[Gitarre] - Fender '72 Telecaster Custom

von pro fighter q, 24.01.07.

  1. pro fighter q

    pro fighter q Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 24.01.07   #1
    72 Fender Telecaster Custom Review
    Da ich hier selbst sehr geren durch die Reviews blätter...hier mein erster Beitrag in Sachen Review:

    Nach halbjähriger Suche hab ich dann doch zugeschlagen….ein echtes Schnäppchen; bei Ebay quasi neu, 520 Eurönchen inkl. Fender Gigbag und Versand.
    In anbetracht der Tatsache, dass kein einziger Gitarrenladen ganz Baden-Württembergs diese Gitarre führt, hab ich sozusagen die Katze im Sack gekauft. Dennoch konnte der Preis ein wenig über die anfänglichen Bedenken hinweg trösten.

    Nach 2 Bandproben und 4 glühenden Fingerkuppen fühle ich mich nun auch im Stande etwas über mein neues Baby zu sagen.


    Warum ’ne Telecaster mit Neck Humbucker?
    Ich spiele in einer Rockband mit cleanen als auch gut verzerrter Parts und in einer Punkrock Band die andauernd volles Brett gibt.
    Um nicht auf eine ordentliche Zerrung verzichten zu müssen aber dennoch klare cleane Sounds produzieren zu können entschied ich mich für dieses Exemplar. Nicht zuletzt auch wegen der Optik.
    Dazu kommt dass meine Vorgängergitarre (Epiphone Les Paul Special L ) in ihrem Soundspektrum sehr begrenzt war. Da ging nur fetter Matsch, alles ziemlich wummig und nur cremig.


    Nach dem Auspacken
    Wow is die schwer! Einmal hochgehievt und dem prüfenden Auge vorgesetzt muss ich feststellen: sie ist echt neu und tadellos. Keine Kratzer im Pickguard, Bünde sauber, Lack sauber, Potis sauber, Hals gerade ;) Ich hab rein gar nichts auszusetzen.

    Trocken angespielt klingt sie schon sehr bissig und rein. Die Saitenspannung scheint mir etwas straffer als bei der Paula, was ich sehr angenehm finde. Die Saitenlage ist super und das leicht gewölbte Hals-Shaping schmeichelt meinen krummen Fingern.


    Ausstattung
    Korpus: Erle
    Hals: Ahorn, 21 Bünde, gewölbt (keine Ahnung wie das shaping heist, sorry)
    Pickups: Fender Wide Range am Hals, Tele Single Coil an der Brücke
    Potis: 2 Volume, 2 Tone

    Vintage Brücke
    3-Wege toggle switch
    Chrom Hardware


    Sound

    Neck PU: Warm. Sehr warm, fast schon etwas muffig. Der Humbucker sorgt wirklich für genügend Bässe und Zerren tut der auch ordentlich.
    Neck + Bridge: Immer noch recht bassreich und mittig. Durch geringe Absenkung der Humbucker Lautstärke bekomm ich genau die perfekte Mischung aus glockig Klar und druckvoll aggressiv mit ausreichend mittigem Abgang.
    Bridge PU: Hierher rührt der Tele-Twäääng. Bei lauteren Lautstärken nicht ganz brummfrei, dafür sehr klar und höhenreich. Durch das Attack sehr bissig und scharf.

    Durch die starke Transparenz des Single Coils wirkt dieser im Vergleich zum bloßen Humbucker sehr dünn. Ich denke dieser Effekt wird durch die jeweilige Position noch verstärkt (Hb am Hals, Sc an der Brücke).

    Die Verzerrung ist wohl durch das vorgeschaltete Pedal mit allen Einstellungen ausreichend. Dabei tut man sich aber natürlich am leichtesten, verwendet man den Humbucker.


    Overall

    Ich bin begeistert! Durch die separate Tone- und Lautstärkeanpassung der Pickups können sämtliche Soundbereiche abgedeckt und garantiert auch seine persönlichen Klangfavoriten gefunden werden.
    Die Gitarre passt hervorragend zu den beiden Musikstilen meiner beiden Bandprojekte. Sie bedient sowohl den Pop-Rock Bereich, als auch knallharten Punkrock.
    An meine olle Paula will ich vorerst gar nicht mehr denken. Im Vergleich zu ihr ist diese Tele Hb/Sc in allen Bereichen klarer, bissiger, spritziger und durchsetzungsfähiger.

    Ist vielleicht etwas gewagt die Tele mit einer Paula zu vergleichen, da ich aber außer einer halb demontierten Squier Strat nichts anderes da hab, muss eben die Paula herhalten. Außerdem ist die Spanne zwischen den beiden durch die „abenteuerliche“ Pickup-Bestückung meiner neuen Tele nicht unendlich.


    Soundsamples
    Die Soundsamples wurden ohne Amp aufgenommen, bin also mit dem Kabel direkt, respektive über das JH-1, in den line in meiner Soundblaster live Soundkarte.

    http://freenet-homepage.de/yourevilcomplement/Fender_Custom_Bridge_Clean.MP3
    http://freenet-homepage.de/yourevilcomplement/Fender_Custom_Bridge_Dist.MP3
    http://freenet-homepage.de/yourevilcomplement/Fender_Custom_Middle_Clean.MP3
    http://freenet-homepage.de/yourevilcomplement/Fender_Custom_Middle_Dist.MP3
    http://freenet-homepage.de/yourevilcomplement/Fender_Custom_Neck_Clean.MP3
    http://freenet-homepage.de/yourevilcomplement/Fender_Custom_Neck_Dist.MP3



     
  2. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 24.01.07   #2
    Schönes Review, das mit Bilde rnoch besser wär'! :great:
     
  3. pro fighter q

    pro fighter q Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 25.01.07   #3
    danke! bilder kommen nächste woche :great:
     
  4. _redwing_

    _redwing_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 25.01.07   #4
    ah, fein es review. das gute stück find ich eh optisch und klanglich schöner als die "normalen" tele's
     
  5. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 25.01.07   #5
    Der Vergleich mit der Epi Special hinkt auch stark, denn da liegen doch einige Qualitäts- und Preislevel zwischen den Gitarren. Aber mit der Tele kannst du soundmäßig schon ein recht ordentliches Feld beackern. Aber glaube mir aus Erfahrung: Es gibt auch ein Leben neben Fender. Das bekommst du früher oder später schon noch mit. Spätestens wenn du mal ne super klingende Gibson oder PRS Singlecut angespielt hast ...

    Übrigens sind die Cleanaufnahmen wirklich ansprechend, um die Klangunterschiede aufzuzeigen. Mit dem Gain hast du es bei den Distortionaufnahmen aber meiner Meinung nach ein bißchen zu gut gemeint. ;) Und am Hendrix-Sound solltest du auch noch ein wenig feilen, aber ansonsten (wie bereits gesagt) ein dickes Lob für das Review und weiterhin viel Spaß mit dem Brett!!!!
     
  6. pro fighter q

    pro fighter q Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 27.01.07   #6
    jo ich hab ja auch geschrieben dass es nicht gerade vergleichbare gitarren sind, ein vergleichsobjekt schien mir aber dennoch angebracht.

    ich glaub dir gerne dass es ein leben neben fender gibt! mein leben mit fender hat ja auch erst vor 3 wochen begonnen! wenn ich dieses angebot nicht gefunden hätte wär ich auch gar nicht auf fender gekommen, sondern hätt mir ne diego geholt. an super klingende gibsons kann ich schonmal gar nicht denken, weil student und daher notorischer geldmangel. :(

    dass das kein hendrix sound is is mir bewusst. ich wollte in den soundsamples nur möglichst viele "spielarten" aufführen. weil mich kotzen diese samples an, in denen nur super schnelles solopicking demonstriert wird. ich bin viel eher rhythmusgitarrist und da will ich dann auch wissen wie so ein normaler akkord klingt. hendrix zeug spiel ich sonst so gut wie nie. also ohne mich jetzt rechtfertigen zu wollen :great:
    und schön wenn es gefallen hat. merci
     
  7. LoKy

    LoKy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    25
    Erstellt: 27.01.07   #7
    Richtige Links für die Samples waeren gut ;)

    Ansonsten ein schoenes Review:great:
     
  8. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 27.01.07   #8
    Gutes Review.
    Ich freu mich schon auf die Bilder.
    Ciao & ade
     
  9. pro fighter q

    pro fighter q Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 01.02.07   #9
    Hier noch die Fotos
     

    Anhänge:

  10. kurticobain

    kurticobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 01.02.07   #10
    wow, geile gitarre und gutes review :great:
     
  11. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 01.02.07   #11
    Sehr schönes Review! Die Gitarre sieht auch echt schick aus. Da ich sie aber erst kürzlich in einem Musikladen gesehen habe, weiß ich, dass sie "live" noch um einiges besser aussieht. Da wirkt das Schwarz einfach viel eindrucksvoller ;). Mich würde mal interessieren wie weit da die Squier Modelle nachhinken. Die sollen ja auch nicht schlecht sein... Weiß da einer mehr?

    https://www.thomann.de/de/fender_squier_tele_custom_bk.htm
     
  12. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 01.02.07   #12
    erinnert mich an meine tele. auch wenn ca 400€ dazwischen liegen. ;)
     
  13. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 01.02.07   #13
    Moin,

    erstmal Glückwunsch zur geschmackvollen Wahl!

    Ich bin ja selbst ein eifriger Verfechter der Wide Range Humbucker (das Dingen, daß bei Dir am Hals tönt).

    Ich kann Dir jetzt einen ganzen Sermon runterleiern, wie Du den Sound besser hinbekommst (i.e. weniger muffig-mulmig), verweise aber erstmal nur auf einen Blick unter das Pickguard.

    Die Mexico-Teile haben da für den WRH 250K Potis verbaut, was für einen Humbucker gar übel ist. Der Austausch dieser durch 500K Potis würde Dich schon ein ganzes Stück weiterbringen.

    Für typischen Tele Custom Sound hör Dir mal Vertigo von U2 an. Das ist Dein Neck-Humbucker, so wie er klingen soll.

    Bei Fragen einfach eine PM an mich.

    Keep it up und so
    *aam
     
  14. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 01.02.07   #14
    hey, schnieke gitarre und auchn überzeugendes review.

    ich fand diese teles mit neckhummie und den 4 potis schon immer irgendwie interessant...
     
  15. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.02.07   #15
    Huch, wieso ist die ploetzlich so teuer? Vor ein paar Jahren war die doch noch mit den normalen MIM Modellen im ~450-Euro Preisrahmen... fand' die Gitarre naemlich auch total toll damals (bis ich gemerkt hab', dass mir der Single Coil am Steck ueberhaupt nicht zusagt...) und hatte mich recht ausgiebig darueber informiert....
     
  16. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 01.02.07   #16
    schönes review!
    aber was hat es mit dem neck-hb auf sich. ist ja kein stanard dingens...niedriger output?

    Was ich aber gar nicht mag sind solche elektoniken. das hab ich lieber übersichtlich und leicht zu bedienen/erreichen (und ich hasse es keinen master zu haben *g*).
    aber ist natürlich geschmackssache.
     
  17. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 02.02.07   #17
    Ja, auch. Das wesentliche Merkmal ist der Sound der Teile und deren Aufbau. Also der Aufbau der Originale in diesem Fall, da die Reissues normales Humbucker-Design haben und deswegen anders klingen als die, die den Sound berühmt gemacht haben.

    Bei Interesse schau einfach mal in der Wiki nach Fender Wide Range Humbuckern (WRH).

    Grüße
    *aam
     
Die Seite wird geladen...

mapping