[Gitarre] ESP LTD M-7HT B Black Metal Black

von IronReaper, 06.09.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. IronReaper

    IronReaper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.13
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    29
    Kekse:
    447
    Erstellt: 06.09.20   #1
    Hallo zusammen,

    nachdem ich hier immer gerne die Reviews lese und eure Einschätzung über Gear und Gitarren schätze,
    möchte ich mich auch einmal versuchen.

    Zum Kauf:
    Vor ca. 3 Wochen war ich im Music Store und habe eigentlich nach einer Ibanez RG o.Ä. ausschau gehalten.
    Ich hatte bisher noch keine 7-Saiter und dachte mir, da ich recht früh da war, "kann ich ja eigentlich mal versuchen".
    Zuerst hatte ich eine Ibanez Prestige 7-Saiter in der Hand, welche schon sehr lange im Store hängt und es fehlten mehr Kleinteile als
    noch da waren (Tremolo Schrauben und Abdeckungen oben und unten).
    Es fiel mir aber direkt leicht mich auf 7 Saiten zu orientieren und so hielt ich nach weiteren Modellen ausschau.
    Dann fiel mir die ESP LTD M-7HT B Black Metal Black ins Auge und es war um mich geschehen.
    Ich habe die Gitarre über einen Mesa Boogie Triple Rec mit Orange Box ausprobiert und einfach mal ein wenig
    Amon Amarth und 0-0-0-0 geschrammel ausprobiert. Mein Güte war da ein Druck dahinter.

    Ich bin dann zum Verkäufer gegangen um zu fragen ob die Gitarre auf Lager ist.
    War sie nicht, daher bin ich erstmal enttäuscht nach Hause gefahren um mir die Sache nochmal durch den Kopf gehen zu lassen.
    Ich bin am nächsten Tag noch einmal zum Store gefahren um die Gitarre mal auf meinem Amp auszuprobieren (Boss Katana 100w).
    Auch hier hat Sie mir unheimlich gut gefallen. Also Reserviert und nebenher mal im Internet geguckt.
    Tatsächlich war die Gitarre in Deutschland überall vergriffen und ich habe ein gutes Angebot bei guitarguitar in England gefunden.
    Mit Umrechnungskurs usw. sogar noch ca. 30€ gespart und es wurde die Lieferung in 4 Werktagen Europaweit versprochen.
    Freitags bestellt und Dienstags war Sie da.
    Die Gitarre kam gut eingestellt an und hatte keine Makel.

    Zur Gitarre:
    ESP LTD M-7HT B Black Metal Black
    1.122€ aktuell bei Thomann
    Bezahlt habe ich ca. 1.090
    • Erlenkorpus
    • durchgehender Ahornhals
    • Macassar Ebenholz Griffbrett
    • Halsprofil: Extra Thin U
    • Griffbrettradius: 400 mm
    • 24 Jumbo Bünde
    • gegossener Sattel
    • Sattelbreite: 48 mm
    • Mensur: 686 mm
    • Tonabnehmer: 1 Seymour Duncan Blackened Black Winter Humbucker
    • Volumeregler mit Push/Pull-Funktion
    • Hipshot Steg mit Saitenführung durch den Korpus
    • schwarze Hardware
    • LTD Locking Mechaniken
    • Besaitung ab Werk: Daddario XL110-7 .010 - .059
    • Farbe: Mattschwarz
    Ich muss sagen, dass mir der Hals unheimlich gut gefällt und die Bünde waren auch sehr gut abgerichtet.
    Ich bin diesbezüglich etwas pingelig.
    Die Lockingmechaniken funktionieren einwandfrei und das System mit dem Rad auf der Rückseite gefällt mir deutlich
    besser als meine Lockingmechaniken auf meiner ESP Horizon (Schlitz oben in der Mechanik).

    Der Tonabnehmer ist so gut, dass ich überlege das Modell auch in andere Gitarren einzubauen.
    Er klingt unfassbar definiert und gibt auch tiefen Riffs den entsprechenden Punch.
    Ton ist natürlich schwierig zu beschreiben, aber ich würde ihn als etwas höhenreicher als die Seymour Duncan JB einschätzen.

    Zur Mensur muss ich sagen, dass 27" am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig sind. Ich lag die ersten 1-2 Stunden oft
    neben den Bünden wenn ich nicht hingeguckt habe. Doch man gewöhnt sich relativ flott daran und der Wechsel zwischen
    meinen 6-Saiter und der 7-Saiter fällt mir jetzt schon nicht mehr schwer.

    Die Hipshot Bridge macht einen qualitativ sehr hochwertigen Eindruck und ist Simpel gehalten. Funktioniert und
    tut was sie soll.

    Was mir besonders gut gefällt sind die Möglichkeiten die mir die 7-Saiter zusätzlich in den tieferen Lagen bietet.
    Einen Neckhumbucker brauche ich hier nicht, weil die Sachen die ich auf der neuen Gitarre spiele zu 95% auf dem
    Bridge Humbucker gespielt werden.

    Fazit:
    Ich bin sehr zufrieden mit meiner Auswahl und kann die Gitarre jedem der auch gerne mal Tiefer stimmt und
    keinen Neck-PU braucht wärmstens empfehlen. Leider kann ich hier keinen Vergleich zu anderen 7-Saitern
    ziehen, außer denen die ich im Store testgespielt habe (Schecter, Epiphone, Ibanez, Mayones).
    Ich habe mich auf dem Hals am wohlsten gefühlt und der Blackwinter PU hat einfach genau das, was ich gesucht habe.

    Folgend noch ein Paar Bilder:
    IMG_20200825_160814.jpg IMG_20200825_160836.jpg IMG_20200825_174624.jpg IMG_20200825_160803.jpg

    PS: Da dies mein erstes Review ist, bitte ich um Verbesserungsvorschläge, weil ich zu meinen anderen Gitarren auch noch Reviews erstellen möchte, wenn Interesse besteht.

    Schönen Sonntag Abend euch.

    LG
    Marc
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
mapping