Heroes

MarisGly

MarisGly

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.19
Registriert
02.01.19
Beiträge
1
Kekse
0
Ort
Köln
https://soundcloud.com/marisgly/heroes-2018-edition

Hallo Leute!
Für den verlinkten Song habe ich einen Liedtext geschrieben:

Since I first saw you,
I thought we belong
together.
If I ever had a problem,
I knew you were
there for me.
Now you’re gone
and I cannot
deal with it
(Ohoo)
Refrain:
You were my hero,
and now I’m high and dry (Ohoo)
Now it’s over
And you don’t care for me (Ohoo)
Bridge:
My pain brings me down
I won’t see you again
I still feel your arms around me
But I know you aren’t there
Refrain:
You were my hero,
and now I’m high and dry (Ohoo)
Now it’s over
And you don’t care for me (Ohoo)


Wörtliche Übersetzung:
Seidem ich dich das erste mal sah,
dachte ich, dass wir zusammengehören.
Wenn ich jemals ein Problem hatte,
wusste ich, dass du da für mich wärst.
Nun bist du weg und ich komme damit nicht klar.

Refrain:
Du warst mein Held/in
und jetzt wurde ich im Stich gelassen.
Nun ist es vorbei
und du beachtest mich nicht.

Bridge:
Mein Schmerz zieht mich runter
Ich werde dich nicht wiedersehen
Ich fühle immernoch deine Arme um mich rum
Aber ich weiß du bist nicht da

Refrain.

Gibt es Verbesserungsvorschläge am Text?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
13.834
Kekse
73.056
Hi MarisGly,
willkommen auf dem Musiker Board und hier im Forum!

Ein songtext über den Verlust der Liebe, mehr als im Text benannt wird, muss nicht gesagt werden, um zu verstehen, wie es der betreffenden Person geht. Gelungen und paßt.

Finde nichts, was sprachlich so nicht gehen würde, bin allerdings auch kein native speaker. Ganz am Anfang hätte ich ein, zwei Anregungen, die eher im Feintuning-Bereich liegen:
Seidem ich dich das erste mal sah,
dachte ich, dass wir zusammengehören.
Da könnte man als Leser vermuten: Tja, das hat die Person halt nur gedacht oder sich ausgedacht. Halt eher so Kopfkinomäßig.
Stärker finde ich:
Seidem ich dich das erste mal sah,
wußte ich, dass wir zusammengehören.
Since I first saw you,
I tknew we belong

Und an dieser Stelle:
Wenn ich jemals ein Problem hatte,
wusste ich, dass du da für mich wärst.
klingt das nicht so, als wären die beiden Personen jemals zusammen gewesen. Denn dann hätte es bestimmt mal tatsächlich ein Problem gegeben, bei der ihr die Person geholfen hat - in der Formulierung klingt das auch nach Kopfkino, so in Richtung: hätte, hätte Fahrradkette ...
Stärker finde ich:
Whenever I had a problem,
you´ve been
there for me.
Oder noch allgemeiner:
Whenever I needed you
you have been
there for me.

Herzliche Grüße

x-Riff
*Coole Idee, die Musik zu verlinken. Mir persönlich wäre die allerdings zu fröhlich für diesen Text über eine Trennung - ist aber Geschmacksache.
 
Zuletzt bearbeitet:
hobz biz-zejt

hobz biz-zejt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
11.06.18
Beiträge
49
Kekse
0
Gibt es Verbesserungsvorschläge am Text?

Hast du denn konkrete Fragen?
Siehst du selber Schwachstellen, willst du irgendwas bestimmtes anders haben oder geht es dir einfach um einen allgemeinen Eindruck?
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben