Studio/Studio Faded haben dagegen ein paar andere Specs
- Modern Weight Relief, etwas schwere als das 2018 Ultra Modern
- Mahagonihals
- Trapez Inlays
- Pokerchip am Switch
- PUs: Studio 490R/498T vs. Studio Faded Burstbucker Pro
- Hals: Slim vs. Rounded 59
- Studio hat eine dicke Hochglanzlackierung
sonst auch identisch
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
corsair89

corsair89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
22.01.16
Beiträge
271
Kekse
1.165
hat mich nun leider keine überzeugt :-( Aussehen und so gut, aber irgendwie fehlten mir die Eier, das tiefe, schwere, waren irgendwie zu hell. Nicht dass was ich von einer Hummie erwarte :)
 
rock4life81

rock4life81

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.19
Registriert
05.01.12
Beiträge
3.771
Kekse
5.154
Ort
Duisburg
Keine Eier??? :eek::eek::eek:

Die Kombi 490/498 ist in fast allen Customshop Modellen (keine Historics) drin und ballert wie sau..
Und die kommen richtig übel von unten heraus... Aber minimum die Worn mit den Burstbucker Pro müsste wummern und ballern bis der Arzt kommt..

Oder klang das jetzt nicht, weil das Binding der teureren Schwestern fehlen? :ugly:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
NOSdriver

NOSdriver

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
13.03.17
Beiträge
318
Kekse
85
Ich würde unbedingt eine mit Burstbucker nehmen. Habe die in meiner 2016er faded dein und die gehen ab wie Sau. Clean auch ein Traum.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
schmendrick

schmendrick

R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
hat mich nun leider keine überzeugt :-( Aussehen und so gut, aber irgendwie fehlten mir die Eier, das tiefe, schwere, waren irgendwie zu hell. Nicht dass was ich von einer Hummie erwarte :)
??? Wo hast du denn getestet, unter welchen Bedingungen, mit welchem Equipment?
 
NOSdriver

NOSdriver

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
13.03.17
Beiträge
318
Kekse
85
Wenn keine Eier da sind dann musst dich evtl bei ESP oder so mir aktiven Pickups umsehen. Aber glaube nicht das dich das überzeugen wird.
 
rock4life81

rock4life81

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.19
Registriert
05.01.12
Beiträge
3.771
Kekse
5.154
Ort
Duisburg
Wenn keine Eier da sind dann musst dich evtl bei ESP oder...
Wird nicht viel bringen... Die sind vlt etwas besser geeignet für HiGain Sounds, aber ich wage zu bezweifeln, dass die mehr Tiefgang oder deutlich mehr Output haben würden...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
NOSdriver

NOSdriver

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
13.03.17
Beiträge
318
Kekse
85
Sehe ich auch so.
 
Juvion

Juvion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
17.11.16
Beiträge
266
Kekse
1.598
hat mich nun leider keine überzeugt :-( Aussehen und so gut, aber irgendwie fehlten mir die Eier, das tiefe, schwere, waren irgendwie zu hell. Nicht dass was ich von einer Hummie erwarte :)

Muss es denn eine Gibson sein?
Ansonsten würde ich eine FGN Neo Classic LS10 empfehlen.
Die hat Alnico 8 Pickups, die sind sehr outputstark.
Ich hab auch ein Review zu der Gitarre geschrieben und eine Sounddemo ist in den Kommentaren ebenfalls vorhanden:
https://www.musiker-board.de/threads/gitarre-fgn-neo-classic-ls10-review.664379/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
corsair89

corsair89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
22.01.16
Beiträge
271
Kekse
1.165
Ja, der Funke ist einfach nicht rübergesprungen.

Und @Paruwi: Ich habe oftmals Modelle gesehen die ich dann eben getestet habe respektive zuerst hier nachgefragt habe. Bei einigen kam nichts dabei raus, bei einigen aber schon. Z.B. die SG Standard oder die Jimmie Vaughan Strat, mit der ich sehr zufrieden bin! Manchmal führt der Weg über mehrere Ecken und es steht nirgends in den Forenregeln dass bei jedem Kaufberatungsthread auch ein Kauf getätigt werden muss ;-)

Wenn ich ein Angebot sehe, ein gutes, dass mir günstig und fair erscheint, und es mich "anspricht", dann schaue ich obs was für mich ist. GAS und so ;-)

Bei der Faded ist der Funke einfach nicht rübergesprungen, es klang für mich nicht so wie es hätte klingen sollen, eben halt fetter als meine Tribute mit P90, die waren mir einfach zu ähnlich und für mich kein Kaufgrund. Vielleicht lags auch daran dass die Git sehr sehr leicht war und das haptische ins akustische überschlug, mit zu wenig "fett". Getestet wurde es an einem Marshall Class A.

Hab jetzt wieder ne Tokai LoveRock gesehen für nen guten Kurs. Gehe evtl mal die testen.
 
Juvion

Juvion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
17.11.16
Beiträge
266
Kekse
1.598
Naja, dass dir weder eine Gibson noch eine FGN fett genug klang, wirkt schon leicht merkwürdig..
Viel Glück mit der Tokai, aber gerade die klingen doch eigentlich weniger fett oder nicht? Die orientieren sich ja soweit ich weiß pickupmäßig an den vintage Les Pauls.
Ich kann aber natürlich auch falsch liegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
NOSdriver

NOSdriver

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
13.03.17
Beiträge
318
Kekse
85
Vielleicht hast du über einen blöden Moddeling Amp gespielt?
 
shadok

shadok

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
27.02.11
Beiträge
4.477
Kekse
19.074
Ort
Braunschweig
Naja, dass dir weder eine Gibson noch eine FGN fett genug klang, wirkt schon leicht merkwürdig..
Vielleicht mal mit 'nem Bass versuchen?:D

Nee, mal im Ernst, meine LP Tribute mit '57Classic/'57ClassicPlus PU's schiebt schon ganz anständig. Würde als Hauptverdächtigen deshalb auch mal den Amp anvisieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
A

Aard

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.18
Registriert
04.09.15
Beiträge
278
Kekse
709
@Corsair ich weiß nicht ... es ist nur n Vorschlag aber vlt solltest du mal ohne Festgelegte Form oder Markenvorstellung im nächstliegenden größerem Musikhaus kreuz und queer anspielen gehen. Ich hab nur dadurch gemerkt das ich gar nicht unbedingt ne Les Paul gesucht hab sondern einfach eine Warm klingende, drückende Gitarre und das kann dann etwa auch ne Explorer sein oder was ganz anderes. Etwa eine "dünne" Ibanez RG mit Bare Knuckles war die heftigst drückende Gitarre die ich gespielt hab. Sumpfesche als Holz + Bare Knuckles war da ne krasse Kombi.

Will nur sagen, wenn am ende der Funke nicht überspringt würd ich wirklich wenns machbar ist mal einfach mit Hand und Ohr anspielen gehen und auch für Überraschungen offen sein.
 
x-man

x-man

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
01.07.04
Beiträge
1.842
Kekse
3.671
hat mich nun leider keine überzeugt :-( Aussehen und so gut, aber irgendwie fehlten mir die Eier, das tiefe, schwere, waren irgendwie zu hell. Nicht dass was ich von einer Hummie erwarte :)

kann ich tatsächlich verstehen. Ging mir mit der Kombination genauso. Dann wirst du mit ner FGN LS oder LC 10 auch nicht glücklich. Vielleicht kann dich da eine PRS zufrieden stellen. Wird dann nicht ganz nach LP klingen aber enorm fett sein.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben