Guter Kopfhörer für Aufnahmesituation (v.a Gesang) gesucht

  • Ersteller exoslime
  • Erstellt am
exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.954
Kekse
190.514
Ort
Salzburg
Einen schönen Guten Abend,

Ich bin auf der Suche nach einem guten Kopfhörer für Aufnahmesituationen, vorallem Gesang, aber auch Westerngitarre.
Die Situation ist folgende, ich bin eigentlich ein Fan der AKG K240 Studio Kopfhörer, welche ich auch in der Vergangenheit, und auch heute noch für allerlei Aufnahmen einsetze, mir gefällt der Klang und ich mag den Tragekomfort.
Diese Kopfhörer sind halboffen, und ohrumschliessend. mein Problem dabei ist, das auf den Aufnahmen die ich mit dem Mikrofon mache, die Musik bzw der Clicktrack durch die Kopfhörer nach aussen hörbar ist und vom Mikrofon mitaufgezeichnet wird.
besonderst fällt dies in den leisen Passagen auf, oder wenn Noten ausklingen, das man da dann noch ganz leicht den Clicktrack aus dem Kopfhörer raushört und mitaufnimmt.

Um das in Zukunft zu vermeiden möchte ich mir für die Aufnahmen einen passenden Kopfhörer kaufen.
Nach einiger Recherche im Netz habe ich mir letztens dann den Beyerdynamic DT-770 Pro/80 Ohms bestellt, einen geschlossenen Kopfhörer, und am vergangenem Wochenende ausprobiert, leider mit dem nicht sehr erfreulichen Ergebniss das die Kopfhörer nicht wesentlich stärker isolieren als der halboffene AKG K240 Studio und die Übersprechungen in nahezu selber Intensität auf der Aufnahme zu hören sind.

Mich wundert es, in vielen Recordingvideos sieht man ja den AKG K240 im Einsatz, wie lösen Profis das Problem mit der Übersprechung der Aufnahme?
Wie gesagt, heikel sind nicht die Teile wo nicht gesungen wird, die kann man eh per hand rausschneiden, oder die Stelle wo man in normler Lautstärke singt oder Spielt, aber eben bei Schwelltönen, Atmer, Seufzer, etc..wo man auch noch die letzte Feinheit so braucht und sich es nicht leisten kann das man zb den Clicktrack auch nur leicht durchhört,

Am Wochenende haben wir dann auch noch mit 2 unterschiedlichen Inear Kopfhörern (einmal günstige AKG, und einmal Bose IE, welche ich nur zum Musikhören unterwes verwende) und bei diesen war das Übersprechen sehr gering, die Aufnahmen waren sehr sauber, der Nachteil an den Inear Kopfhörern is der im Vergleich schlechtere Tragekomfort zu einem Ohrumschliessendem Kopfhörer, UND auch noch der Unterschied das die Gesangsperformance anders klang, ist warscheinlich eine Gewöhnungsphase, durch den Ohrumschliessenden Kopfhörer hört sich ja selbst der Sänger seine Eigene Stimme von aussen noch etwas durch, bei den Inears ist das Ohr ziemlich abgedämpft, was eine andere Performance und damit auch einen anderen Klang der Stimme zu Folge hatte.

Kann mir jemand für unseren Einsatzzweck passende, ohrumschliessende Kopfhörer empfehlen? Preisbereich bis 300€
Falls es da nix gibt, helfen nur noch angepasste Inears (zb. Ultimate Ears) die fest im Ohr sitzen und nicht rausrutschen können wie die Inears die wir jetzt ausprobiert haben.. und es kommt halt noch die Umgewöhungsphase für den Sänger dazu (welche ich nach Möglichkeit vermeiden möchte, aber wenns sonst nix besseres gibt, muß man da eben durch)

lg
exoslime
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.253
Kekse
56.023
Ort
NRW
Hallo, exoslime,

ich bin bisher mit den Superlux HD-660 prima gefahren:
Ist klanglich nichts dolles, aber die fand ich bislang immer ganz dicht, nur einmal hatte ich Probleme mit einer Cellistin, die für ihren Part in einer Pop-Nummer ein dermaßen dröhnendes Playback haben wollte, daß mir vermutlich das Trommelfell geplatzt wäre... da war dann auch leiser Click auf der Aufnahme, der gottseidank im Mix unterging... Ansonsten wäre lediglich anzumerken, daß der HD-660 einen relativ hohen Anpreßdruck hat (allerdings habe ich auch als Brillenträger keine Probleme damit...) und das Spiralkabel ohne Verlängerung eine Zumutung ist, da viel zu straff beim Langziehen.

Die Sennheiser HD25 sind ja ansonsten meine persönlichen Lieblings-Monitor-Hörer, aber die scheiden für Dich ja aus, da ohraufliegend...
Vielleicht könntest Du Dich auch mal bei speziellen Drummer-Kopfhörern umsehen:
Viele Grüße
Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
mikroguenni

mikroguenni

HCA Mikrofontechnik
HCA
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
29.10.03
Beiträge
1.072
Kekse
7.858
Ort
Wedemark
Moin,

der vorgeschlagene Superlux ist eine Fernost Kopie des beyerdynamic DT770Pro.
https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt770pro.htm?sid=573ad6866263691a7b58cda7e8ef0150
Die Kopie kommt (wie so oft) nicht annähernd an die Qualität es Originals heran.

Das Wendelkabel hat auch eine vernünftige Qualität.
Eine Alternative zum DT770 wäre noch der DT250 Pro. Der hat das gleiche Wandlersystem aber aufgrund des geringeren Vorraums eine 4dB höhere Kennempfindlichkeit (Lautstärke)
https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt250250.htm?sid=f873c021b3da04d6fc0ba7eb0b7f72ba
 
mikroguenni

mikroguenni

HCA Mikrofontechnik
HCA
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
29.10.03
Beiträge
1.072
Kekse
7.858
Ort
Wedemark
Der Miniklinke Anschluß am Kopfhörer würde mir aber gar nicht gefallen. Sollte mich wundern wenn der länger als 1/2 Jahr im Betrieb durchhält. Wenn schon dann hätten sie wenigstens eine verschraubbare Klinke nehmen sollen.
 
AudioWizard50

AudioWizard50

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
18.03.13
Beiträge
1.238
Kekse
1.645
Ort
Zürich
Hallo

Hab schon ewig keinen Kopfhörer ohne Miniklinke gesehen, selbst meine letzte Anschaffung AKG K712 ist damit ausgestattet und der ist ja eher im oberen Preissegment. In Bezug auf die Qualität (verschraubbar etc) gehe ich mit dir einig


Gruss
 
G

Gast 23546

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.14
Registriert
23.07.09
Beiträge
378
Kekse
1.334
Der Miniklinke Anschluß am Kopfhörer würde mir aber gar nicht gefallen. Sollte mich wundern wenn der länger als 1/2 Jahr im Betrieb durchhält. Wenn schon dann hätten sie wenigstens eine verschraubbare Klinke nehmen sollen.

Meinst du an der Muschel? Die wird durch Drehen verriegelt. Die andere Seite ist, wie üblich, geschraubt. Es sind zwei Kabel dabei.
 
exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.954
Kekse
190.514
Ort
Salzburg
Hallo Leute,

vielen Dank für eure Hinweise und Tips, habt ihr die Kopfhörer auch bei oa. Anforderungen, also primär Gesangsaufnahmen im Einsatz und die Thematik des Übersprechens bei der Aufnahme im Einsatz und damit Erfahrungen machen können?

Primär kommt mir eigentlich nur der von Klaus vorgeschlagenem Vic Frith Schlagzeugkopfhörer eher ins Interese, da hier explizit von einer Dämpfung in der Beschreibung beschrieben wird.
der Superlux ist wie mikroguenni schon sagt wohl eine Kopie des BD DT770 Pro, wo mir ja das Original schon zuviel Klang nach Aussen lässt das mir keinen Anschaffung im Vergleich zu meinen bisher verwendeten AGK K240 Studios wirklich rechtfertigt.

Leider wird im Test und der Beschreibung des Audio-Technica ATH-M40x nichts über die Verwendung als Kopfhörer bei Gesangsaufnahmen eingegangen, schade..

Was mir bei meiner Rechere untergekommen ist, der Beyerdynamic DT-880 M bzw DT-770 M. ein geschlossener Kopfhörer mit 35dbA Dämpfung, der klingt vom Datenblatt her schon sehr interessant:
http://www.beyerdynamic.de/shop/dt-770-m.html

Der ist wohl nicht so bekannt, kennt den jemand von euch aus dem Pratktischen Einsatz? das wäre ja auch ein guter Kandidat für die Liste zum ausprobiren, nebst dem Vic Frith.

Liebe Grüsse, danke für eure Beitrage, und ein schönes Wochennede
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
mikroguenni

mikroguenni

HCA Mikrofontechnik
HCA
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
29.10.03
Beiträge
1.072
Kekse
7.858
Ort
Wedemark
G

Gast 23546

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.14
Registriert
23.07.09
Beiträge
378
Kekse
1.334
Er meinte sicher den verlinkten DT-770M, der DT-880M ist seit Ewigkeiten nicht mehr erhältlich.
 
exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.954
Kekse
190.514
Ort
Salzburg
ja genau, den DT770-M, der ist noch erhätlich, bei meinen Recherchen bin ich aber auch auf den DT-880-M gestossen (nicht zu verwechseln mit dem DT-880-Pro), der wie du richtig sagst nicht mehr erhältlich ist., das habe ich zum Zeitpunkt als ich den oa. Beitrag verfasst habe allerdings noch nicht gewusst, da ich erstmal nicht auf Preise und Verfügbarkeit geschaut habe, sondern mehr nach Typus und Eigenschaften suchte, da findet man einige Foreneinträge, etc..
aber den DT770-M gibts ja überall, auch zu einem passablen Preis.

ein schönes und musikalisches Wochenende
lg
Chris
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben