HB TE-52 NA Vintage vs. Squier Affinity Strat IL SSV + Amp (für zuhause)

N

ninetwelve

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
19.04.21
Beiträge
13
Kekse
0
Guten Tag,

Ich spiele seit einem Jahr Akustikgitarre, hauptsächlich nur Fingerstyle, möchte mir nun eine E-Gitarre zulegen. Habe mir nun ein paar angeschaut und habe aber leider keine Ahnung von der Materie. Kann mir jemand was zu diesen beiden Gitarren sagen und vielleicht sogar Unterschiede nennen? Ich mag extremes Rock/Metal nicht, würde lieber cleane und softe Sounds spielen, beispielsweise wie Ichika Nito in diesem Video (
) oder in diesem (
)
Von dem, was ich bisher las und hörte, sollte sich eine Gitarre mit Singlecoils am besten für mich eignen, meine ich.


https://www.thomann.de/de/fender_squier_affinity_strat_il_ssv.htm

https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbt1952.htm

Beim Verstärker sah mir der Fender Champion 20 ganz in Ordnung aus. Wie gesagt, ich habe kein Plan, was besser/schlechter ist, letztlich zählt wahrscheinlich nur der eigene Geschmack und Stil, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand ein paar Worte dazu sagen. Und als zusätzlicher Kompressor scheint der hier auch ganz gut bewertet zu sein: https://www.thomann.de/de/tc_electronic_vorcefield_compressor.htm

Ich spiele nur zu Hause in meinem Zimmer, hobbymäßig

Vielen Dank im Voraus.

MfG ninetwelve
 
Bholenath

Bholenath

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.523
Kekse
3.349
Ort
Wien
aber vielleicht kann mir trotzdem jemand ein paar Worte dazu sagen.
Diese Harley Benton ist glaube ich eine gute Wahl.
Ich hab selbst einige von der Marke und bin recht zufrieden damit.

Zum Verstärker kann ich nicht sagen den kenne ich nicht aus eigener Erfahrung.
 
N

ninetwelve

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
19.04.21
Beiträge
13
Kekse
0
*edit*

Vor allem in der Preisklasse scheint diese sehr gut zu sein. Leider hat sie kein Tremolo, welches ich mal gerne ausprobieren würde. Ich glaube Telecaster haben generell kein Tromolo
Welche Verstärker kannst du aus eigener Erfahrung empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

rw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
10.06.07
Beiträge
4.605
Kekse
8.862
Ich habe mir als Amp einen Roland RX Cube zugelegt. Der ist nicht ganz billig, hat aber eine ganze Reihe ordentlicher Soundmodelle - und man kann ihn auch mit Batterie nutzen. Dadurch taugt er eben nicht nur als Amp zu Hause, sondern auch für Open-Air-Sessions oder mal zur leisen Begleitung mit einer Akustikgitarre oder... (Mit dem vergleichbaren Bass Cube RX spiele ich in einer Akustikband auch regelmäßig Kleinauftritte, Hoffeste etc.)
Und, richtig, Teles haben in der Regel kein Trem, und wenn, dann ein Bigsgy. Strat vs. Tele: Die Strat ist etwas vielseitiger, die Tele hat für mich den "passenderen" Grundsound.
 
OliverT

OliverT

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
02.08.19
Beiträge
3.269
Kekse
28.182
Hi @ninetwelve und herzlich Willkommen beim Musikerboard.

In den unteren Preislagen bist Du mit Harley Benton bestens bedient.

Wenn Du eine Strat mit Tremolo möchtest kann ich Dir die 62er Serie mit bestem Gewissen empfehlen:

Diese hat bei einem Soundvergleich hier im Musikerboard, den ich durchgeführt habe, besser abgeschnitten als eine Original Fender.

Test: https://www.musiker-board.de/threads/gitarre-was-kann-die-st-62-strat-von-harley-benton.708744/

Zum Beispiel:
Harley Benton ST-62CC RW Inca Silver


Die von Dir selbst vorgeschlagene TE 52 hat bei einem Vergleich mit einer Fender für € 1800 mithalten können.(Video weiter unten)
Harley Benton TE-52 NA Vintage Series


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
thorwin

thorwin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
17.10.19
Beiträge
679
Kekse
1.200
Ort
Darmstadt
Ich habe selbst eine TE-52NA und bin damit sehr zufrieden. Sie ist halt etwas komplett anderes als z.B. eine Stratocaster mit Tremolo von daher musst du mal sehen, ob du ein Tremolo willst (dann wäre ich bei @OliverT und der ST62 von Harley Benton) oder nicht (dann ist die TE52 eine sehr gute Wahl).

Als Alternative zum Fender Champ könntest du noch den kleinen Line 6 Spider in Betracht ziehen:

Der bietet den Vorteil, klanglich und auch was Effekte angeht sehr flexibel zu sein. Fender Champ + Komressor ist auf jeden Fall super für cleane Sounds, aber mit dem Spider kannst du alle SOunds von Clean - Metal abdecken (auch wenn du das erstmal nicht magst, die Flexibilität ist schon nice).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Jiko

Jiko

Ex-Mod
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
22.01.06
Beiträge
7.913
Kekse
56.364
Ort
Speyer
Ich habe ebenfalls eine TE-52. Cooles Teil für den Preis! Klar - so eine Tele-Style-Gitarre ist natürlich etwas weniger flexibel als eine Strat-Style-Gitarre. Davon abgesehen ist es auch simpler, damit umzugehen. Tremolos in der unteren Preisklasse sind sowieso oft nicht sooo gut. Dennoch ist die ST-62 auch ein solides Modell, das ich gerade mit den besseren Tonabnehmern der Squier Affinity vorziehen würde. Gerade aber nur in zwei Farbvarianten sofort verfügbar.

Verstärkermäßig bietet dieser hier meiner Meinung nach so ziemlich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis:
Bietet damit auch recht flexible Sound-Optionen.

Die TE-52 gibt's auch gleich im Bundle mit dem Mooer-Verstärker und ist so etwas günstiger (hmmm... okay... Ersparnis liegt fast im irrelevanten Bereich, aber immerhin):
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
N

ninetwelve

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
19.04.21
Beiträge
13
Kekse
0
@OliverT Danke für deinen Beitrag und auch danke für die anderen Beiträge. Habe mir nun beide Gitarren bestellt. Werde dann schauen, was mir mehr gefällt :) Habe mir als Verstärker nach ein wenig Recherche und Soundtests etc. den Marshall MG15GR bestellt + einen Kompressor. Sollte (fürs Erste) reichen :D

MfG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Underpop

Underpop

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
30.01.21
Beiträge
88
Kekse
696
Eine Tele ist für mich und viele andere vielseitiger/brauchbarer als eine Strat. Ich wollte das nur mal einwerfen, damit kein falscher Eindruck entsteht. Die Aussage "5 Schaltstellungen sind mehr als 3" (begleitet von lauten Mark-Knopfler-Rufen) gilt bei Strats übrigens nur so lange, wie die 2-PU-Gitarre kein Coil-Split (für insg. 6 Schaltmöglichkeiten z.B.) hat, denn dann zählt selbstverständlich nur die Anzahl der PUs. ;-) Ein bisschen Spaß muss sein.

FALLS Dir die Tele besser gefällt, nimm sie. Vielleicht liegt Dir auch der Sound der Strat etc. eher.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Minor Tom

Minor Tom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.258
Kekse
4.913
Ort
Leverkusen
Na, schön dass du auf dem Weg zur Gitarre weitergekommen bist. Und ich bin gespannt, ob du mit dem Verstärker zufrieden sein wirst.

Zum Startbeitrag:

Die Gitarre aus deinem ersten Video ist ein typischer Nachbau der Fender Stratocaster, gibt es ab ca. 65 Euro. Für diesen niedrigen Preis allerdings nur aus nicht so renommierten Quellen wie eBay, und da muss man schon einiges Glück haben was annehmbares zu erwischen.

Die Gitarre aus deinem zweiten Video hat mich auch interessiert, und die ist alles andere als billig.
Die hat nur ne andere Farbe:
Ibanez YY10-SGS

Eine wilde und interessante Mischung aus Fender Stratocaster, Telecaster und Jaguar.
Als i-Tüpfelchen versehen mit einer aus der Ibanez Geschichte hergeleiteten Kopfplatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr Dulle

Dr Dulle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.320
Kekse
14.898
Ort
Berlin Wedding
Eine wilde und interessante Mischung aus Fender Stratocaster, Telecaster und Jaguar.
Oh man mir ist ist dit zu wild und irgentwie hässlich (Die Musik aus den beiden Videos passt dazu - wild + zappelig)
 
shadok

shadok

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
27.02.11
Beiträge
4.477
Kekse
19.074
Ort
Braunschweig
Eine wilde und interessante Mischung aus Fender Stratocaster, Telecaster und Jaguar.
Die Farbe nennt sich "Slime Green Sparkle". Auch schön... :D
Von dem, was ich bisher las und hörte, sollte sich eine Gitarre mit Singlecoils am besten für mich eignen, meine ich.
Die von dir im Titel genannte TE-52 hat ein sehr gutes P/L-Verhältnis und klingt auch gut. Jedoch hatte mein Exemplar (2017) einen recht kräftigen Hals. Das muß man mögen.
 
Jiko

Jiko

Ex-Mod
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
22.01.06
Beiträge
7.913
Kekse
56.364
Ort
Speyer
In der Tat - kann ich bestätigen. Die TE-52 ist jetzt nicht gerade eine mit schmalem Hals, aber von der akustischen Gitarre kommend dürfte das kein Problem sein. Ich selbst spiele sehr viel akustische Gitarre und mag die kräftigeren Hälse ganz gerne.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben