Hammond L100 Probleme und Farfisa RSC 350 Modifikationen

  • Ersteller guitarplayer91
  • Erstellt am
guitarplayer91

guitarplayer91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Registriert
25.06.08
Beiträge
419
Kekse
766
Ort
Neuenstein
Hi Forum,

ich bin relativ selbständig unterwegs, was das bauen und modifizieren meiner Instrumente angeht, aber bei meiner L100 komme ich in letzter Zeit nicht weiter, und da ich im Moment krank auf dem Sofa liege, dachte ich, ich nutze die Tage um mir hier einen Rat zu holen.

Ich hatte mir die L100 vor einigen Jahren zu gelegt, es ist die etwas neue Version mit Fotowiderstand als Volume Pedal - auch sind einige Schaltungsdetails im Preamp anders, als auf den Preamp Layout Zeichnung - Schaltpläne habe ich noch nicht verglichen.

Ich habe einige Modifikationen vorgenommen von der gietek Seite, allerdings sind vor allem die Kon Zissi Modifikationen zum Teil zu Krass, weshalb ich hier wieder zurück rüsten werde.


Das eigentliche Problem, mit dem ich mich herumschlage ist ein permanentes, leises Hintergrundgeräusch, das sich wie Orgeltöne selber anhört. Es wird minimal verstärkt, wenn man, egal welche, Percussion Effekte anschaltet.

Ich habe den Percussion Schalter schon gezappt mit einem 18v DC Netzteil, was dazu führte, dass mir der Percussion Cut Off Poti in Rauch aufging - ich muss noch testen, ob dieser tatsächlich defekt ist, aber ein Tausch zu einem 50k lin Poti brachte nur den negativen Effekt, dass der Percussion Effekt nicht mehr abklingt, sondern stehen bleibt. Original ist dort ein 30K Poti vorhergesehen - keine Ahnung ob lin, log oder sogar rev log?!

Röhrentausch brachte keine Verbesserung und Elkos habe ich auch schon alle im Preamp/Percussion Amp getauscht.

Wenn ich wieder gesund bin, werde ich die ganzen Masse Verbindungen checken, frage mich aber dennoch, ob jemand hier einen guten Rat hat, oder sogar weiß, wo der Hund begraben ist.



Zur Farfisa :)

Die RSC 350 ist eine ! 3 Wege Leslie mit zwei eingebauten EL34 Röhrenverstärker - Preamp mit Klangregelung und Hall :D also ziemlich Over The Top - sie klingt auch nicht wirklich geil, weshalb ich den Tieftöner gegen einen Jensen C15k ersetzen werden. Den Hochtontreiber habe ich schon damals gegen den Monacor KU-516 getauscht. Der Mitteltöner soll raus aus der Orgel und beide Lautsprecher würde ich gerne an eine L122 Frequenzweiche anschließen - hierzu habe ich mir schon Kondensatoren und Spulen besorgt.
Ist es nötig eine 5,6mh Spule auf die originalen 5,2mh abzuwickeln oder hört man da keinen Unterschied? Auch die 3,2mh Spule habe ich nicht bekommen und bin auf 3,3mh gegangen, somit könnte ich zur Not immer noch abwickeln.

Die Farfisa Amps mit Klangregelung würde ich gerne erstmal Still legen und die Leslie mit 122 Frequenzweiche an dem L100 Verstärker ( 8watt EL84) oder an verschiedenen Gitarrenamps (Marshall 1987, Hiwatt dr504, Stramp 100w) betreiben.

Vorrangig geht es mir jetzt darum diese Hintergrundgeräusche zu eliminieren :)


Noch was zum lachen :D - ich bin kein Organist - ich habe die Orgel und Leslie damals gekauft um Bands im Hohenloher Raum zu ermöglichen hier Hammond Tracks aufzunehmen.

https://streamable.com/50nfk
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben