[Gitarre] PRS SE Custom 24 Roasted Maple

von Z1LL4, 27.05.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Z1LL4

    Z1LL4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    822
    Erstellt: 27.05.19   #1
    Ich habe lange überlegt ob ich dieses Review schreibe da ich die Gitarre letztendlich aus Rechnungsgründen zurück geschickt habe. Aber hier ist es dennoch. Die Gitarre war zu gut um es euch vorzuenthalten.

    IMG_20190507_183553.jpg IMG_20190507_183653.jpg IMG_20190507_183701.jpg IMG_20190507_224653.jpg IMG_20190507_223124.jpg

    Da es sich um meine erste PRS Se handelt kann ich hier nur die ersten Impressionen festhalten. Vergleichswerte habe ich nur zu anderen Herstellern. Hier schneidet die Gitarre aber sehr gut ab

    Verarbeitung / Bespielbarkeit
    Die Gitarre war auf den ersten Blick makellos. Auf den zweiten Blick gab es einige Makel. Leider nicht auf den Bildern aber das Griffbrett hatte einen kleinen Einschluss im ersten Bund. Kein Beinbruch. Wo es aber etwas liebloser wurde war der Steg Humbucker der irgendwie schief eingebaut war. Auf den Bildern zu sehen. Ein weiterer Punkt das Binding. Hier wurde etwas mit Beize bzw. dem Abkleben gesudelt.
    Das Gruffbrett wiederrum lag mit der wide thin und einer Sattelbreite von 43mm super in der Hand. Hier gab es nichts zu beanstanden. Das Profil und die Breite zählen seither zu meinen lieblingen. Muss ich bei Gelegenheit wieder in die Sammlung mit aufnehmen :D
    Kurz um ist die Bespielbarkeit unglaublich gut. Bei den weiteren Punkten habe ich eventuell ein Montags Stück erwischt.

    Da der Hals und das Griffbrett lackiert sind macht sich das roasted maple kaum bemerkbar und ist hier nur ein optischer Leckerbissen.

    Sound
    Den Sound der Gitarre würde ich eher bei PAF mit mehr Output ansiedeln. Aber irgendwie moderner. Ziemlich schwer zu beschreiben.
    Was mir bei der Gitarre sofort aufgefallen ist war das sustain. Die Noten schwingen unglaublich lange und laut. So etwas hatte ich vorher noch nicht und auch das spricht sehr für die Gitarre.
    Das roasted maple wirkt sich aus meiner Sicht nicht auf den Sound aus. Eventuell auf das sustain? Hier habe ich leider keine PRS vergleiche.

    Aussehen
    Die Decken der Gitarren sind angeblich selektiert. Allein von der Maserung unglaublich schön.
    Etwas enttäuscht war ich von der Farbe ansich. Das purple burst wirkte in echt sehr dunkel für meinen Geschmack. Aber das ist wirklich geschmackssache.

    Fazit
    Ich bedauere dass ich die Gitarre zurück schicken musste. Wer eine gelungene. PRS sucht sollte hier zugreifen. Die roasted Maple Versionen sind limitiert ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.501
    Zustimmungen:
    2.276
    Kekse:
    8.095
    Erstellt: 28.05.19   #2
    Ich finde PRS mit geschraubtem Hals generell interessant, die Classic Electric Reihe sind ja auch schöne Gitarren. Die Sache hat nur 2 Haken: die Bird Inlays und die Riegeloptik ... In schwarz gefallen mir die Birds nicht, da finde ich Dots einfach schöner, zumal bei einem Ahornhals - und die Holzgeschichte hätte mir in den 80ern gefallen - inzwischen finde ich deckend lackiert schöner, was aber leider nicht im Programm ist.

    Die Sache mit dem verhunzten Binding finde ich bei Gitarren in der ca. 1000 € Klasse eigentlich nicht nötig, zumal PRS ansonsten seinen Qualitätsanspruch recht hoch legt.
     
  3. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    822
    Erstellt: 28.05.19   #3
    Ich finde die Birds und Ahorn richtig schick. Spricht mich einfach mehr an als Palisander.

    Beim Binding und dem Humbucker gebe ich dir Recht das sollte in der Preisklasse nicht vorkommen. Selbst wenn es ein Montagswerk war hätte es nicht die QS verlassen dürfen.
    Kann man jetzt argumentieren dass der Preisabstand zu einer echten PRS ja immernoch enorm ist aber das sollte trotzdem nicht vorkommen.
     
  4. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.711
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.995
    Kekse:
    37.896
    Erstellt: 28.05.19   #4
    @Z1LL4 kennt sie ja bereits:

    PRS SE Custom 24 01_K_schwarze Humbuckerschrauben.jpg

    Selbes Modell, andere Farbe nämlich Fire Red (sieht in Natura schon wieder anders aus).

    Wide Thin beschreibt es PRS auf der Homepage, allein mir fehlt der Glaube. Meine damalige Tremonti SE hatte einen wesentlich schlankeren Hals, hatte Angst ihn durchzubrechen. Der der aktuellen Custom erscheint mir mehr nach PRS Regular. Gott sei Dank, stehe ich doch so gar nicht auf spindeldürre Hälse.

    Zu den PU´s kann ich sagen, sie sind OK, aber im Gegensatz zu Z1LL4 kenne ich auch die US-Aggregate und hier tut sich doch schon einiges, wenn es um die Feinzeichnung und den Ausdruck geht. Von daher werde ich meine SE (wie die ein oder andere zuvor) mit Humbucker der Mutter bestücken. Derzeit schwebt mir die klassische Variante aus HFS & Bass vor. Davon gibt es derzeit auch ein günstiges Set bei den Kleinanzeigen.

    Schwarze Bird´s auf Ahorn, doll wie ich finde. Dagegen stehe ich auch mehr auf ein geriegeltes, als auf ein gewelltes Top. Geschmackssache eben und alles voll i.O.!

    Mittlerweile rüstete ich meine Custom mit schwarzen Humbuckerschrauben und einem Lampshadesknob aus, ein Zweiter fehlt mir noch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Bruce_911

    Bruce_911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.16
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    736
    Kekse:
    3.753
    Erstellt: 28.05.19   #5
    Was sind Rechnungsgründe?
    :confused:
     
  6. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    822
    Erstellt: 28.05.19   #6
    Aber das ist die nicht baked maple Version. Würde mich auch über ein Review darüber freuen :) @EAROSonic
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.05.19, Datum Originalbeitrag: 28.05.19 ---
    :D das heißt es kamen einige Rechnungen ins Haus die ich nicht auf dem Schirm hatte. Somit konnte ich mir die Gitarre aktuell nicht wirklich leisten.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.711
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.995
    Kekse:
    37.896
    Erstellt: 28.05.19   #7
    Stimmt! Bestimmt klingt die Baked etwas dunkler, ganz nach der Farbe des Halses. Ich versteh gar nicht, warum gerade meine ohne dieses Features daher kommt (nicht, dass ich es vermissen würde, mir gefällt der helle Neck auf dem dunklen Body schon richtig gut). Jefalls fand ich keine andere mit dem unbehandelten Hals finden können. Es hätte ja auch noch die Fire Red mit Wölkchenahorntop gegeben. Aber was kostet denn nun die 50 € mehr, das Backen oder das Wolkentop :-D?

    Interessant, meine taucht bei Thomann auch bei denen mit Lieferzeiten gar nicht mehr auf. Sollte sie restlos ausverkauft sein...?
     
  8. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    822
    Erstellt: 28.05.19   #8
    Ne die ist aus der letzten Limited Serie. Das war die erste Version SE mit Ahorn. Die Version Baked Maple ist quasi Version 2. Da gibt es auch die fire red :D
    Die alten hatten flamed maple Decke die neuen quilted maple ;)
     
  9. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.711
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.995
    Kekse:
    37.896
    Erstellt: 28.05.19   #9
  10. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    822
    Erstellt: 28.05.19   #10
    Stimmt ok dann weiß ich leider auch nicht mehr wo dein Exemplar her kommen könnte :D
     
  11. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.711
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.995
    Kekse:
    37.896
    Erstellt: 29.05.19   #11
    Bestimmt aus China oder Indien. Das erste Plagiat einer SE :eek1:!

    Review ist begonnen... :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    6.112
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.926
    Kekse:
    43.253
    Erstellt: 30.05.19   #12
    Hm, also wenn ich mit bezüglich der Verarbeitung mit meiner Vela vergleiche, dann wunderts mich schon, dass Deine PRS die Makel hat. Hab sowas bislang noch nicht gesehen und ja - für ein Montagsmodell bei PRS fehlt mir dazu der Glaube. Also ist diese Gitarre wirklich eine echte PRS? :gruebel:

    Wirst Du Dir eigentlich nun eine weitere, also dieses Modell noch einmal bestellen? Ich meine, das sollte als Reklamationsgrund doch problemlos möglich sein, hier eine andere, korrekt verarbeitete, zu bekommen?
     
  13. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    822
    Erstellt: 30.05.19   #13
    Ja das ist schon sehr seltsam. Und ja die war original von Thomann. Keine Ahnung was da schief gegangen ist. Ich kreide es aber PRS nicht wirklich an scheint ja nicht der Normalfall zu sein.

    Vorerst kann ich mir die PRS leider nicht leisten deswegen wird es keine neue geben. Aber bekanntlich taucht alles irgendwann mal in den Kleinanzeigen auf :D
     
  14. Chickilol

    Chickilol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    23
    Erstellt: 31.05.19   #14
    Die Produktion ist ja von Korea nach Indonesien gewechselt - evtl. muss sich das noch etwas einschwingen...
    @Z1LL4 - hast du ein Foto von der Seriennummer um das Herstellungsland zu identifizieren?
     
  15. Z1LL4

    Z1LL4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    822
    Erstellt: 31.05.19   #15
    Nein leider habe ich keine Bilder der Rückseite. Aber ich glaube mich zu errinern made in korea gelesen zu haben.
     
  16. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    6.112
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.926
    Kekse:
    43.253
    Erstellt: 31.05.19   #16
    Hm, das hinterlässt irgendwie 'n "G'schmäckle". Mal schauen, ob noch mehr solcher Gitarren auftauchen. Mehr kann man eh' nicht machen.
     
  17. Chickilol

    Chickilol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.06.19   #17
    Die Google Bilder Suche sagt auch Made in Korea. Das wundert mich ehrlich gesagt etwas, ich war von der Qualität bisher echt überzeugt und fand es schade, dass die Produktion nach Indonesien wandert.
     
  18. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    1.065
    Kekse:
    13.945
    Erstellt: 14.06.19   #18
    Zur Verarbeitung kann ich auch ein paar Takte verlieren:
    SE Custom 24: Kante am Body nicht vernünftig poliert, fühlte sich nicht glatt an. Nach etwa 3 Monaten kamen Risse im Lack an den Bundstäbchen.
    Das Austauschmodell hatte einen Riss im Lack, eine unsaubere Stelle im Lack und eine Druckstelle an der Griffbrettkante.

    SE Custom 22: Bei Modell 1 schlug der PU-Switch auf dem Body auf. Bei Modell 2 war ein Gurtpin locker (Schraube dreht durch) und eine Delle auf der Decke.

    S2 Custom24: Riss im Lack beim Gurtpin.

    S2 Custom 22: Potis eiern, Stelle am Hals ohne Farbe, Kante am Body nicht glatt poliert/fühlt sich uneben an, Unebenheit ist auch zu sehen.

    Das wären dann 5 Montagsmodelle/Modelle, die nicht zum beworbenen Qualitätsanspruch passen. Was ich schade finde, da mir die Instrumente echt taugen.
     
  19. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    6.112
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.926
    Kekse:
    43.253
    Erstellt: 14.06.19   #19
    Oha... Hat sich PRS denn jemals dazu geäußert und wenn ja, was? Großes "I'm So Sorry?" :gruebel:
     
  20. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    1.065
    Kekse:
    13.945
    Erstellt: 14.06.19   #20
    Nach einer langen und wirklich freundlichen Mail, in der ich einfach davon berichtet hab, kam eine knappe Antwort. Sinngemäß: Tut uns leid. Danke fürs Feedback, wir nutzen das, um unsere Produkte zu verbessern.

    Ergänzung:
    Eine SE 245 tut seit Jahren ihren Dienst, meine beiden S2 gefallen mir recht gut. Ich hoffe, dass da alles ok bleibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping