[Gitarre] - Höfner Verythin 4574 Bj. 1965/1966

von LP/SG-David, 19.11.06.

  1. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 19.11.06   #1
    Höfner Verythin 4574 Baujahr 1965/1966

    Vorgeschichte:
    Wer mich kennt weiß, ich bin ein Höfner, Gretsch, Rickenbacker, 60's und Beatlesfreak;)
    Ich beobachtete schon seit geraumer Zeit Höfner Semis bei ebay, doch die Preise um die 500€ für unverbastelte Exemplare schreckten mich dann doch immer wieder ab.
    Wie dem auch sei, Fortuna bescherte mir diese Gitarre unerwartet.
    Es ist Freitag der 17.11.2006, ein Freund und Bandkollege plant sich ein Digitech RP-50 Gitarreneffektgerät kaufen und um ihn davon abzuhalten, komme ich beim antesten mit.:D
    Also rein ins erste Musikhaus.
    Ich wollte mir selbst nichts kaufen, allenfalls lebensnotwendige Dinge wie Plektren:D.
    Jedenfalls fiel mir in der hinteren ecke des relativ kleinen Musikshops dann diese kleine Höfner auf.
    Zuerst dachte ich, sie sei sicher nur zum Einstellen hier und gehöre einem Kunden.
    Jedenfalls testeten wir erstmal ein paar Effektgeräte.
    Aber irgendwie ließ mich die Gitarre doch nicht so recht los und so fragte ich (zum Spaß! weil ich wusste was so eine Gitarre in dem Zustand kostet!:rolleyes:) ob sie zum Verkauf steht.
    Etwas verwundert, dass sich ein so junger Mensch nicht für eine Epiphone sondern etwas derartiges interessiert, antwortete er mir: 200€!!!
    Also schnell eingestöpselt, begutachtet (Aufgrund der geschraubten Tonabnehmerrahmen, der 511B Humbucker, der offenen Mechaniken und des Halsbindings wusste ich, dass es sich um eine BJ 1965/1966 handelt) und weiter gings ins nächste Geschäft.
    Zuhause hab ich mich dann nochmal schnell im Internet informiert, einen Fachmann (@ 500/1 du bist einer, streits nicht ab!:D) gefragt und tags darauf gleich morgens auf die Socken gemacht.

    Specs:
    Semiakustik ohne Sustainblock.
    Decke aus Fichtenholz
    Boden, Zargen und Hals aus
    Ahorn mit 6-fachem Binding!!!
    Griffbrett aus Palisander mit 22 Bünden + Nullbund und Halsbinding
    2 Höfner 511B Stapletop Humbucker mit 2 Volume und 2 Tone Potis
    Wunderschönes rotes Finish mit Nitrozelluloselack

    Verabreitung und Zustand:
    Die Gitarre ist ausgezeichnet verarbeitet, die Bindings sauber gezogen, wirklich super!
    Für eine 40 Jahre alte Lady ist sie auch in einem erstaublich gutem Zustand.
    Keine Brüche oder sonstiges, nur ein Potiknopf wurde ersetzt.
    Nachtrag:
    Die Mechaniken tun ihren Dienst auch nocht sehr gut und das verbaute Höfnerbigsby ist entgegen allenerwartungen ziemlich Stimmstabil!

    Bespielbarkeit:
    Anfangs recht gewöhnungsbedürftig!
    Der Hals ist breiter und dicker als der meiner SG, außerdem hat das Griffbrett eine ungewohntes Format, aber nach 20 Minutnen hat man sich daran gewöhnt.
    Die Bünde sind noch in einem guten Zustand, die Saitenlage ist top!

    Sound:
    Hier die Riesenüberraschung!
    Wer glaubt diese Gitarre klingt einseitig liegt falsch!
    Clean klingt sie traumhaft, viel lebendiger als meine SG z.B.
    Am Halspickup hat sie extreme Bassreserven und am Steg klingt sie schon fast nach Rickenbacker.
    Insgesamt trifft sie wirklich genau den 60s Ton.
    Schon beim ersten Einsöpseln kommt einem der Sound unheimlich vertraut vor und sofort fallen einem Songs wie "I feel Fine" "House of the rising Sun" oder "All my lovin' " ein.
    Obwohl die Gitarre keinen Sustainblock hat, macht sie auch verzerrt hohe Lautstärken mit, ohne zu pfeifen (im Gegensatz zu meiner Epiphone Casino, die ich deswegen verkauft hab)
    Ich war wirklich überrascht, wie vielseitig sie ist!

    Fazit:

    Eine echt tolle Gitarre in sehr gutem Zustand, zu einem Superpreis!
    Vorallem beim Üben ohne Verstärker macht die Gitarre sehr viel Spaß, da sie deutlich lauter ist als Solidbodys
     

    Anhänge:

  2. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 19.11.06   #2
    Wow! Absolut schönes Teil, Glückwunsch zu dem Kauf.
    Wie isn das Tremolo so?
     
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.11.06   #3
    schöne gitarre!
    man kann kaum glauben, dass die dame schon so alt ist - wirklich noch im top zustand :).
    da hast du ein absolutes schnäppchen gemacht :great:
     
  4. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 19.11.06   #4
    Glückwunsch!
    Anbei ein Original-Prospektausschnitt deiner Gitarre sowie des verwendeten Tremolos.

    Btw: Es bricht mir das Herz, wie du die alte Dame ohne Decke etc auf den Steinboden legst. Ich schnalle sogar vor jedem Spielen meinen Hosengürtel so um, daß die Schnalle seitlich liegt und nicht an den Boden des Instruments kommen kann. Naja, suum cuique! :rolleyes:
     

    Anhänge:

  5. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 19.11.06   #5
    Ebenfalls Glückwunsch, da hätte ich auch nicht "nein" gesagt.
     
  6. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 19.11.06   #6
    hi david!
    wow - herzlichen glückwunsch! sieht sehr schön aus die alte - 200,- für das teil in DEM zustand ist ja wirklich nicht übertrieben!
     
  7. looping

    looping Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    213
    Erstellt: 19.11.06   #7
    hey sieht gut aus!
    ich hab die selbe gitarre. bei mir ist aber keine hardware und keine pickups verbaut :D
     
  8. LP/SG-David

    LP/SG-David Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 19.11.06   #8
    Also erstmal danke für die Blumen!:)
    Ich hab inzwischen einen Satz über das Tremolo ins Review eingefügt.
    Ich muss sagen, es ist wirklich nicht schlecht, für gelegentlichen Einsatz absolut geeignet und solange man keine Divebombs macht bleibt sie auch in Stimmung.

    Was haben eigentlich alle gegen meinen Steinboden?:D
    Der Boden wurde vorher natürlich gründlich gesäubert, das macht der Gitarre sicher nichts aus (Die Lady hat nicht einen Kratzer abbekommen, ich fotografiere meine Gitarren jedoch gern auf diesem Boden wegen der guten Lichtverhältnisse)
     
  9. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 19.11.06   #9
    Die Formulierung 'Höfnerbigsby' ist allerdings etwas mißverständlich, da es auch für die von Selmer vertriebenen Höfner-Gitarren (und eine solche ist deine ja) ab 1961/62 echte Bigsby's zum Nachrüsten gab. In der angehängten Anzeige, wirbt Selmer dafür und bezeichnenderweise ist trotz den in der Anzeige verwendeten klangvollen Namen wie Gibson und Gretsch die abgebildete Gitarre in der Anzeige eine Höfner :D .
     

    Anhänge:

  10. Borkopf

    Borkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.06   #10
    Noch ein mal auch von mir: schönes Teil, schönes Review. Einen Höfner aus 60'ern hätte ich fast bekomen, als Geschenk vom Stiefvater, so eine Stratnachbau, allerdings gab es ein Problem
     
  11. Defiler

    Defiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    226
    Erstellt: 19.11.06   #11
    Gratuliere, für ihre 40 Jahre glänzt sie aber immernoch wie eine Eins! ;)
     
  12. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 20.11.06   #12
    Statt Blumen und Glückwunschkarten hier von mir noch 2 Dokumente;)

    Die 4574 in einem deutschen Prospekt von 1967 (lass Dich aber nicht beirren, Deine Altersbestimmung kann trotzdem richtig sein:)

    Die 4574 sozusagen in "freier Wildbahn", das Bild ist aus einem Buch und dürfte von 1966 sein.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping