[Gitarre] - LTD by ESP M-400

von sparfuchs, 16.07.08.

  1. sparfuchs

    sparfuchs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Westfale
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.347
    Erstellt: 16.07.08   #1
    Review: ESP LTD M-400

    Kaufgrund

    Bevor ich überhaupt an die M-400 gedacht habe , hatte ich andere Gitarren im Auge wie zum Beispiel seine kleine Schwester die M-200FM.
    Sie spielte sich elegant , sah durch ihr Finish einfach erotisch aus , also bestellte ich sie nach mehrmaligem testen.
    Man sagte mir , dass die Gitarre etwa in 1 , spätestens 4 Wochen ankommen würde...
    Falsch , selbst nach 4 Monaten tat sich nichts , also entschloß ich mich die Bestellung zu stornieren und eine andere aus zu suchen.
    Ich hatte mir überlegt , dass es vielleicht taktisch klug wäre bei Ibanez zu bleiben , da ich ja bereits eine GRG 170 DX besitze und die Hälse von Ibanez bekanntlich sehr eigen sind .
    Jedoch ähnelten sich die Modelle alle sehr , was nicht heißt dass diese häßlich sind , ganz
    im Gegenteil - Ich finde Ibanez immer noch am besten !
    Also nahm ich mir mehrere Nachmittage Zeit und fuhr nach Musikproduktiv , durchwühlte alle Reviews zu den Ibanez Gitarren und durch Zufall fiel mir das exotische RG R 370 DX BP Modell ins Auge .
    Bevor ich diesmal zum Händler fahre , hab ich mir gedacht , "Tim , such dir eine Alternative aus , falls diese Gitarre , die ja oft umstritten wurde , nicht auf Lager ist.".
    Nun gut , ich habe von einem Freund , der Bass spielt , sagen lassen , dass ich mich doch nochmal bei LTD umschauen sollte ( er spielt einen F-405FM ).
    Gesagt getan , also googelte ich wie ein verrückter , durchfühlte das Forum auf Teufel komm raus und fand so einiges , zudem erfuhr ich , dass die M200FM anscheinend nicht DIE Auswahl des Jahres wäre .
    Ich fasste noch keine LTD genauer ins Auge und beschloß loszufahren , also ab nach Musikproduktiv.
    Angekommen , fragte ich natürlich erst nach der Ibanez nach , wie erwartet : "Hama nicht!Kriegen wa nich!".
    Alles klar , ich drehte meine Runden in dem Laden und da sah ich sie , ich glaube es war Liebe auf den ersten Blick ...
    Sie hing an der Wand , unscheinbar in den ganzen anderen Gitarren .
    Ich schnappte sie mir und machte mich daran sie ausgibig zu testen , es sollte ja kein "schnapskauf" werden , bei dem ich die erst beste Gitarre kaufe.
    Mir fiel zuerst die Verarbeitung auf ( dazu später mehr ) , zu dem Sound konnte ich bis dato nicht direkt etwas sagen , da diese P.O.D - Dinger ja gerne die Sounds verfälschen / aufputschen.
    Ich stellte sie wieder hin , schaute mich noch mal in aller Ruhe um , fand keine annähernd so schöne Gitarre ( in dem Preissegment ) wie die M400 , also beschloß ich mich , ein letztes mal , wieder ohne Gitarre nach Hause zu fahren und googelte wieder wie ein Bescheuerter , durchsuchte das Forum , aber ein Review fand ich leider nicht .. ändert sich ja jetzt .
    Alles klasse , alles toll , lange Rede kurzer Sinn : Ich fuhr hin , handelte ein bisschen und schon war ich stolzer Besitzer einer ESP LTD M-400 .


    specifications / technische Daten

    * Farbe: Black
    * Bauart: Solid Body
    * Halskonstruktion: durchgehender Hals
    * Anzahl Saiten: 6
    * Anzahl Bünde: 24
    * Mensur: 25,5" / 648mm
    * Korpus: Erle
    * Hals: Ahorn / Maple
    * Griffbrett: Rosewood / Palisander
    * Griffbrett Einlagen: Arrowheads
    * Pickup: H-H, 2x Humbucker
    * Pickup Neck: EMG 81
    * Pickup Bridge: EMG 81
    * Pickup Wahlschalter: 3-Weg Schalter
    * Regelmöglichkeiten: 1x Volume, 1x Ton
    * Bridge / Tremolo: Floyd Rose Style
    * Hardware: Black Nickel

    Verarbeitung

    Die Verarbeitung ist extrem gut !
    Ich dachte vorher , dass die Verarbeitung meiner kleinen Ibanez sehr hochwertig ist , was ja auch stimmt ( habe anscheinend ein Freitagsmodell erwischt , was ich hier so höre ) , aber die der LTD , da fällt mir nur eins zu ein : WOW!
    Die Lackierung zieht die Blicke schon von weitem an und wenn man erstmal vor der Gitarre steht , kann man sich garnicht satt sehen , es ist ein unendliches Schwarz , ein zum nachdenken anregendes schwarz , verzeihung - ich schweife ab .
    Zu dem durchgehenden Hals fällt mir nichts mehr ein , das eine Gitarre von hinten so schön aussehen kann ist mir neu , so aggressiv und doch so unschuldig.
    Das Spitze Kopfteil macht die sonst so schüchtern aussehende Gitarre zu einem Rebell , zu einem Killer 8-)
    Kurz und knapp : Nichts wackelt , was nicht wackeln soll , nichts klappert , nichts scheppert , keine Lackfehler , ... einfach alles so wie es sein muss! PERFEKT :)


    Hardware​


    Die Hardware sticht richtig aus dem satten tiefen Schwarz hervor , mit ihrem Silber-Bronze - Misch.
    Es sieht einfach nur richtig edel aus und neugierige Blicke sind garantiert !
    Die bieden Humbucker sind jedoch in Schwarz gehalten , ist glaub ich auch besser so .


    Bespielbarkeit​


    Ich bin die als schmal geltenden Ibanezhälse gewöhnt und hatte , als ich die Gitarre zum ersten Mal an der Wand sah , so meine Bedenken.
    Doch zu Unrecht , ihr Hals mag zwar etwas dicker sein , als der meiner Ibanez , jedoch ist der Unterschied nur minimal ( ich habe nachgemessen ) .
    Meine Finger fühlten sich direkt wohl und tanzten förmlich auf dem Griffbrett .
    Das Spielen fällt mir auf der Gitarre irgendwie leichter , was vielleicht an dem durchgehenden Hals liegen mag , da ich höhere Bünde spielend erreiche ( was bei meiner Ibanez auch recht gut gelöst war !).
    Was soll ich noch großartig dazu sagen , ich fühle mich mit dieser Gitarre einfach wohl , es tut gut sie anzufassen , so komisch das auch klingen mag .

    Sound​


    Kommen wir nun zum Sound , der ziemlich schwer zu beschreiben ist , da ich mich noch als Gehörbanause bezeichne .
    Wenn man die Gitarre erstmal richtig eingestellt hat scheppert nichts , selbst mit dem Werkssaiten.
    Ohne Verstärker klingt die Gitarre auch noch erstaunlich gut und mit dem Cleankanal auch noch akzeptabel , aber ihre Stärken liegen ganz klar im Zerremodus .
    Der Sustain der Gitarre ist bombastisch ( ich vergleiche hierbei mit meiner GRG 170 DX von Ibanez ) , der Ton hällt einige Zeit an bis er dann langsam nachgibt ohne zu zermatschen , wenn ich das richtig deute.
    Ich lege den Schalter um , meine Gitarre schnurrt wie eine V8 Cobra und dann lege ich los...
    Dieser Sound haut mich aus den Socken , schwer diesen zu beschreiben ( ich banause ) , aber ihr könnt mir glauben , damit kann man ordentlich auf die Sch... Scheiben hauen !
    Ich werde versuchen in ein paar Tagen , wenn ich das USB Interface Computer Dingenskirchen besitze , ein paar Aufnahmen zumachen.
    Bis dahin , habt bitte noch etwas Geduld!

    Fazit​


    Mit einem Preis von 679€ + Koffer habe ich mit dieser Gitarre sicher nichts falsch gemacht!
    Ich habe bisher kein einziges Manko feststellen können.
    Ich spiele seit knapp 2 1/2 -3 Jahren Gitarre.
    Jetzt mögen sich einige sicherlich fragen , warum ich Dusel mir dann so eine "teure" Gitarre kaufe und mich verurteilen , aber mögen sie alle scheitern , denn ich habe etwas gefunden , was mir Freude bereitet , was mir richtig richtig Spaß macht , was mich tröstet wenn es mir schlecht geht - meine neue Gitarre , eine ESP LTD M-400 , MEINE ESP LTD M-400!

    Ich hoffe ich verzeiht mir , dass dieses Review nicht gerade zu den Tops gehört , wie gesagt ich bin Anfänger und kenne mich noch nicht allzugut mit solchen Dingen aus , ich wollte lediglich einigen Leuten die Augen öffnen und anderen möglichst objektiv ( ob mir das wohl gelungen ist , bei der gitarre:rolleyes:) diese Gitarre vorstellen.
    Vielleicht steht ja der ein oder andere auch vor einer Kaufentscheidung und ich hoffe das ich ihm hiermit einiges erleichtert habe.

    schönen gruß , ich werde jetzt erstmal mit meiner Gitarre schmusen :D

    Sparfuchs


    edit : Bilder folgen morgen Abend , ich muss auf die Spiegelreflex meines Bruders warten , ich wollt ja sicherlich hochwertige Bilder sehen ;).
     
  2. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 16.07.08   #2
    Ich freue mich schon auf die Bilder und die Hörbeispiele.

    Das wär auch das so ziemlich einzige, was man noch ergänzen könnte.

    Deine Beschreibung des Klangs ist zwar etwas kurz, aber das wird dann ja hoffentlich durch schöne Samples verdeutlicht. Und dann musst du das natürlich nicht so ausführlich beschreiben...
     
  3. sparfuchs

    sparfuchs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Westfale
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.347
    Erstellt: 21.07.08   #3
    So Jungs hier sind die heißen Bilder ;)

    die ersten paar in schöner Auflösung :

    Nummer 1

    Nummer 2

    Nummer 3

    Nummer 4

    Nummer 5

    Nummer 6
    Nummer 7

    Nummer 8 (bei dem Makro fällt mir zum ersten Mal eine kleine Delle auf , die ist mit dem menschlichen Auge längst nicht zu erkennen.)

    Nummer 9
    Nummer 10
    Nummer 11

    Nummer 12
    Nummer 13

    Ich hoffe man erkennt was , konnte die leider nicht hier auf die Seite packen , da die Auflösung viel zu groß ist , ich hoffe ich habt dafür verständnis , ebenso sind einige Bilder leider und komischerweise relativ dunkel !
    Ich werde versuchen demnächst bei guten Wetter an die frische Luft zu gehen um dort ein paar Bilder zu machen;).

    Mhh bei den Makrobildern fällt mir auf , dass ich meine Gitarre dringend wieder putzen sollte , die sieht aus der Sicht des menschlichen Auges eigentlich sehr sauber aus , nunja :D .
     
  4. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 21.07.08   #4
    *ok, erledigt*
     
  5. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 21.07.08   #5
    Schöne Bilder!
    Sogar jedes Einzelteil einzeln in groß aufgenommen.

    Die Gitarre hat auf jeden Fall Stil. Und das obwohl ich komplett schwarze Gitarren nicht so mag.
    Aber die hat was. Ich weiß nich was, aber das hat sie :D

    Das wertet das Review natürlich nochmal auf.

    *bewert*
     
  6. sparfuchs

    sparfuchs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Westfale
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.347
    Erstellt: 21.07.08   #6
    Heyho Danke , freut mich das euch die Bilder gefallen ! :)

    Exakt , so erging es mir als ich sie zum ersten Mal sah , Liebe auf den ersten Blick , diese unschuldigen Rundungen und an einigen durchdachten Stellen sehr provokante Ecken ... ich schweife schon wieder ab :D

    gruß Sparfuchs
     
  7. mr.slash

    mr.slash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    29
    Erstellt: 21.07.08   #7
    Gratulation zum Kauf.:great:
    Ich hatte die auch mal. Muss auch sagen, dass sie ein echtsuper Instrument ist. Mir is damals auch die tolle Verarbeitung aufgefallen.
    Aber ich hab dann nach ein paar Monaten doch noch auf die M-1000 gewechselt. Die paar Hundert Euro waren es mir irgendwie wert, obwohl es ja eigentlich kaum Unterschiede gibt.:screwy:
    Aber vor allem das orginal Flyod Rose in der M-1000 hat mich dann dazu bewegt diese zu kaufen. Das licensed Floyd Rose in der M-400 fand ich allerdings auch wirklich gut. Bei Dive Bombs hat es sich bei mir zwar verstimmt, aber für den normalen Gebrauch mehr als ausreichend.
    Ich denke aber du wirst bestimmt viel Spaß mit der Gitarre haben. Allerdings hab ich inzwischen keine aktiven Tonabnehmer mehr in meiner M-1000. Gefielen einfach irgendwann nicht mehr. Aber das is Geschmackssache...
     
Die Seite wird geladen...

mapping