Gitarre für Studiotermin für max. 400€ ?

  • Ersteller Mr. Pickles
  • Erstellt am
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.961
Kekse
6.216
Ort
Bayern
Ich habe aktuell eine Ibanez RG421MOL

Eigentlich suche ich genau sowas wieder, nur in besserer Qualität, sprich:
- Steiferer Hals, idealerweise 3 teilig laminiert oder 3 Teilig mit zwei weiteren Sperrfunieren
- Brücke mit mehr Sustain
- ganz schlichte Holzoptik. (brauche kein Quiltet oder Flamed Maple oder ähnlichen Klimbims)
- schwarze Hardware oder sowas wie das Cosmo Black von Ibanez, Nickel wär auch ok.
... und ich will halt möglichst wenig dafür ausgeben, gerne auch gebraucht.

Ich finde nur lieder nix passendes und dachte mir im Forum hat sicher jemand irgendwelche Marken inkl. Modellnummern parat die auf meine Suche passen könnten.
Muss nicht 1:1 die RG form sein, wenn es ein Model von Jackson oder Schecter oder sonstwas gibt was ne ähnliche Form hat ist das für mich genauso ne Option.

Ebenfalls denkbar sind für mich Modelle mit schlechten Pickups aber gutem Holz, Pickuptausch ist für mcih kein Problem.

Grüße Sebi
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
SuizidKorken
SuizidKorken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
15.10.08
Beiträge
382
Kekse
954
Ort
Cham
Was ist für dich "Fürs Studio"? Wenn du nur ne (sorry) 400€ Budget Klampfe für deine Kunden bereitstellen willst, würde ichs lassen. Wenn du nicht unbedingt ein super mega hyper Custom Shop Einhorn-handgeschnitztes Modell hast, greift jeder Gitarrist lieber zum eigenen Instrument.
 
  • Interessant
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.961
Kekse
6.216
Ort
Bayern
sorry der Titel war irreführend, ich habs geändert, hoffe das ist stimmiger ;)

Ich bin eigentlich die Letzten Jahre nur am Bass unterwegs gewesen, hab mich jetzt wieder mit Gitarre befasst und songs geschrieben die im Herbst aufgenommen werden sollen.
Die RG421 MOL ist eigentlich ganz ok, aber der Hals ist nicht so steif wie bei "meiner" Ibanez mit Tremolo.
Tremolo kann ich nur leider nicht ausstehen und die Ibanez mit Tremolo ist mir halt nur für unbestimmte Zeit überlassen, daher kommt da ein Verkauf nicht in Frage.

nachdem ich allein 2021 schon mehr als 2k in Musikhäusern gelassen hatte und das Studio auch nochmal ordentlich kostet habe ich mir da ein sehr niedriges Budget gesetzt.

d.H. wenn es so rein gar nix empfehlenswertes gibt, dann werde ich über die Tremoloklampfe einspielen, lieber wäre mir aber eine Fixed bridge.
 
exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
6.066
Kekse
191.681
Ort
Salzburg
Also, auch wenn ich deine Preisvorstellung damit total sprenge, aber gerade wenn ich "Studio Anwendung" lese, fällt mir als erstes immer gleich das Evertune System ein. das ist gerade für Studio-anwendungen unglaublich praktisch, weil man nicht nach jedem Take nachstimmen muß (im Studio soll gerade bei Metal und anderer Härteren Stilen die Stimmung einfach perfekt passen, nicht bloss so lala ist eh in ordnung).

Falls das System für dich neu ist, hier in meinen Reviews erkläre ich es:
https://www.musiker-board.de/threads/review-ltd-by-esp-ec1000et-mit-evertune-bruecke.710980/
https://www.musiker-board.de/thread...ture-mit-evertune-bridge.669176/#post-8410827

hier gäbs ne tolle "Waffe"..
Strat Form, Evertune Brücke, Fishman Fluence Pickups
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...an-modern-fluence-evertune/1797336466-74-1514

und die LTD Gitarren in der Preisklasse sind einfach spitzenmässige Instrumente.

der Preis für diese gebrauchte Ken Susi ist ganz gut, selbst wenn du sie nach dem Studiotermin nicht mehr behalten willst, kannst du sie wieder +/- 0 wieder verkaufen, oder vielleicht wird sie ja deine neue Gitarre fürs Leben? würde halt an deiner Stelle doch an was ordentliches Investieren, für 400€ wirst du wohl auch nicht was soviel besseres bekommen als was du jetzt schon hast als das ich die 400€ investition wirklich lohnen würden, dann würde ich doch eher beim bestehenden Setup bleiben

Alternativ, zwecks Hals, könntest du ja auch noch schauen und in deine Auswahlkriterien aufnehmen Modelle mit einem geröstetem Ahorn (Roasted Maple) Hals, dieses ist durch die Nachbehandlung auch äusserst steif
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.395
Kekse
57.475
Ort
münchen
Ich würde dir empfehlen, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und eine höherwertigere Ibanez zu kaufen, wenn du mit denen eh schon gut klarkommst.
Für 400 Euro gibt es halt nicht wirklich mehr als eine RG421.
Ich kann mir allerdings gar nicht vorstellen, dass der Hals bei der solch ein Problem darstellt, auch wenn er nicht in Längsrichtung gesperrt ist. So dünn wie die Super Wizard Hälse ist er nicht und sollte eigentlich ausreichend stabil sein.

hier gäbs ne tolle "Waffe"..
Strat Form, Evertune Brücke, Fishman Fluence Pickups
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...an-modern-fluence-evertune/1797336466-74-1514

Die wurden doch erst neulich für unter 1000 Euro abverkauft von diversen Händlern (Thomann, Music Store).
Hab mich schon gewundert, warum dieses (und andere LTD Modelle) kürzlich so gehäuft bei den Kleinanzeigen aufgetaucht sind, alle im "neuwertigen" Zustand.

Was Fishman PUs betrifft, das würde ich wirklich ausprobieren.
Ich kann sie absolut nicht ausstehen und schaue mir auch mittlerweile irgendwelche Videos zu Amp Demos, in denen diese Pickups genutzt werden, nicht mehr an, weil die Demos dann für mich einfach unbrauchbar sind.

Die LTD Preise sind leider massiv gestiegen in den letzten Jahren und wenn man die mal mit denen in den Staaten vergleicht, fragt man sich schon, was das soll (die werden auch nicht dort gebaut, sondern kommen aus China, Indonesien und Korea)
Ich mag die höheren LTDs auch, das sind gute Gitarren, aber meiner Meinung nach mittlerweile etwas überteuert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
6.066
Kekse
191.681
Ort
Salzburg
Die wurden doch erst neulich für unter 1000 Euro abverkauft von diversen Händlern (Thomann, Music Store).
Hab mich schon gewundert, warum dieses (und andere LTD Modelle) kürzlich so gehäuft bei den Kleinanzeigen aufgetaucht sind, alle im "neuwertigen" Zustand.
guter Hinweis (y) den Abverkauf habe ich nicht mitbekommen (zum Glück wohl, sonst hätte ich vielleicht noch eine weitere Evertune Gitarre in meiner Sammlung :ROFLMAO:..) ich hatte den normalen Preis noch im Kopf
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.395
Kekse
57.475
Ort
münchen
guter Hinweis (y) den Abverkauf habe ich nicht mitbekommen (zum Glück wohl, sonst hätte ich vielleicht noch eine weitere Evertune Gitarre in meiner Sammlung :ROFLMAO:..) ich hatte den normalen Preis noch im Kopf

Die hat auch mal deutlich mehr gekostet, das stimmt schon.

Bei den Gitarren von Ola, den Solar Guitars, gibt es auch einige mit Evertune, falls das gewünscht ist.
Die kommen aus den gleichen WMI Fabriken (Indonesien).

Evertune ist schon praktisch. Die Frage ist halt, ob man es braucht oder nicht.
Im Studio werden die meisten wohl zu der Gitarre greifen, die am besten klingt bzw. sich für den gewünschten Sound eignet - ich setze mal voraus, dass alle bespielbar und gestimmt sind.
Bei der Evertune sehe ich den Vorteil mehr für Live Auftritte, bei Gitarristen, die viel unterwegs sind, wo die Gitarren oft klimatischen Schwankungen unterworfen sind etc.. - da kann das schon praktisch sein, Gitarre aus dem Koffer raus und loslegen. Den Halsstab muss man aber trotzdem einstellen, wenn es gar nicht mehr passt.
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.961
Kekse
6.216
Ort
Bayern
hm ok, dann werd ich wohl noch ne weile sparen und fürs Studio das Tremolo in kauf nehmen... oder ich verkaufe meine Bässe, dann hätte ich wieder ordentlich Kohle bei Seite :ROFLMAO:
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.961
Kekse
6.216
Ort
Bayern
ich bin jetzt über die Cort KX500 und KX 300 gestolpert...

Cort KX 500 Etched Black


Cort KX 300 Etched Black Red


... hat die schon jemand getestet?

Rein von den specs klingt das sehr interessant, die 500 hätte sogar die oben genannten Fishman Fluence und ich denke wenn ich ein paar Sachen die ich nicht mehr nutze verkaufe könnte ich mir die sogar zeitnah leisten.

die KX300 wäre zwar eher in der angestrebten Preisrange, aber die KX500 hat mit den Fishman, 5streifigen Hals und Klemmmechaniken 300€ Mehrkosten, wenn ich die 300er aufrüste wäre das dann so teuer wie die 500er selbst und daher wäre die 500er vermutlich die bessere Wahl.

also wenn jemand was zu den Klampfen sagen wäre ich sehr dankbar ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.395
Kekse
57.475
Ort
münchen
Ich würde da lieber noch 200 Euro drauf legen und mir dann eine Ibanez aus der Genesis Serie kaufen.
Die wäre vermutlich dann genau das, was dir taugt und langfristig hast du mehr Freude damit.
Das Edge Vibrato kannst du blockieren, wenn du es nicht nutzen möchtest.
 
ChP
ChP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
17.12.17
Beiträge
882
Kekse
600
Ich finde Cort nicht verkehrt. Die KX300 mit den EMGs würde ich der 500 sogar vorziehen. Ein Freund hatte eine ältere KX mit EMG 81/85, die war super. Die Lackierung war nicht perfekt, aber sonst über dem, was man sonst für das Geld bekommen hätte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.961
Kekse
6.216
Ort
Bayern
Danke für eure Einschätzungen, ich hoffe mich haut jetzt keiner :LOL: :
Ich habe die KX500 auf Kleinanzeigen zu einen guten Preis abgreifen können, wenn die taugt wäre das geil, besser als die RG421 wird sie in jedem Fall sein, falls nicht bekomme ich die zum gleichen Preis wieder los.


@Myxin
Tremolo ist für mich leider echt keine Option.
Dass man ein Tremolo Blockieren kann wusste ich, das war sogar der Ursprüngliche Plan bei der zweiten Ibanez die ich zu Hause zur verfügung habe, allerdings gefällt mir die Lösung nicht.
z.B. beim Tremol-no habe ich mehrfach gelesen, dass quasi eine Messerkante entlastet wird und das Tremolo dann quasi nur noch an einer Messerkante und an der Fixierung des Tremol-no aufliegt.
dann hatte ich auch überlegt, das Tremolo der vorhanden Gitarre rauszunehmen und eine FX edge 3 Brücke einzubauen, ein Kumpel hat so eine in einer Slipknot Signature, die passt aber auch nicht rein.

Grüße ;)
 
BeWo
BeWo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
28.08.19
Beiträge
696
Kekse
3.759
Ich kenne jetzt nicht so viele Studios, aber hast du mal gefragt ob die selber Waffen haben?
Das Studio von einem Freund hat fast 80 Gitarren, da musst halt Saiten zahlen und n Schein in die Kaffekasse drücken, aber das wars auch schon.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.961
Kekse
6.216
Ort
Bayern
Instrumente leihen wäre natürlich möglich, ich nutze aber lieber ein Instrument auf das ich eingespielt bin.
ggf hat es sich ja schon erledigt, wenn die Cort taugt, dann nehm ich die.
Hatte kurz überlegt Bässe zu verkaufen, aber ich denke mit der cort hab ich nen guten Kompromiss.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.395
Kekse
57.475
Ort
münchen
Tremolo ist für mich leider echt keine Option.

Es gab bei den neuen Genesis Modellen auch die RG521 mit fester Bridge (in schwarz und in blau, wenn ich mich recht erinnere).
Müsstest halt mal schauen, ob noch ein Händler eine hat.
 
banana--joe
banana--joe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
13.02.10
Beiträge
145
Kekse
686
Ort
Hamburg
Wenn's mit der Cort nicht passt, hätte ich noch die Ibanez RGRT421 ins Rennen geworfen. Wird zwar von der Wertigkeit auf ähnlichem Niveau wie deine RG421 sein, aber halt mit 5-Piece-Neck-Thru. Und so ein Hals ist definitiv ein riesen Upgrade zu dem einteiligen der RG421.

Da noch Tonabnehmer nach Gusto rein und du hast deine perfekte Gitarre. Bei der Art von Brücke sind die klanglichen Unterschiede mMn vernachlässigbar, da würde ich nur upgraden, wenn dir die Brücke von der Haptik nicht passt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.961
Kekse
6.216
Ort
Bayern
So, nachdem ich die Cort KX500 Etched Black gekauft habe wollte ich hier mal ne kurze Rückmeldung geben:

Ich bin absolut begeistert, die Gitarre hat zwar ein paar Kleinigkeiten die besser gehen würden, dazu dann mehr bei den Contra-Punkten.

Pros:
- Die Fishman Fluence Modern Pickups klingen für das was ich vor habe perfekt
- Der Hals ist richtig Krass Verwindungssteif, kein Dead-Spot zu finden, (etwas Dicker als Ibanez Hälse, müsste ein D-Shape sein)
- der Rote Body ist nochmal ein ganzes krasses Stück dunkler als auf den Fotos.
- Tolle Saitenlage
- richtig schön verrundete Bünde
- Optik trifft bei mir genau ins Schwarze, schlicht, aber nicht langweilig.
- Klemmmechaniken
- kein Schaltgeräusch beim Umschalten von Push Pull Potis und Pickup wahlschalter
- Bünde sind poliert
- sehr angenehme Saitenlage

neutral:
Die Potis sind leichtgängiger als alles was ich vorher hatte, bin mir im Moment nicht sicher ob das Gut, egal, oder schlecht ist :unsure:


Contra:
- Die Brücke sitzt sehr niedrig. Die Halstasche 1 - 2 mm tiefer oder eben eine Distanzplatte unter der Brücke hätte echt nicht geschadet.
- Das Schwingen der Saiten zwischen Sattel und Stimmechanik ist hörbar, da muss auf jeden fall ein Fretwrap, Tesla Vibration Damper oder halt ein kleines Stück Schaumstoff rein.
- die Wurzelholzdecke ist mit einem Schwarzen Binding eingefasst. man sieht es quasi nicht, aber ohne Binding hätte man die Korpus Kante besser abrunden können, stört mich jetzt aber nicht wirklich.
- hätte man bei der Wurzelholzdecke die Maserung minimal hervorgehoben (Rostbraun, oder Antrazit) wäre das optisch nochmal ne 100% ige Aufwertung, man sieht die Maßerung aus 2 Metern entfernung quasi kaum noch.


Fazit:
für meine Zwecke genau richtig, werde wenn das Studio rum ist und ich irgendwann wieder Geld über habe nochmal ne Zweite davon holen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.395
Kekse
57.475
Ort
münchen
Ich bin absolut begeistert

Das freut mich sehr!
Und vielen Dank auch dafür, dass du hier berichtest, wie die Suche ausgegangen ist.
Ich wünsche dir viel Spaß mit der Gitarre!
Hatte selbst in den 2000ern auch einige Cort Gitarren in der Hand, die waren mMn (fast) immer ihr Geld wert und da waren auch ein paar schöne Stücke dabei! :great:
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.961
Kekse
6.216
Ort
Bayern
Moment, einen Pro Punkt gibts noch: ich musste keinen meiner Bässe verkaufen :ROFLMAO:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben