Hat Euch ein Metal Song direkt bei einer Entscheidung geholfen?

von Captain Future X, 10.06.06.

  1. Captain Future X

    Captain Future X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.06   #1
    Tach auch!

    Die SuFu hat mir nix ausgespuckt, also gehe ich mal davon aus, dass es dieses Thema noch nicht gab:

    Ich hatte neulich ein Erlebnis, das mich zu der Frage führt, ob Euch auch schon mal ein Metalsong, durch seinen Text, seine Atmosphäre oder was auch immer, eine Entscheidung abgenommen hat, oder diese beeinflusst hat?

    Bei mir war es schon einige Male so:

    AC / DC - Money Talks: Musste mich damals entscheiden, mich weiter durch die Schule zu quälen und irgendwann vielleicht mal ABI zu machen, zu studieren, dann irgendwann nen dicken Job zu haben, oder lieber mit mittlerer Reife früher abgehen, halbes Jahr gammeln, rumreisen, was erleben und dann gemächlich nen Ausbildungsplatz finden...
    Dank des AC / DC Songs habe ich mich fürs abgehen entschieden. Mir sagte der Song damals, Geld ist nicht alles, mach das, was Du momentan für richtig hältst.

    SENTENCED - Noose: Hat mir geholfen, mich von meiner damaligen Freundin, die mich nur verarscht hat, zu trennen. Ich bin der immer wieder hinter her gerannt. Dann kam das Down Album der Finnen raus, mit dem Übersong "Noose", der auf mich eine dermassen rockige "mir doch egal, fuck you" und eindeutig negative Attitüde hatte, dass ich gesagt hab, so Schluss, Bitch, das wars.

    Dann ist lange nichts passiert, aber jetzt...

    ... NIGHTWISH - High hopes (auf der End of an era DVD): Diese Version des Pink Floyd Songs, und vor allem das zweite Gitarrensolo!!!, ergreift mich dermassen, dass ich das singen nach 14 Jahren an den Nagel hänge, mein Equipment verkauft und mir richtig, richtig gutes Gitarrenequipment (Basic Ausrüstung war vorhanden) bestellt habe. Es mag spät sein, sich jetzt noch auf Gitarre zu konzentrieren, weil ich vielleicht nie so ein guter Gitarrist werde, wie ich Sänger bin, aber ich fühle mich fast befreit und freue mich auf das neue.

    Schreibt doch mal, was für Songs waren es bei Euch, und was ist passiert?
     
  2. Jimbo_Jones

    Jimbo_Jones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 10.06.06   #2
    Hi Captain!

    Also ich finde es ein wenig krass, wenn man aufgrund eines Songs die Schule abbricht. Glaubst du AC/DC sind die absoluten Nihilisten, die aufs Geld scheißen? ;)
    Was glaubst du, was alles gesungen wird und im Grunde genommen bedeutet es garnichts. Ich hoffe für dich, dass du mit deiner Entscheidung glücklich bist.
     
  3. RoyMayorga

    RoyMayorga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.13
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Tirol-Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    329
    Erstellt: 10.06.06   #3
    Naja, mich definitv ein Song dazu beeinflusst mit meiner alten Freundin schluss zu machen
    und mit dem Mädel dass ich eig. schon seit 5 Jahren liebe zu kommen.+
    Und ich denke das war wirklich die richtige entscheidung!
    Wieso es genau der song war weiss ich nicht, weil ich den text nicht kenne aber es war/ist von Static-X - The Only, das haben wir mal ganz kurz mit der band eingespielt und dann bekam ich irgentwie voll den hass auf sie.
    und dann hab ich sie danach angerufen und ihr gestanden dass ich sie eigentlich nich mehr liebe!
    naja so kanns gehen.. :D


    mfg roy
     
  4. Rising_Hate

    Rising_Hate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    417
    Ort:
    oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 10.06.06   #4
    ich finde auch, dass man vielleicht nicht sooo viel in einen song hineininterpretieren sollte. klar beeinflusst musik eigentlich jeden, aber ich denke nicht, dass man nur aufgrund der musik entscheidungen treffen sollte....:-)
     
  5. Jimbo_Jones

    Jimbo_Jones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 10.06.06   #5
    Fade to black von Metallica hat zum Beispiel dazu beigetragen, dass sich welche umgebracht haben. Da muss man schon aufpassen. Die Musiker haben mal nen schlechten Tag und schreiben so einen Song und denken garnicht groß drüber nach, was der Song in den Hörern bewirken könnte. Sowas ist schon verantwortungslos.
     
  6. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 10.06.06   #6
    Naja, ich bin noch so weit bei Verstand, dass ich mich nicht wegen einem Lied umbringe.
    Die, die sich da umgebracht haben, hätten es wahrscheinlich früher oder später eh getan ...
     
  7. RoyMayorga

    RoyMayorga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.13
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Tirol-Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    329
    Erstellt: 10.06.06   #7
    ja na wirklich! dann sind aber alle gothic band was ich so kenne sehr verantwortungslos und müssten eingesperrt werden wegen.. "beihilfe zum suizid" oder was?
    schwachsinn! da muss es schon sehr weit fehlen im kopf, um sich wegen eines song umzubringen!
     
  8. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 10.06.06   #8
    1. Ist das Lied einer der besten halbballaden die ich kenne.
    2. Was labberst du da?

    Was ein Schwachsinn, was können den die Interpreten dafür wenn sich welche umbringen wegen dem Song. Dann darfst du ja theoretisch nur noch über ne Grüne Wiese oder ein Steak singen, weil das keine Folgen nach sich ziehen würde?

    Dann sind ja theoretisch alle auch nur "etwas" negativere Lieder gleich Beihilfe zum Mord.

    Denk das nächste mal nach was du da sagst, oder begründe es richtig, so gibts du nen ziemlich großen Interpretationsfreiraum!



    @ Topic
    Da gab es bei mir auch schon einige Lieder.

    Anfangen würde ich da mal mit einem "etwas" anderem Erlebnis.

    Meine Ex hat letztes Jahr vorm hurricane schluss gemacht. 1 Tag vorher, 3 Tage danach spielen Die Ärzte- Nichts in der Welt und Nine inch Nails noch einen Tag vorher "Something i can never have". Das war schon sehr hart wenn man ein paar Tage eine Person "verliebt" die man liebt.

    Und dann gab mit "Angels don t kill" von Children of Bodom Kraft mit dem ganzen Scheiß abzuschließen.
     
  9. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 10.06.06   #9
    Da gabs schon einige Songs...
    Ich kann mich momentan nur dran erinnern das mir der song "Babe I´m gonna leave you" von Led Zeppelin eine Entscheidung sehr schwer gemacht hat.
     
  10. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 10.06.06   #10
    Ok, was gibts da so...

    "The Unnamed Feeling" hat mich (zusammen mit einem anderen Nicht-Metal-Song, nämlich "Hedonism" von Skunk Anansie) dazu gebracht mir einzugestehen, dass ich noch in meine Exfreundin (mit der ich, weil ich mir nicht sicher war, ob ich sie noch liebe, schlussgemacht hab) verliebt bin. Habs ihr dann gesagt und kämpfe jetzt seit 6 Wochen wie ein Irrer um sie...

    No Leaf Clover, Until it Sleeps, Fade to Black und Nothing Else Matters sind die Songs, die mir damals geholfen haben, mit dem Tod meines Vaters klarzukommen. Generell sind das eigentlich meine "Scheiß-Situation-Songs", die ich immer mal wieder höre, wenns mir beschissen geht, warum auch immer. Hilft mir irgendwie, vielleicht auch wegen der Erfahrung damals.

    greetz

    M.U.Y.A.

    P.S: Darum liebe ich Metal. Es ist einfach Musik, die mich berührt und die eben diese Macht hat, Dinge zu verändern.
     
  11. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 10.06.06   #11
    Ich liebe Metal (jetzt NUR auf die Texte bezogen) weil die Texte immer so verdammt wahr und richtig sind.. und so verdammt oft zu mir passen... :(

    Nur ein paar wenige Beispiele zu songs die wie auf mich geschnitten sind:

    Watching over me - Iced Earth
    I died for you - Iced Earth
    Babe I´m gonna leave you - Led Zeppelin (nur ohne happy end :( )

    Die mit denen ich viel verbinde sind noch viel zahlreicher... vieeel zahlreicher.
     
  12. Meister Kinder-kontinent

    Meister Kinder-kontinent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 10.06.06   #12
    Ich bin generell nicht so ein entscheidungsfreudiger Mensch, und wälze Entscheidungen öfter mal hin und her so á la "vielleicht so, aber es könnte auch so besser sein, kommt darauf an was ist wenn xy..."
    Bei solchen Sachen helfen mir sehr oft Hatebreed, Pantera KsE oder ähnliche bei der Entscheidung.

    -If I control myself, I control my destiny
    -Your destination is your choice
    - Yesterday don't mean shit, what's over is over and nothing between

    Solche Sachen mit so einer positiven "Power-Einstellung" sind oft ne sehr gute Unterstützung. Bei Zweifeln immer anwenden.
     
  13. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 10.06.06   #13
    Ich mag Trolle nicht.....
    Ich hab über Fade to Black was im TV gesehn (irgend ne Senudung über Metallica), die haben gesagt, dass dieser SOng viele Leute vom Suizid abgehalten hat.

    Mir hat Metal allgemein dabei geholfen mich zu entscheiden Gitarre zu lernen.... war ne SEHR gute Entscheidung.
     
  14. anubis8686

    anubis8686 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 10.06.06   #14
    Midnight von RHCP ...die Liebe halt
     
  15. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 10.06.06   #15
    - If you dont live for something, you die for nothing
    - How can i change tomorrow if i cant change today

    Kam mir da so in den Sinn...
     
  16. Jimbo_Jones

    Jimbo_Jones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 10.06.06   #16
    Und ich hab im TV gesehen, dass dieser Song für den Suizid von einigen Teenagern verantwortlich gewesen sein soll... :mad:
     
  17. MaDmEggO

    MaDmEggO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Diez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 10.06.06   #17
    Wer sich aufgrund eines Songs umbringt is halt nich ganz sauber... Da können Metallica nix für. (wenn das denn stimmt) Immerhin hat dein Gott uns nen freien willen gelassen... Die Kiddies hatten halt den freien willen sich umzubringen.

    Ansonsten hat mir nen Song noch nie bei einer Entscheidung geholfen. Aber aufgebaut haben mich schon viele wenn es mir mal mieß ging!
    Slipknot höre ich tierisch gern wenn ich mal so richtig aggro oder traurig bin. Dann wird ordentlich aufgedreht, gebangt, mitgegröhlt un die wut is wie weggeblasen!
     
  18. Defiler

    Defiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    226
    Erstellt: 11.06.06   #18
    "Nur die Besten sterben jung" von den Onkelz soll ja sehr sehr viele Leute nach dem Tod von Freunden usw. sehr geholfen haben.

    Naja bei mir...War Pigs hat mir die Entscheidung abgenommen Black Sabbath Fan zu werden :D Zumindest wenn man dass so sehen kann/will...
     
  19. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 11.06.06   #19
    Ich denke mal das es doch einige lohnenswerte und hochwertige Teste in der Metalszene gibt, die einen mal zum Nachdenken anregen etc. Es sollte ja klar sein, das niemand ernsthaft sein Leben nach "Bonded by Blood" oder "Blood of my Enemies" ausrichtet, auch wenn ich diese 2 Songs auf keinen Fall vergleichen möchte. Wahr ist doch das es eher Spass- Suff- orientierte Sachen gibt und dann Songs wo eher auf eine gute Aussage oder einfach einen nette Geschichte gelegt wird. Persönlich kann ich je nach Situation auch durchaus dem etwas platten Pathos einiger Manowar- Texte was abgewinnen, genauso aber auch "Anspruchsvolleres" zum Beispiel von Death oder Opeth.
     
  20. -ERAZOR-

    -ERAZOR- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.06   #20
    Damageplan - New Found Power (Der Song ist so, da muss ich an 2005 denken voll komische gedanken hab ich dann, klinkt im ersten moment vielleicht langweilig, ich finds klasse!)
     
Die Seite wird geladen...