[Gitarre] - Ibanez Artcore AFS75T

F
Froce
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.13
Registriert
08.05.05
Beiträge
592
Kekse
156
Hier ein kleines Review zu meiner- inzwischen 1,5 monate alten gitarre.

Es handelt sich um die Ibanez AFS75T aus der Artcoreseire. Der Preis lag bei 375€.

Kaufgründe
Ich bin mit meinem Vater nach Köln in den Store gefahren, um dort Gitarren anzutesten. EIgentlich wollte ich mir dann eine zum Gebirtstag wünschen, aheb die dann aber doch gleich gekauft.
Die Auswahl war Mexiko Tele, die Yamaha LP (weiß nicht genau die Bezeichnung), die Epiphone SG und die Artcoreserie.
Nachdem ich die Modelle angetestet hatte, war eigentlich klar, dass es eine Artcore werden würde, weil mir dieser Sound einfach mehr zusagt, und ich finde, dass Semiakustikgitarren seehr gut aussehen.
Dass die Wahl auf die AFS75T gefallen ist lag am guten Handling (dünner Korpus, toller Hals), dem tollen Aussehen (habe die rote, dann das bigbsy-ähnliche tremolo..) ud dem schönen Klang, sowohl am Amp als auch unplugged.

Für ein bisschen Jazz und Rock/Pop erscheint es mir die für mich beste Lösung zu sein.

Features
  • Artcore Mahogany neck
  • Maple top/back/sides
  • Small frets
  • ART-2 Roller bridge
  • VBF70 tremolo
  • ACH1 neck pu
  • ACH2 bridge pu
  • depth: 43mm at tail
Verarbeitung

Sauber. Was soll man mehr dazu sagen? Die Bindings sitzen super, der Lack ist perfekt, die Inlays und Bünde sind auch perfekt.
Bis jetzt ist mir noch kein Mangel aufgefallen.

Beim Benutzen des Tremolos verstimmt sie sich meistens, das liegt aber laut Forum an der Tremoloart- deshalb will ich mich nicht beschweren. Ausserdem brauche ich es fast eh nie- sieht einfach nur gut aus.

Sound

Achtung! Ich spiele noch nicht so lange! Deshalb nur ien bisschen geschrammel und keine Arien. Ist eben nur, um einen kleinen EIndruck zu gewinnen.
Die Samples habe ich einfach so aufgenommen: Gitarre--> Line In --> Audacity ohne spielereien, nur normalisiert, weil's so leise war.

Steghb, tonepoti auf 10: 1.mp3
Steghb, tonepoti auf 0: 2.mp3
Beide HB, warm: 3.mp3
Beide HB, mittel: 4.mp3
Beide HB, "kälter": 5.mp3
Halsb, tonepoti auf 0: 6.mp3
halshb, tonepoti auf 10; 7.mp3

Ich schreibe jetzt mal bewusst nichts dazu, weil da jeder was anderes zu meinen kann- Sound ist eben Geschmackssache.

Spielgefühl
Mir gefällt es besser als die Tele. Der Hals ist auf jeden Fall dünner.
Die Töne bis zum 15. Bund lassen sich ohne Probleme spielen, danach wirds ein bisschen fummelig, das liegt wahrscheinlich nicht an dem Modell slebst, sondern an der Form des Singlecuts.
Ansonsten liegt die Gitarre gut auf dem Schoß,und funktioniert auch im Stehen gut. Ist ein bisschen kopflastig, glaube ich, das stört mich aber nicht weiter.

Fazit
Was will man mehr? Die GItarre sit echt super, ich kann nur jedem Empfehlen, der in diese Richtung gehen möchte, mal diese Gitarre anzutesten.


Fotos werde ich demnächst dazutun, geht im Moment nicht.
 
Eigenschaft
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.674
Kekse
49.405
Ort
Weissach im Tal
Sehr schönes Review! Besonders die Soundbeispiele finde ich ein sehr gutes Mittel, um die Gitarre gut bewerten zu können!
 
Haro292
Haro292
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
12.01.05
Beiträge
219
Kekse
163
Ort
Sarstedt
Könntest du noch kurz schreiben, über welchen Amp die Soundbeispiele gespielt wurden. Sonst ein schöer Bericht.
Danke


Haro
 
Kurac
Kurac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.22
Registriert
05.07.04
Beiträge
3.086
Kekse
7.069
Schönes Review! :) Die Idee mit den Soundbeispielen ist gut :great:
Viel Spaß mit deiner neuen Gitarre.

mfg
 
himmelkind18
himmelkind18
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
03.08.05
Beiträge
631
Kekse
82
hi
sehr schönes review und glückwunsch zur neuen gitarre.
aber hat dein amp keinen overdrivekanal???:confused:

mich würd mal interessieren wie die verzerrt klingt.
und hast du den verkäufer runtergehandelt? die kostet beim musicstore nämlich: klick mich ich koste 399 Euro
greetz
himmelkind
 
F
Froce
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.13
Registriert
08.05.05
Beiträge
592
Kekse
156
Also zum Preis:
Habe mich vertan, wren 385€, direkt im Laden und auch auf der Website war der Preis meine ich bei 385. Haben die wohl 10€ draufgeschlagen.

Die Samples habe ich direkt mit audacity aufgenommen, deshalb kein verzerrtes beispiel. Aber ich guck mal, was ich da machen kann.

Und zum Amp: Es war gar kein Amp (s.o.),sondern nur mein Laptop, Acer Extensa 3000, falls das jemanden interssieren sollte ;)
 
Ellis D.
Ellis D.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.13
Registriert
04.01.05
Beiträge
374
Kekse
127
`Schönes Review, ich hab genau dieselbe Klampfe, seit gut 3 Jahren jetz...hab "meine Rote" damals für ziemlich viel Geld gekauft, etwas über 420 Euro waren das!
Aber die is echt super, ich hab immer nich nen Mordspaß mit der. Und mit der kann man auch richtig Krach machen, glaubts mir, ich hab damit inner Hardrock- Combo gespielt, und die is nie untergegangen im Sound, kann sich wirklich durchsetzen, die HB´s wollen wohl wenn man denen ein bisschen pfeffer unterm Arsch macht :D
Trotzdem ist bei der Gitarre wirklich der unglaubliche Vorteil dass sie so vielseitig ist! Man kann damit wirklich alles spielen! Glückwunsch zum Kauf, wirst es nicht bereuen!
 
A
Acer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.09
Registriert
14.01.06
Beiträge
2
Kekse
0
Ein wirklich nützliches Review. Ich kann die Aussage zu deiner Gitarre nur betsätigen.
Seit einiger Zeit bin ich im Besitz einer Ibanez Artcore AF75BS und bin, nachdem ich sie durch einen Gitatrrenbauer einstellen lies, einfach begeistert. Die serienmäßigen Saiten wurden durch 11er Martin-Strings ersetzt und die Saitenlage durch Bearbeiten des Sattels optimiert. Der Klang ist einfach super und die Gitarre macht, so man es will, sehr gut Druck. Also eine Gitarre, die ihr Geld mehr als wert ist und mit Gitarren im gehobenen Preissegment durchaus mithalten kann.
Sollte ein Gitarrenkauf anstehen, lohnt es sich sicherlich, eine Gitarre der Artcore-Serie mit in seine Überlegungen einzubeziehen.


Meine weiteren Gitarren:
Ovation Celebrity deLuxe
Applause Classic (Deep Bowl)
Cuenca (Konzertgitarre)
 
F
Froce
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.13
Registriert
08.05.05
Beiträge
592
Kekse
156
Die angeforderten verzerrten Samples kommen hier.
Ein bisschen spät, aber immerhin...
Aufgenommen: Gitarre- Korg Ax3G (das kleinste Modell aus der Toneworks Reihe, auch mit Rems modeling)- Laptop

Die Titel der Files geben jeweils das Verstärkermodell an, das verwendet wurde, dazu evtl. noch compressor und hall, steht dann aber nicht dabei.

Der verwendete Pickupschalterstellung steht auch dabei, wenn's mehrere sind habe ich immer nach den kurzen Pausen gewechselt.

Achso- das Riff ist seeehr einfach- ich zähle mich ja auch noch zu den Anfängern an der Gitarre....
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben