GuitarRig2 Demo, probleme mit blockiertem eingang (ASIO4ALL)

von zemaintis, 21.02.07.

  1. zemaintis

    zemaintis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    24.02.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.07   #1
    hallo!

    also mein problem ist dieses:
    ich hab mal die demoversion vom guitarrig 2 heruntergeladen und prompt installiert. nun aber, da ich kein rigcontroll hab, will ich die gitarre nur zum vorläufigen testen direkt an den pc hängen. nur ist das eine einzige katastrophe! erstens bekomm ich mit der verdammten onboard karte (realtek hd oder so) kein signal übers line in. aber übers mikro-in sehr wohl! nur, wenn ich dann das ganze im guitarrig verwende ist es ein eiziges mischmasch. und es übersteuert andauernd. und da im optionsmenü nur direct sound und multimedia zur auswahlsteht, jedoch kein asio, hab ich asio4all installiert. so weit so gut! nur, jedesmal wenn ich asio auswähle, dann zeigt mir das asio4all menü an, dass das eingangssignal "blockiert" sei. keine ahnung warum das so ist! und es ist auch nur dann, wenn ich das guitarrig offen hab. ansonsten is es nicht blockiert!
    kann mir bitte jemand rat geben? sei es jetzt mit dem asio oder mit sonst was. ich bin ja sowas von verzweifelt! :( ich will nur das ganze testen ohne gleich knappe 500 € für die software mit hardware zu verpulvern.

    ich bedanke mich im voraus! :)
     
  2. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 22.02.07   #2
    Mic-in übersteuert fast garantiert... Line-in muss sein. ASIO4all ersetzt auch keinen Asio-Treiber, die Latenz ist trotz allem furchtbar. Ohne gescheite Soundcard mit echtem ASIO-Treiber wird das zäh und eklig!

    wenn du nen kleinen Mixer oder Mic-Preamp hast könnte es funzen, an Line-In!

    ...und ich finde, man verpasst auch nix bei Guitar-Rig. Hatte mir auch die Demo gezogen und war froh, nicht blind gekauft zu haben!

    für den Preis bekommst du allemal gebrauchte Hardware! und die wird (teilweise) besser klingen und keine Ghz verschlingen ;)
     
  3. vasjum

    vasjum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    23.07.13
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #3
    Du brauchst
    1.Creative SB Live oder Audigy karte und "kX Audio Driver" fuer diese karte
    Mehr info->
    Official kX Project Site -- News

    Gutar rig2 ist die beste REAL TIME software fuer gitarre welche ich habe bis zum diese moment gehoert habe!
    :great: :great: :great:
    viel spasssss:D
     
  4. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 23.02.07   #4
    gibt Leute, z.B. "große EDV-Betriebe", die genau von Creative abraten, weil die öfter Treiber-Probleme haben... Ach ja, Terratec sollte man auch vergessen: Super Hardware, miserable Treiber, seit 10 Jahren, bin auch geschädigt. M-Audio (Audiophile 2496) kann ich hingegen empfehlen, vor allem Preis/Leistung stimmt.

    Was noch nicht viel heißt... obwohl Amplitube ganz toll sein soll, sagen auch Leute, die Guitar-Rig, wie ich, total grausam fanden, aber gehört habe ich dieses noch nicht... Momentan ist PC-Modeling keine Alternative für mich leider, nur als Notlösung und mit Crack, der Preis ist einfach ein Witz!
     
  5. Lindula

    Lindula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Nettetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    624
    Erstellt: 23.02.07   #5
    Ähm,
    ich will ja nix sagen,aber ich hab mit dem Asio4all Treiber bei meinem Alesis IO2 weniger Latenz (6ms) als mit dem Original Alesis Treiber (13ms),das nur mal so zur Info...

    Greetz,

    Lindula
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 23.02.07   #6
    Sehr wohl :D Das ist unterm Strich alles teure Spielerei, weil die Latenz sich nicht auf Null bringen lässt. Was nützt mir eine mit teurem Aufwand erreichte minimale Latenz von 7 ms, wenn ich sie beim Einspielen dann immer noch wahrnehme :screwy: . Das geht alles in die falsche Richtung. Diese Technik steckt in den Kinderschuhen und zieht Leuten, die ohenhin wenig Geld haben, die Kohle aus der Tasche. Man lese nur mal die Beiträge und Fragen hier im Forum dazu. 90 Prozent haben letztlich Probleme mit dem Zeug.

    Das einzige was IMO bei diesen Programmen halbwegs taugt, sind mtitlerweile einige Ampsimulationen - wenn man diese (latenzfrei) beim Abmischen einsetzt. Gäbe es die separat zu Preisen für vergleichbare Hardware, würde ich sie sogar kaufen.

    Alles andere (Hall, Delay, Kompressoren, Chorus etc.) bekomme ich in der selben Qualität ohnehin mit meinem Recording -Programm geliefert oder kostenlos im Web. UNd wenn ich z.B. einen wirklich guten Hall oder Chorus brauche, der mir die Schuhe auszieht, führt nachher eh kein Weg an bezahlten, hochwertigen Plugs vorbei.

    Kurzum: Ich kann jeden nur warnen, eben mal 500 Euro für Gitarrensoftware auf den Tisch zu legen. Das macht meist mehr Frust als Lust.
     
  7. callimero27

    callimero27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.08
    Zuletzt hier:
    8.09.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.08   #7
    Hallo liebe Musikergemeinde!
    Habe inzwischen eine Menge über Guitar-Rig* 2u.3 gelesen ,und mir das 3er als Demo heruntergeladen.
    Meine Erwartungen (nach vielen Kommentaren in einschlägigen Recording-Magazinen) wurden ersteinmal herb enttäuscht. Wenn ich schon schlappe 500eu´s für das Bundle ausgebe soll , erwarte ich zu mindest ein Demo das mir nicht alle 2 Minuten sowas wie "Unautorisierte Lizenz" oder so zeigt und das Programm
    nor noch die Auswahl "close oder by" anbietet.Desweiteren frage ich mich, ob man beim versuch Röhrenamps und distortion softwaremäßig zu simulieren, nicht in der Lage ist auf Brumm und Rauschgeräusche zu verzichten? Erfahrene Comp.musiker werden gemerkt haben das ich mich mit der Materie noch nicht so gut auskenne.Vielleicht liegt ja bei mir ein Anwendungsfehler vor und jemand der das komplette Pack besitzt schreibt mal seine Erfahrungen. Vorher werde ich sicher nicht so viel Geld zum fenster herausschmeissen. Im voraus vielen Dank
    * Guitar-Rig ist ein eingetragenes Warenzeichen
    der Fa. NATIVE INSTRUMENTS (sollte zur Sicherheit erwähnt werden liebe Abmahner)
     
Die Seite wird geladen...

mapping