Großmembran mit Umschaltbarer Charakteristik gesucht

  • Ersteller lax_flow
  • Erstellt am
lax_flow

lax_flow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.21
Registriert
27.02.05
Beiträge
2.936
Kekse
6.218
Hi,
ich suche zu meinem Kleinmembrankondensatormic (GT Convertible) nun noch ein Großmembraner. Es sollte vorallem für Gesangs und Akustikgitarrenaufnahmen dienen und eine umschaltbare Charakteristik aufweisen, so dass ich auch MS Mikrofonie verwirklichen kann. Es wird wohl vorallem zu Hause in nicht schalloptimiertem Zimmer aufgenommen. Mit dem Interface bin ich mir noch nicht ganz sicher. Die Musikrichtung wird auch schwanken, etwa zwischen ruhigen Akustikgitarrensongs und Rock.

Mir ist jetzt beispielsweise das Rode NT2a aufgefallen. Die SP und Behringer Mikrofone möchte ich mal ausschließen, die habe ich mal getestet und fand sie nicht so überzeugend mit meiner Stimme.
Desweiteren in Frage kommen würden noch Mikros von MXL, AKG, aber auch Hausmarken gegenüber bin ich nicht zwingend abgeneigt...

Am liebsten würde ich das Mic gebraucht kaufen, einfach um Geld zu sparen, es darf also entweder neu oder gebraucht grob bis 400€ gehen, darunter wäre mir natürlich lieber. Auch dem Import bin ich nicht unbedingt abgeneigt.

Vielleicht hat ja jemand Tipps parat und/oder freut sich einfach nur, dass er mal Mikros über 100€ empfehlen darf *g*.

Gruß,
Florian
 
Fish

Fish

HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Hallo,

Mein Schwager benutzt gerne Dieses Großmembranmic. Er singt Jazz.
Ich habe es auch mal angetestet und bin damit auch recht gut zurrecht gekommen (Pop / Folk). Hat einen warmen kräftigen Klang. Im Vergleich zu den von mir verwendeten Kleinmembranern fehlt allerdings meiner Meinung nach etwas der "Biss".

gruß

Fish
 
lax_flow

lax_flow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.21
Registriert
27.02.05
Beiträge
2.936
Kekse
6.218
Hallo,

Mein Schwager benutzt gerne Dieses Großmembranmic. Er singt Jazz.
Ich habe es auch mal angetestet und bin damit auch recht gut zurrecht gekommen (Pop / Folk). Hat einen warmen kräftigen Klang. Im Vergleich zu den von mir verwendeten Kleinmembranern fehlt allerdings meiner Meinung nach etwas der "Biss".

gruß

Fish
Hi Fish,
danke schonmal.
Warm wäre für mich vermutlich nicht ganz verkehrt, solange es nicht zu übertrieben ist. Mein Groove Tubes Mikro ist eher sehr durchsetzungsfähig. Ich glaube aber, dass man in dieser Preiskategorie nicht unbedingt Röhrenmics kaufen muss *g*.
Finde ich gut, dass du auch die negative Seite des Mics aufgezeigt hast, vielen Dank.

Gruß,
Florian
 
Tilemahos16

Tilemahos16

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.10
Registriert
09.03.08
Beiträge
1
Kekse
0
Ort
Europa
Hi,lax flow...

...das SCT2000 ist ein hervoragendes Vocal-Micro..benutze es selbst im Studio (Vocals , A-guitar)..absolut zu empfehlen...hör's dir an! RODE micro's, haben einen eigenen Charakter den mann erst, mögen muss...sehr robust gebaut und meiner meinung nach,eher für Rockige Tunes...Mein Tipp: NT2000!

Viele grüsse,

Tilemahos!
 
4feetsmaller

4feetsmaller

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.07.16
Registriert
28.08.06
Beiträge
6.989
Kekse
9.981
Ort
Brotterode | Th
Das Rode NT-2A ist echt Super und sehr zu empfehlen. Sollte man aber (wie immer) erstmal selber testen. Ich find es jedenfalls gut, wenn man den Preis betrachtet.
 
Astronautenkost

Astronautenkost

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.853
Kekse
10.453
Wenn Du Auslandsbestellungen nicht abgeneigt bist kannst Du mit dem CAD E² 300 viel Freude haben.
In Deutschland bekommst Du es noch bei CML.
 
whitealbum

whitealbum

HCA Mikrofone/Recording/Mixing
HCA
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
28.10.03
Beiträge
2.916
Kekse
20.972
>Vielleicht hat ja jemand Tipps parat und/oder freut sich einfach nur, dass er mal Mikros über 100€ empfehlen darf *g*.
Aber gerne doch :)
Neben dem CAD e300 , dass artcore gerne empfiehlt, kann ich Dir von CAD auch das Trion 8000 empfehlen. Ein Röhrenmikrofon, mit erstaunlich gutem Klang für den deutschen Preis (als Import ist es geradezu lächerlich preiswert), das ich sehr empfehlen kann. Auch sehr gut verarbeitet.

Grüße
Andreas
 
lax_flow

lax_flow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.21
Registriert
27.02.05
Beiträge
2.936
Kekse
6.218
Hi,lax flow...
RODE micro's, haben einen eigenen Charakter den mann erst, mögen muss...sehr robust gebaut und meiner meinung nach,eher für Rockige Tunes...Mein Tipp: NT2000!
Rockige Tunes würde soweit passen, Rode ist natürlich auch ganz sympathisch mit der Garantie etc. Wieso würdest du das NT2000 dem NT2a vorziehen? Hast du beide mal gehört?

Das Rode NT-2A ist echt Super und sehr zu empfehlen. Sollte man aber (wie immer) erstmal selber testen. Ich find es jedenfalls gut, wenn man den Preis betrachtet.
"Vielen Dank, ihre Stimme wird gezählt" :great:

Wenn Du Auslandsbestellungen nicht abgeneigt bist kannst Du mit dem CAD E² 300 viel Freude haben.
Auslandsbestellungen sind kein Problem für mich (solange man mit Paypal bezahlen kann). Das Mic würde so etwa 225€ kosten, kommt das hin? Das wäre natürlich ein gutes Angebot, auch wenn mir das Design nicht unbedingt zusagt, aber hey, es soll ja klingen... Leider habe ich da nicht die Möglichkeit es vorher mal zu testen.



Neben dem CAD e300 , dass artcore gerne empfiehlt, kann ich Dir von CAD auch das Trion 8000 empfehlen. Ein Röhrenmikrofon, mit erstaunlich gutem Klang für den deutschen Preis (als Import ist es geradezu lächerlich preiswert), das ich sehr empfehlen kann. Auch sehr gut verarbeitet.
Auch dir vielen Dank für den Tipp, aber ich glaube ein Röhrenmikro muss es nicht unbedingt sein. Zumal dann noch ein Kasten mehr auf meinem Schreibtisch steht. Bräuchte man nicht auch noch eine Spannungswandlung, wenn man es importiert?

Vielen Dank nochmal an alle soweit.

Gruß,
Florian
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben