GT10 Assign...???

von trombone2016, 20.05.16.

Sponsored by
pedaltrain
Tags:
  1. trombone2016

    trombone2016 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.16
    Zuletzt hier:
    30.11.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.05.16   #1
    Hallo!

    Ich benutze oft und gerne das GT10. Eine wichtige Frage stellt sich mir schon eine ganze Weile.
    Was hat es mit diesem assign auf sich?
    Oder konkreter: Ich habe FX 1und 2 belegt, möchte aber aus diesem FX Sortiment noch einen weiteren Effekt dazu zaubern,
    eventuel über das Pedal, das momentan (in diesem Falle) keine Funktion hat.
    Geht das und wie??

    Vielen Dank!


    Roland customer support möchte mir auf meine Frage nicht antworten und schreibt:
    Es gibt am GT-10 unterschiedliche Assign varianten. Es gibt Controller Assign und Effekt Zuweisungen.
    Viele Kunden haben uns erfolgreich bestätigt, mit folgender Freeware Software schnell und einfach Ihr GT- zu programmieren.
    Unter folgendem Link finden Sie den FloorBoard Designer. https://sourceforge.net/projects/fxfloorboard/

    Ich komme mit solchen Seiten eher nicht zurecht, und dann noch auf Englisch...
    Finde übrigens die Anleitung des GT10 sehr lobenswert, auch wenn ich das jetzt mit dem assign nicht begreife.
    Aber solche Anleitungen sucht man heuer leider vergebens.
     
  2. Epiphone_SG

    Epiphone_SG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    530
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    4.678
    Erstellt: 20.05.16   #2
    Die Assign-Funktion bietet im Wesentlichen die Möglichkeit mit einem Tastendruck mehrere Dinge zu schalten, also z.B. mit CTL-1 den Overdrive-Block und das Delay einzuschalten (oder auch noch mehr Funktionen). Dabei handelt es sich um reine Schaltfunktionen, also irgendetwas an und aus oder einen Parameter verändern.

    So wie ich dich verstehe willst du neben FX-1 und FX-2 quasi einen FX-3 dazuschalten. Das geht allerdings nicht, es gibt immer nur maximal 2 FX-Blöcke. Die FX-Blöcke können nicht doppelt belegt werden (zumindest nicht gleichzeitig). Was unter Umständen geht (hab ich selber noch nicht probiert) ist z.B. FX-2 mit einem Tastendruck umzustellen, so dass er im Normalfall beispielsweise ein Phaser ist, bei gedrücktem CTL-1 aber ein Ringmodulator.
     
  3. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    1.158
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 20.05.16   #3
    So richtig verstehe ich dich auch nicht:nix:

    Du kannst auf die 2 CTL, eben mit dem Assign, ja mehrere Effekte, auch aus FX1 oder 2 auf die Tasten legen, z.B. CTL1 drücken und Flanger, Phaser, Comp, Slicer usw sind dann aktiv ( interessanter Eff. :D). Dies kannst du mit den beiden CTL`s und dem Pedal machen, oder auch noch weitere CTL`s anschließen.
    In der orig. Bedienungsanleitung steht es eigentlich drin, mehr oder weniger verständlich.
    Mit diesen Floorboard kam ich auch nicht zurecht, da ist der GT Manager einfacher.
     
  4. trombone2016

    trombone2016 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.16
    Zuletzt hier:
    30.11.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.05.16   #4
    Das hiesse ja, dass nicht stimmt was Epiphone sagt:
    Das geht allerdings nicht, es gibt immer nur maximal 2 FX-Blöcke

    Ein wenig probiert...
    Ok, habe es, glaube ich begriffen. Ich habe bis jetzt nur immer CTL 1 und 2 grundsätzlich für das loopen
    programmiert (PL und PLR/P), d.h., das geht dann nicht mehr. Oder ich lege es auf das Pedal.
    Aber theoretisch kann ich dann doch eine Art FX3 aufmachen....
    Stimmt?


    Merci euch!
     
  5. molcolm83

    molcolm83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.09
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Bad Tölz
    Zustimmungen:
    428
    Kekse:
    4.418
    Erstellt: 20.05.16   #5
    nein kannst du nicht... du hast nur maximal 2 verschiedene Effekte + Compressor+Overdrive+Chorus+Hall.
    du kannst mit dem CTL Tastern nur die jeweiligen Blöcke ein und ausschalten... Es ist aber nicht möglich noch mehr Effekte hinzu zufügen.
     
  6. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    1.158
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 20.05.16   #6
    ich komm da immer noch nicht mit.

    Du kannst mit " Assign " den CTL1/ 2 und das Pedal jeweils mit bis zu 8 Sachen belegen. Das heißt, du drückst, wenn alles korrekt eingestellt, CTL1 und hast, auf einmal bis zu 8 Effekte, OD`s, Comp, EQ usw drin. Wenn du es anders haben willst, also jede Taste soll einen anderen Effekt schalten, musst du in den Manual Mode schalten, da geht sowas und man kann die Tasten beliebig belegen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.05.16 ---
    das stimmt nicht, das kann man bis zu 8 mal auf einen Schalter legen
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.05.16 ---
    Kommando zurück, von den 8 Effekten, kann man jeweils nur einen von FX1 oder 2 drauf machen, mein Fehler.
    Es gehen aber trotzdem 8 Sachen pro Schalter auf einmal, na wem das nicht langt:D
     
  7. trombone2016

    trombone2016 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.16
    Zuletzt hier:
    30.11.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.05.16   #7
    Also wenn ich das richtig sehe, kann ich Zutaten aus FX1/2 nicht nochmal auf z.B. das Pedal legen.
    Beispiel: Harmonizer und pitchshifter sind über FX1/2 programmiert und bilden einen schönen Akkord.
    Ich kann aber diesen nicht noch erweitern indem ich den harmonizer auf das p
    Pedal lege.
    Da kann ich aber `8 Sachen´ noch zufügen, nur nicht das, was ich in Fx1/2 schon habe.
    Allright.
    ...ob das musikalisch Sinn gibt ist ja noch eine andere Frage. Ich muss ja die Möglichkeiten trotzdem kennen.
     
  8. Epiphone_SG

    Epiphone_SG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    530
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    4.678
    Erstellt: 21.05.16   #8
    Was genau willst du denn auf das Pedal legen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    1.158
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 21.05.16   #9
    genau:great:,

    und wenn du damit mal endlich mit rausrückst, kann man dir vlt auch weiterhelfen.
     
  10. trombone2016

    trombone2016 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.16
    Zuletzt hier:
    30.11.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.05.16   #10
    na ja, für so etwas z:B :
    https://soundcloud.com/trombone-3/a...oundcloud&utm_campaign=share&utm_medium=email

    Das ist Posaune mit Effekten. Ich wollte nur herausfinden, ob ich, wenn ich FX1/2 belegt habe, trotzdem nochmal einen Effekt aus diesem pool
    dazu zaubern kann. Also ich habe harmonizer und pitchshifter und möchte jetzt noch humanizer. Das geht anscheinend nicht.
    Ich kann dann höchstens noch preamp delay OD/DS etc. hinzufügen oder
    `assignen´. So ist jedenfalls mein aktueller Stand.

    Und auf das pedal komme ich, weil ich CTL 1/2 unbedingt zum loopen brauche........
    Und wenn ich das auch richtig sehe, kann ich ja dann das pedal mit (z.B.) delay (und noch theoretisch 8 anderen Dingen) UND gleichzeitig wahwah (oder bend..)
    belegen.
    ...das hat ja schon molcolm so gesagt...
    Merci!!
     
  11. Epiphone_SG

    Epiphone_SG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    530
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    4.678
    Erstellt: 22.05.16   #11
    Genau so isses. Harmonizer + Pitchshifter + Humanizer ist mit dem GT-10 so nicht machbar.

    Jetzt wo die Details bekannt sind ergibt sich aber eine andere Möglichkeit (zumindest wenn der Pitchshifter nur eine Stimme liefern muss):
    Anstelle einen FX-Block mit Pitchshift zu belegen würde ich für FX-1 den Harmonizer, für FX-2 den Humanizer einstellen und das Pedal mit dem Whammy (oder Pedalbend, wie es im GT-10 benannt ist) belegen. Das ist der pedalgesteurter Mono Pitchshifter, der allerdings keinen eigenen FX-Block benötigt. Die Grenzen des Pedals lassen sich auch einstellen, so dass es quasi wie ein fest eingestellter Pitchshifter funktionieren sollte.

    Ansonsten kannst du ja an das GT-10 noch zwei weitere externe Taster CTL-3 und CTL-4 anschließen, die genau wie CTL-1 und 2 belegt werden können.
     
  12. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    1.158
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 22.05.16   #12
    genau, war ja auch mein Vorschlag, aber man kann FX1 oder 2 nur mit dem jeweils dort eingestellten Effekt verwenden.
     
  13. trombone2016

    trombone2016 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.16
    Zuletzt hier:
    30.11.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.05.16   #13
    Danke euch für die Kommentare und Tipps!!
     
  14. trombone2016

    trombone2016 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.16
    Zuletzt hier:
    30.11.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.05.16   #14
    Und schon kommt die nächste Hürde.

    Ich habe einen patch, über assign habe ich einen weiteren Effekt (OD/DS) auf das Pedal gelegt.
    Jetzt kann ich aber nicht mehr das Pedal wie gewohnt benutzten:
    Master/Pedal FX zeigt im display (unter PDL:CTL/EXP) PB/FV - ich kann aber nur entweder PB oder FV
    anwenden, nicht beides (wie ich es gerne hätte), also erst FV dann durch Fussdruck PB .

    Ok, ich könnte ja auch OD/DS auf ein externes Pedal legen. Was mich verwirrt:
    ich gehe über assign zu source und habe CTL3 und CTL4 Pedal .
    Welches muss ich denn wählen wenn ich ja nur einen Ausgang habe (EXP2/CTL3/4)?
    Ich möchte ein FS-5U Pedal benutzen.
    Und müsste ich da eine Einstellung im Controller ändern?

    Meine Pedale quietschen übrigens mittlerweile schon ganz schön.
    Das klingt live dann manchmal unangenehm, finde ich.
    Gibt es da eine Lösung??

    Danke und Grüsse
     
  15. Epiphone_SG

    Epiphone_SG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    530
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    4.678
    Erstellt: 24.05.16   #15
    Genau so sollte es aber funktionieren (tut es bei meinem GT-10 auch ohne Probleme). Ein zusätliches Assign auf den Schalter sollte daran eigenlich nichts ändern. Hast du das Assign vielleicht auf das Pedal (EXP) anstatt auf den Pedal-Schalter (EXP-SW) gelegt?

    An den Klinkeanschluss kannst du entweder ein weiteres Expression-Pedal (EXP2) oder einen (Doppel-)Fußtaster (CTL3 und 4) anschließen. Die Externen Taster sind dann CTL3 und 4. Da der FS-5U ja nur einen Taster hat vermutlich CTL3. Das sollte sich aber durch Ausprobieren leicht herausfinden lassen.

    Erste Anlaufstelle wären wohl die Noisegates des GT-10 (NS-1 und NS-2). Dort kannst du an den Werten schrauben und die Position im Signalfluss verändern.
     
  16. trombone2016

    trombone2016 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.16
    Zuletzt hier:
    30.11.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.05.16   #16
    Hallo!

    Genau so sollte es aber funktionieren (tut es bei meinem GT-10 auch ohne Probleme). Ein zusätliches Assign auf den Schalter sollte daran eigenlich nichts ändern. Hast du das Assign vielleicht auf das Pedal (EXP) anstatt auf den Pedal-Schalter (EXP-SW) gelegt?

    Nein, bei assign habe ich EXP-SW eingestellt. Wenn ich aber über Master/Pedal FX bei EXP SW Pdl Fx einstelle, dann kann ich FV und mit Pedaldruck PB (sonst nicht). Aber dann ist das assign futsch.
    Es muss da noch irgendwo eine Einstellung geben.......

    ----------

    An den Klinkeanschluss kannst du entweder ein weiteres Expression-Pedal (EXP2) oder einen (Doppel-)Fußtaster (CTL3 und 4) anschließen. Die Externen Taster sind dann CTL3 und 4. Da der FS-5U ja nur einen Taster hat vermutlich CTL3. Das sollte sich aber durch Ausprobieren leicht herausfinden lassen.


    Folgende message kommt wenn ich meinen Fussschalter mit CTL3 als source auswähle:
    SYSTEM/CONTROLLER
    CTL3 PREFERENCE is SYSTEM!

    ....mus ich in Ruhe mal ausprobieren; momentan tut sich da nichts. So könnte ich aber das Problem von oben umgehen.

    ------------


    Erste Anlaufstelle wären wohl die Noisegates des GT-10 (NS-1 und NS-2). Dort kannst du an den Werten schrauben und die Position im Signalfluss verändern.

    Muss ich auch mal in Ruhe machen. Aber was hat noisegate mit dem Quietschen zu tun...?


    DANKE!
     
  17. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    1.158
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 24.05.16   #17
    Ich würde dir mal empfehlen, die Bedienungsanleitung richtig zu studieren, kann man auch runterladen, falls nicht vorhanden. Darin ist doch eigentlich alles einfach und verständlich erklärt, Schritt für Schritt. Vlt fängst du mal mit einem User Patch ganz von vorn an, also Patch auswählen, Write drücken, mit Steuerkreuz 2 mal nach rechts auf Patch INITIALIZE und dann Enter. Dann ist der Patch kompl. leer und du kannst alles neu machen, aber nach jeden Schritt speichern nicht vergessen.
     
  18. Epiphone_SG

    Epiphone_SG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    530
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    4.678
    Erstellt: 24.05.16   #18
    Bei der Pedal-Geschichte kann ich ohne ein GT-10 vor mir jetzt auch nicht viel mehr zu sagen. Irgendwas scheint da quer zu schiessen.
    Beim Fußtaster steht die Antwort schon in deinem Post. CTL-3 ist global mit einer Funktion für alle Patches belegt und kann auf Patchebene nicht geändert werden. Irgendwo im Menü (ich weiss jetzt nicht auswendig wo genau) musst du die CTL3 Preference von SYSTEM (sprich global) auf PATCH umstellen, dann kannst du die Funktion des Tasters in jedem Patch individuell festlegen.

    Wenns quietscht ist meiner Erfahrung nach meistens (zu) viel Zerre oder Verstärkung im Spiel. Jedes Geräusch das ein Noisegate rausfiltert trägt schonmal nicht mehr zum Aufschaukeln bei und das Quietschen bleibt u.U. aus. Zumindest bei E-Gitarren kann man damit (wenn man die Verstärkung nicht weiter reduzieren möchte/kann) schon einiges ausrichten. Wie das bei (wahrscheinlich mit Mikrofon abgenommenen) Posaunen aussieht liegt aber ausserhalb meines Erfahrungsschatzes.

    Das ist immer eine gute Idee ;)
     
  19. trombone2016

    trombone2016 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.16
    Zuletzt hier:
    30.11.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.05.16   #19
    Ein Missverständnis? Die Schalter quietschen beim Runterdrücken, nicht ein Mikro oder die Posaune hi hi.
    Wie gesagt, ich finde die Anleitung bemerkenswert gut (LOB!)t, aber das heisst ja nicht, dass ICH alles begreife.
    Z.B. weiss ich immer noch nicht, warum ich ein assign-belegtes EXP nicht mit Bend UND FV benutzen kann, dass steht auch nicht direkt im Buch; vielleicht versteckt.
    Ich bleib dran......


    DANKE
     
  20. Epiphone_SG

    Epiphone_SG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    530
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    4.678
    Erstellt: 25.05.16   #20
    In dem Fall wird ein Noisegate wohl wirklich nicht helfen :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping