Grönemeyer "Sie mag Musik nur wenn sie laut ist"?

von Horst, 28.01.06.

  1. Horst

    Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    281
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 28.01.06   #1
    Hat jemand die Noten/Chords/Tabs zu diesem Lied?

    Danke!
     
  2. veit

    veit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #2
    schon mal über google probiert???? also das lied kenn ich leider nicht. hab auch keine tabs gefunden sry
     
  3. klamsy

    klamsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    23.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Albstadt BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 23.03.08   #3
    Hi

    Also ich schlage mich mit dem Song auch rum.
    Theoretisch ist alles ganz einfach rauszuhören, nur mit einer Stelle habe ich probleme:

    bei etwa 0:30 ("..lässt ihre Beine baumeln")

    zupft der Gitarrist (glaube ich, zwei Akkorde durch).
    Ich habs schon lange dran gesessen, aber die höre ich einfach nicht richtig raus.

    Hat jemand eine Idee?

    PS: Schon das ganze Internet nach tabs/pro tabs etc. durchforstet.. und nirgends was gefunden
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 23.03.08   #4
    1. F+/Db (= übermäßig, Schreibweise auch: F aug (augmented))
    2. F/C

    als Arpeggio von tief nach hoch:

    E------------
    H--2--1-----
    G--2--2----
    D--3--3----
    A--4--3-----
    E-------------

    (Das F/C ist als Barree hier etwas leichter zu greifen, auch wenn die E-Saiten nicht gespielt werden).

    Den Klang eines übermäßigen Akkords sollte man sich einprägen, er kommt ja häufiger mal vor beim Raushören. Außerdem ist er sehr einfach zu greifen. Er besteht ausschließlich aus großen Terzen. IN diesem Falle also: Db F A Db.

    Jetzt kommt's: da alle Töne den selben Abstand voneinander haben, bestehen die Akkorde Db+ (Db F A), F+(F A Db) und A+(A Db F) aus den selben Tönen (= enharmonische Verwechslung) und unterschieden sich lediglich in der Reihenfolge der Töne.

    Db+ = F+/Db. Auch wenn der Gitarrist hier Db+ mit dem Db als Grundton greift, ist im harmonischen Zusammenhang des Stückes eigentlich ein F+/Db gemeint (Töne sind ja dieselben, beides gibt den selben Klang), da der Bass an dieser Stelle ein F spielt.
     
  5. klamsy

    klamsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    23.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Albstadt BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 23.03.08   #5
    Vielen Dank! Und wieder was dazu gelernt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping