Glasunow Saxophon Concerto mit zwei Akkordeons

von kevdacc, 30.06.18.

  1. kevdacc

    kevdacc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.10
    Zuletzt hier:
    7.06.19
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    6.257
    Erstellt: 30.06.18   #1
    Ehe man sich versieht, ist die lange Studienzeit auch schon vorbei. Im Nachhinein leider viel zu schnell, auch wenn es immerhin stolze 6,5 Jahre waren! Umso mehr blicke ich auf diese Zeit zurück und finde es wunderbar, mit der Aufnahme meines Arrangements des "Concerto in Es für Saxophon" von Alexandre Glasunow, eine Art Abschiedsgeschenk haben zu dürfen - denn diese fand im Großen Saal der HfM Würzburg mit professioneller Aufnahmetechnik statt.
    Ganz zu Beginn war ich mir jedoch unsicher, ob die beiden Akkordeons das im Original spielende Streichensemble klanglich überhaupt ersetzen können und nicht evtl. doch zu trocken klingen. Über das Resultat war ich dann aber mehr als erstaunt, denn es scheint sich mit dem Saxophonklang wirklich sehr gut zu mischen (was nicht zuletzt auch an den verwendeten Registern liegt, mit denen wir doch recht lang herumexperimentiert haben).

    Viel Freude beim Anhören!

    Viele Grüße
    Kevin


     
    gefällt mir nicht mehr 10 Person(en) gefällt das
  2. morino47

    morino47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.12
    Beiträge:
    680
    Ort:
    MII-Tastenhausen
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    7.645
    Erstellt: 04.07.18   #2
    Lieber Kevin,

    herzlichen Glückwunsch zum Abschluss Deines Studiums. Ich - und sicher viele andere aus diesem Forum - wünsche Dir, dass Du Deine musikalische Expertise, in die Du viel Herzblut investiert hast und die Du jetzt mit Brief und Siegel nachgewiesen hast, auch in einem befriedigenden Berufsleben als Musiker einbringen kannst. Ich jedenfalls bin immer wieder entzückt, wie schön ausgewählte Literatur klingen kann, wenn Du sie hier präsentierst.

    Auch wenn die Diskussionen in diesem Forum sich oft um Themen drehen, die weit unterhalb Deines musikalischen Interesses und auch Niveaus sind, so verbinde ich mit diesem Beitrag den Wunsch, dass Du dem Akkordeon-Forum weiterhin treu bleibst und dieses gelegentlich durch einen Beitrag bereicherst. Hier sind nämlich viele unterwegs, die ihrer Möglichkeiten entsprechend auch mit viel Herzblut bei der Sache sind.

    Viele Grüße

    morino47

    PS: Ist eigentlich die Optimierung Deines Borsini abgeschlossen? Wie ist der letzte Stand?
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  3. kevdacc

    kevdacc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.10
    Zuletzt hier:
    7.06.19
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    6.257
    Erstellt: 05.07.18   #3
    Hallo morino47,

    danke für deine Worte! :)

    Im Grunde sind die Optimierungen (abgesehen von dem Wunsch, die beiden durchgehenden Platten im Bass irgendwann mal gegen bessere auszutauschen) soweit abgeschlossen. Die noch bestehenden mechanischen Probleme u. a. in der Bassmechanik müssen wohl im Laufe der Jahre immer wieder mal behoben werden, da sich bestimmte Teile mit der Zeit leicht verbiegen und neu justiert werden müssen.
    Ansonsten hatte ich in den letzten paar Monaten weitere klangliche Veränderungen bemerkt, die ich allerdings immer noch nicht wirklich erklären kann: Ist es der immer noch weiter aushärtende Lack? Ist es eine andere Fixierung des Diskant-/Bassverdeckes? Hat der Sitz des Balges am Instrument Auswirkungen auf den Klang? Alles noch Fragen, die ich derzeit nicht beantworten kann - aber irgendwann beantwortet haben will und werde! ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Bernnt

    Bernnt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    1.021
    Kekse:
    7.874
    Erstellt: 05.07.18   #4
    Ja, vielen Dank, schön, dass du dieses Geschenk nicht für dich alleine behalten hast. Ich bin tief beeindruckt, wie die Akkordeons mit dem Saxophon harmonieren. Mir gefällt dein Arrangement und natürlich die Aufnahme. Wunderbar.:great::great::great: Ich bin gespannt, was du mit deinem jetzigen Können noch anfangen wirst...

    P.S. Dein Duokamerad hat aber ein großes Instrument. Vier Reihen MIII vorgelagert oder täusche ich mich da? Ist das eine Borsini-Spezialanfertigung?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. kevdacc

    kevdacc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.10
    Zuletzt hier:
    7.06.19
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    6.257
    Erstellt: 05.07.18   #5
    Ja, Borsini hatte damals soweit ich weiß auf Anfrage von Hugo Noth MIII vorgelagert mit 4 Reihen gebaut - allerdings zugunsten der 6. Standardbass-Akkordreihe.
     
  6. Ursula52

    Ursula52 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.14
    Zuletzt hier:
    10.06.19
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.482
    Erstellt: 11.07.18   #6
    Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschlusses deines Studiums und ja dein eingestelltes Stück ist ein Schmuckstück, welches ich voll geniesse.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping