Gratis VST-Amp mit "Breakup"?

  • Ersteller Der gute Fee
  • Erstellt am
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.087
Kekse
3.184
Ort
Rostock
Hi Ihr!
Ich fummel in letzter Zeit bisschen Musik zusammen und nutze nur kostenlosen Kram, weil das bisschen Arbeit neben dem Studium gerade so für Nudeln und Klopapier reicht.
Kennt ihr ein Amp-Plugin für Gitarre und umsonst, das den Breakup von Clean zu Crunch gut kann?
TH3 kenn ich, joa. GuitarRig und Amplitube können es nicht sooo gut, der Ace von Shattered Glass mit TS-Plugin geht kaum, ich steh immer noch auf Poulins Plugins, der Bogner kann es ganz okay. Kennt Ihr noch was? Mir schleichen sich bei allen Plugins sehr schnell high-gainige Distortions in den Höhen ein. Die hätte ich gern gröber...
Was sind da Eure Tricks und Plugins? Im Plattenbau kann ich den Amp nicht abnehmen, leider...
 
lightsrout

lightsrout

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
06.09.08
Beiträge
1.973
Kekse
1.958
Ort
Wien
Warte auf den nächsten Ausverkauf und hol dir BiasFX oder BiasAMP. Finde ich persönlich extrem, extrem gut und es wird oft um 50-70€ verkauft. Die Standard-Version mit mehr Features gibt's dann um 170-200€ aber meiner Meinung nach ist es das voll Wert. Wenn du schon ein Interface gekauft hast, check mal ob da nicht sogar Software dabei ist. Focusrite hat zB. zurzeit BiasAMP LE, also eine kleinere Variante die nur Presets kann dabei.

Ansonsten ist mir aufgefallen das die gratis VST Amp sims schon sehr gut sind, allerdings ist es schwer gute IR's für Boxen zu bekommen. Das macht mMn. mehr aus beim Sound als zwei verschiedene Amps.

LG lightsrout
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rescue

Rescue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
02.10.07
Beiträge
4.060
Kekse
5.555
Ort
Kiel
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.087
Kekse
3.184
Ort
Rostock
Danke Euch! Hab schon einige Plugins und hab halt bisher meist nur clean oder Volldampf gebraucht. Das ist einfach. Als IR-Loader nutz ich NaDir.
 
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.087
Kekse
3.184
Ort
Rostock
Jepp, läuft auch alles als 64bit. Hab bisher einfach keine so leicht angecrunchte Sounds gebraucht und merk jetzt, dass das gar nicht so leicht ist. Der Drive setzt meist recht schnell ein und ist vor allem in den Höhen schnell zu dicht, er summt, statt leicht anzukratzen. Werd ich wohl mal noch bisschen probieren müssen. VST4FREE ist eigentlich fast schon leer gesaugt:D
 
P

PelzR

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
02.09.05
Beiträge
267
Kekse
1.344
Mir fallen da noch folgende Ampsims ein:
Softamp PSA von AXP - basiert zwar auf keinen Röhren-Amp, bietet aber aus meiner Sicht eine umfangreiche Kontrolle über die Verzerrung eines Amps und für meine Ohren auch die Möglichkeit diesen Übergang hinzubekommen (bei Bedarf auch im "Soft-Clip" Mode).
Emissary von Ignite Amps - den Clean Modus benutzen und anschließend mit dem Poweramp sowie den Röhren Einstellungen auf der Rückseite des Amps spielen. Ggf. einen Booster (Tube Screamer Plugin) davor schalten. Allgemein sind die Plugins von Ignite Amps empfehlenswert, probiere auch mal den NRR-1 und Anvil aus (bei beiden brauchst du zusätzlich eine Powerampsim, siehe unten).
GreenMachine Amp 2 von Wurr Audio - ein altes Plugin. Das muss nicht zwangsläufig etwas schlechtes bedeuten. Nachdem ich viele Ampsims probiert habe, hatte dieses Plugin etwas was ich bei den anderen vermisst habe: eine wirksame Endstufensimultion zum Zeitpunkt (2010). Mit dem Poweramp spielen und auf die Interaktion mit den anderen Regelungen achten.
Juicy77 von BTE Audio - mit dem Poweramp spielen und die Vorstufe minimal halten (ggf. Clean Modus + TS Plugin)
JCM 800 von Mercuriall - du benötigst zusätzlich noch eine Poweramp Sim (z.B. TPA-1 von Ignite Amps)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.087
Kekse
3.184
Ort
Rostock
Danke Dir! Das mit dem Emissary hab ich in den letzten Tagen auch rausgefunden. Das klappt ganz gut. Mit dem Softamp werd ich nicht wirklich warm, versuch ich schon länger immer mal wieder. Den Rest teste ich dann die Tage mal. Mit dem richtigen IR und TS davor geht die Bogner-Sim von Lepou auch ganz gut im Cleankanal. Muss wohl einfach noch mehr versuchen.
 
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.087
Kekse
3.184
Ort
Rostock
@PelzR , der Mercuryall isses. Thanks. Göttlich!

So, Tante Edit: Die Mercuriall-Plugins sehen kacke aus. Lepou ist sexy im Auftritt. Naja. Mercuriall gibt aber mit Ignite-Endstufe und bei mir Redwirez-IRs (danke @Rescue ) die PUs meiner Strat wieder. Diese "Glocke" am Hals... dufte Sache. Hätte ich nie gedacht. Alter Kram, aber genial!
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PelzR

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
02.09.05
Beiträge
267
Kekse
1.344
Wenn der Mercuriall JCM800 dir vom optischen nicht liegt (die GUI ist wirklich Geschmacksache) kannst du alternativ diese JCM 800 Ampsim probieren. Du musst dahinter auch eine Powerampsim schalten, das Plugin gefällt mir etwas besser als der Mercuriall JCM. Zumal es auch möglich ist bei dieser Ampsim Overdrive/Distortion Pedale davor zu schalten, was beim Mercuriall nicht gut klingt.

Alternativ gibt es vom selben Entwickler auch diese Sim.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.087
Kekse
3.184
Ort
Rostock
Hab mich schon dran gewöhnt und hab mir den Grundsound mit 2 Spuren gebaut. 2 mal den Preamp mit Ignite-Endstufe und Nadir, schön gepant und nen netten Room-Reverb, das ist ne ganz andere Sache als bisher. Mit der Strat je nach Anschlag von quasi clean zu so ner "Schrönk"-Distortion, die nicht zu macht, erinnert an SRV, auch wenn ich spielerisch ganz weit weg bin:D aber es schimmert und klingelt und glöckelt endlich, während es bei hartem Anschlag voll nagelt. Ihr versteht das sicher:) man kann das sehr laut mischen, ohne alles andere zuzumüllen und es fehlt diese nervige "BRFFFFFMMM"-Distortion, die andere Ampsims leider haben. Schöne Sache! Die Fee ist glücklich!
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben