Hardware Synth für Kick Bassdrum gesucht

von idioblast, 23.11.16.

Sponsored by
Casio
  1. idioblast

    idioblast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.13
    Zuletzt hier:
    6.01.17
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    43
    Erstellt: 23.11.16   #1
    ...kurz zur Erklärung warum im Synthie Forum...ich erstelle meine Bassdrums ausschließlich mit Hardware Synthesizer...

    ...ich bin langsam am verzweifeln...

    ...ich will und suche immer noch nach einer kurzen knackigen Trance Bassdrum..ja zur Erklärung...schwierig...Pitch mässig schnell abfallend...am Anfang hohe Pitch am Ende kurzes tiefes wumm...halt richtig knallend...Höhen,Mitten,Tiefen im Kick Zeitraffer...sorry irgendwie kann ich es nicht besser beschreiben...auch keine Psytrance oder Goatrance Kick...die sind wieder zu quietschich...:rolleyes:

    ...keine Sub Kick...keine TR909...808...was auch immer...da fehlt überall der Pitch fallende Kick

    ...vielleicht wer es kennt...Trance Kicks...ala Discover Trance Channel...zumindest laufen dort oft Tracks die diese Kick Art beinhalten

    ...ich habe mittlerweile drei Kick Synthies...Mbase11...Kick Lancet und volca Kick...und trotz dieser Kombi bekomme ich diesen Kick Knall nicht hin...egal ob die Synthies alle gleichzeitig kicken...oder Paarweise...Einzeln...egal wie ich die einzelnen Parameter bearbeite...alles inkl. EQ...

    ...Verzweifelung...:mad:

    ...entweder ich bin zu doof oder die Synthie Kombi ist nicht stimmig

    ...aber irgendwie müssen diese Kicks ja existieren oder generiert werden können...und das kann doch nicht nur Software sein...

    ...Ratlosigkeit macht sich breit...:ugly::ugly::ugly:
     
  2. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    4.432
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.133
    Kekse:
    18.379
    Erstellt: 24.11.16   #2
    Mal 'n Virus versucht?

    Der ist seit jeher auf den Geschmack der 90er abgestimmt, kann also fürchterlich tief in den Frequenzkeller gehen. Und manche böse Zungen behaupten, man müßte ihm Techno und Trance mit Gewalt austreiben. Flexibel genug für das, was du brauchst, ist er auch. Und wenn du ihn eh nur für eine Kick brauchst, reicht ein Virus A.


    Martman
     
  3. idioblast

    idioblast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.13
    Zuletzt hier:
    6.01.17
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    43
    Erstellt: 24.11.16   #3
    ...ach ja...der gute Virus...der kommt auch noch in meine Raupensammlung aber auch dieser...so wie ich es gehort habe in Soundfiles liefert nicht die Kicks


    ...diese kamen auch eher mitte...ende der 2000er auf bzw ist mir diese Kickart da aufgefallen

    ...Tiefen habe ich ohne Ende...Höhen bzw.der Pulse Effekt ist auch da...gerade bei der MBase...manchmal glaube ich das die mittigen Frequenzen fehlen...keine Ahnung...irgendwie klabt der Kick_interne Übergang nicht...drehe ich Decay auf benannte kurze Zeit gehen die Tiefen stark verloren...ist Decay etwas länger ist der Bass da aber der Kick wirkt gleich wieder zu lang oder weich...EQ und Compressor helfen nach aber verändern gleich das ganze Frequenz Verhältnis

    ...kurz und abgehackt aber mit vollem Knall...inkl. Pitchfall... so soll das sein...geht irgendwie aber irgendwie nicht bei mir trotz dreier Spezialisten...
     
  4. idioblast

    idioblast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.13
    Zuletzt hier:
    6.01.17
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    43
    Erstellt: 24.11.16   #4
    ...ich meine nicht den 90er Trance sondern eher den neumodischen wo man denkt das das Staatsorchester persönlich vorbeischaut...in den Songs sind diese Kicks oft zu hören...
     
  5. Moogman

    Moogman HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Rodgau, Germany
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    3.282
    Erstellt: 24.11.16   #5
    die richtig fetten Bassrums sind sehr häufig mit analogen Modularsystemen gemacht.
    Aber damit ist es ja nicht getan, dnn die Nachbearbeitung macht am meisten im Sound aus.
    Ohne die Arbeit mit Kompressor und/oder Bandsättigung, geht da nicht viel.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. idioblast

    idioblast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.13
    Zuletzt hier:
    6.01.17
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    43
    Erstellt: 24.11.16   #6
    ...und genau da vermute ich eventuell meine Schwäche...die finalisierende Arbeit...

    ...meine Frage ist nur wo?

    ...ich arbeite mit drei analogen Synthies...die auf ihre Art alle auch einen analogen Compressor haben...weiter mit analogen EQ's...das alles wird von mir immer wieder in verschiedenen Variationen verschraubt und verdreht...führt aber nicht zur gewünschten Kick...

    ...ich kann leider diverse DJS und/ Produzenten nicht fragen wie sie die Kick gestallten...und bin auf diesem Gebiet leider auch im Freundes und Bekanntenkreis Einzelgänger...

    ...oder ist sind die Kicks reine digitale Software Kinder...?

    ...oder ich falle einfach auf extra Sound Ingenieur Arbeit rein...quasi das ich diese Kick Ergebnisse nie aus einem Hardware/ digital Setup erwarten kann...könnte...ohne noch einmal viele Euros für das Sounddesign durch Fach_Hände ausgeben zu müssen...

    ...ich weiß es einfach nicht...
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.11.16 ---
    ...um dem Kind noch einmal ungefähr einen Namen zu geben....:D



    Was mir gerade einfällt...es gab damals den einen Track von Brooklyn Bounce...music is my destiny...da hat Herr Brooklyn eine ungefähr gewünschte Kick verarbeitet...von dem Track gab es viele Variationen...kann daher nicht sagen...weiss ich nicht mehr...ob alle Variationen die selbe Kick hatten...wenn ja...genau Diese...wenn nicht...die die am knackigsten und kurz ist...
     
  7. Synthie-Fire

    Synthie-Fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Zuletzt hier:
    3.12.17
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.16   #7
    Vielleicht wäre noch die LXR von Sonic Potions etwas.Ist halt Digital,aber vielleicht geht das in die Richtung was du suchst.Denke eh das es gut ist Digital und Analog zu kompinieren.
    Mit Trigger-Out Zusatz kannst dann gleichzeitig die MBase ansteuern.
    Dir Nacharbeit bleibt aber wahrscheinlich auch nicht aus.
    Und ich weiß nicht genau ob es die nur als DIY Projekt gibt.
     
  8. Tolayon

    Tolayon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Zuletzt hier:
    20.11.17
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    1.822
    Erstellt: 29.11.16   #8
    So wie die Beschreibung der bisherigen Ergebnisse klingt, scheinen die drei genannten Bassdrum-Synths Schwierigkeiten zu haben, bei dem sehr kurzen Gesamtsound die komplette Pitch-Hüllkurve durchzufahren.
    Wäre es vielleicht nicht möglich, das erwähnte Frequenzloch im Mittenbereich mit einem dieser drei Synths zu füllen, den man dafür ohne Pitch-Hüllkurve programmiert?
    Dann könnte man diesen Füll-Anteil mit dem bereits vorhandenen "Sweep" layern.

    Sollte die Synchronisation zwischen beiden Maschinen wider erwarten nicht so recht klappen, kannst du die jeweiligen Teilsounds auch sampeln und anschließend auf digitaler Ebene zusammenbringen (dort auch mit perfekter Timing-Kontrolle im Millisekunden-Bereich). Um das dann verloren gegangene Analog-Feeling zumindest etwas beizubehalten, kannst du jeweils mehrere Samples aufnehmen, auf die besagte Art kombinieren und dann in einer Art Round-Robin-Modus abspielen.
     
  9. Moogman

    Moogman HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Rodgau, Germany
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    3.282
    Erstellt: 30.11.16   #9
    Mann kann sich ja auch die Kick mit einem Synthie entsprechend bauen, im Rechner nacharbeiten und dann einfach als Sample abfeuern, z. B. mit einer SP-404 oder einem Kaoss Pad. Meine eigenen Bassdrums sind immer analog erzeugt, durch ein altes Tonband gejagt und mit Bandsättigung versehen und dann entsprechend komprimiert worden.
    Hier sind frei benutzbare alte Samples davon:
    http://www.aliens-project.de/s_drum.html
     
  10. idioblast

    idioblast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.13
    Zuletzt hier:
    6.01.17
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    43
    Erstellt: 01.12.16   #10
    ...Danke für die vielen Anregungen...da ich drei kick Synthies habe übernimmt jeder einen Bereich...high...mid...low...habe mir auch den Luxus erlaubt alle jeweils auf einer separaten Spur und midi Kanal laufen zu lassen...da ist man noch einmal flexibler...also die volca kick durchläuft die Pitch Kurve schon ordentlich...also alte technohead Kicks sind ihre Leidenschaft...mbasse...naja brachial im Low Bereich aber die Auswirkungen des Tune und der Pitch sind zur volca eher maginal...ja und der Kick Lancet...noch dumpfer trotz Pitch Kurve aber gut in Percussions...mir ist nicht so klar wie das mit dem Samplen zusätzlich Sinn machen könnte...die EQ's und Compressoren hängen ja alle noch vor dem finalen Ausgang...mehr könnte ich doch beim Sample auch nicht ändern...soundtechnisch...?...egal...ich probiere es einfach mal aus...mal schauen...:D
     
  11. Tolayon

    Tolayon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Zuletzt hier:
    20.11.17
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    1.822
    Erstellt: 03.12.16   #11
    Ein Sample hätte immerhin den Vorteil, dass du nicht immer gleich alle drei Maschinen anwerfen und synchron zueinander betreiben müsstest. Im Studiobetrieb kann dir das noch relativ egal sein, in einer Live-Situation dürftest du für jedes Gerät, das du nicht mitschleppen musst, dankbar sein.

    Außerdem spricht Moogman von ganz anderen Synthesizern, Modularsystemen oder solchen Kalibern wie dem Minimoog - damit kann man auch exzellente Drumsounds kreieren, und wenn man die dann (gerne auch in mehrfacher Ausfertigung für Round Robin) an einen Sampler verfüttert, ist der Synthesizer wieder frei für andere Sounds.
     
  12. idioblast

    idioblast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.13
    Zuletzt hier:
    6.01.17
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    43
    Erstellt: 03.12.16   #12
    Hey Moogman...also deine dritte Hardcore kick...die abgehackte fetzt ja...:D:D:D:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping