Heros of F1

von Zakk Wylde 369, 20.10.06.

  1. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 20.10.06   #1
    Hallo,
    Bitte nehmt euch ein paar Minuten zeit und schaut euch mal das Video an und würdigt die gestorben Helden der F1
    Nur durch sie konnten die Autos und die Strecken, sicherer gemacht werden.
    Sie werden nie vergessen werden. Der Tod von Roger Williamson (minute 2) ist besonders hefftig, da der Mann mit dem weißen Rennanzug(Rennfahrer David Purley) der einigste war!!! der wusste das Roger Williamson noch im brennenden Auto war! Die Obduktion ergab das Roger fast unverletzt war bevor er verbrannte!

    YouTube - F1 Heroes

    ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
    Achtung! Video enthält rauhe Inhalte!


    Hier ein Video über Roger Williamson und David Purley:
    YouTube - Roger Williamson Tribute F1 driver 1948-1973
     
  2. Guallamalla

    Guallamalla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 20.10.06   #2
    Das Gefühl muss zum Kotzen sein, wenn man zu dem brennenden Auto läuft und weiss, dass der Typ noch drin sitzt. Vor allem wenn er noch wie am Spieß schreit und von einem Moment auf den anderen Ruhe gibt, ich will es mir gar nicht vorstellen! :(

    Ob es auch so war weiss ich nicht, ich habe übrigens noch nie was von dem Typ gehört, da ich mich genrell nicht für die F1 interessiere. Wer war denn der Rennfahrer der zum Auto läuft? Wo kam der her? Ist der unterwegs mit dem Wagen wo stehengeblieben um dann zum Unfallort zu laufen um zu helfen?

    Edit: Fällt euch auch auf, das man im Video so ein Piepsen im Hintergrund hört? Klingt ein wenig wie ein Morsesignal...
     
  3. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 21.10.06   #3
    schonmal überlegt, dass es nicht nötig wäre strecken und wagen zu verbessern, wenn diese perverse umweltverschmutzende "sportart" nicht existieren würde?
    das fände ich WIRKLICH mal ne sinnvolle idee.
    ich kann solche freizeitbeschäftigungen irgendwie nicht leiden, in denen man sich und andere in solche gefahren bringt :-/
     
  4. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 21.10.06   #4
    Der Fahrer im Auto ist Roger Williamson und der der soweit ich das mal gelesen habe erst bei der nächsten Runde angehalten hat ist Rennfahrer David Purley,der wie gesagt der einzige war der was wusste oder vermutete das da noch jemand im Wagen ist! Wie gesagt schau dir das Video an:

    YouTube - Roger Williamson Tribute F1 driver 1948-1973

    Sind am Ende ziemlich interessante Bilder, wie Dave Purley sich aufregt weil keiner Roger Williamson hilft!
     
  5. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 21.10.06   #5
    Schonmal überlegt das es nichtnur Rennwagen auf der Welt gibt? Es werden auch normale Autos durch den Rennsport verbessert!
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 21.10.06   #6

    Mach dir doch bitte Gedanken, ob man sich zum Andenken und zur Wuerdigung der Opfer und Verunglueckten sich eine Aneinanderreihung dieser Szenen anschauen muss, oder ob "das Gedenken" hier nicht als Vorwand fuer Voyeurismus ist.
     
  7. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 22.10.06   #7
    Ich finde schon das man es einmal angeschaut haben sollte, besonders wenn man die Fahrer (wie ich auch) gar nicht oder größtenteils nicht kennt! Aber da hat jeder verschiedene Sichtweisen!
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 22.10.06   #8
    Du willst mir nicht ernsthaft weismachen, das du dir diese Bilder anschauen musst um an das Gedenken dieser Fahrer zu erinnern. Da wuerde eine schlichte Beschreibung reichen.
     
  9. spiritx

    spiritx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 24.10.06   #9
    das is doch wirklich schwachsinnig ein video zum gedenken an jemanden ins netz zu stellen und dann darin seinen tot zu zeigen.
     
  10. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 27.10.06   #10
    Und schon sind wieder die Moral Apostel da:rolleyes:

    Ich kannte diesen Fahrer nicht aber trotzdem find ich passt da ein Video besser als irgend eine Geschichte dazu.
    Liest man sich nur einen text dazu durch denkt man sich doch nur "ahh toll und was soll ich damit jetzt anfangen? war doch nur ein weiterer Fahrer".
    Aber durch das Video erkennt man die situation viel besser und kann sie zumindest ein bisschen nachempfinden.
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 27.10.06   #11
    Entschuldigung wenn euch da der Spiegel vorgehalten wurde.

    Die "Situation nachzuemfpinden" ist wohl eine der unpassensten Formulierungen, bzw Entschuldigungen weshalb man sich diese Clips anschauen muss/soll/will.

    Wenn dir also die Beschreibung "Fahrer sitzt im brennendem Auto, und niemand ausser einem anderen Fahrer versucht ihn zu retten" nicht ausreicht... :rolleyes:

    Die unkommentierte Aneinanderereihung von toedlichen Unfaellen dient lediglich der Befriedigung der Sensationsgeilheit. "Zum Andenken" wird da lediglich als Ausrede vorgeschoben.



    EDIT: das ganze dann noch "Heroes of F1" zu betiteln unterstreicht die Sensationsaufmache
     
  12. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 29.10.06   #12
    Ja alles wird gut, auch du bekommst was zu Weihnachten!:D
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 29.10.06   #13
    Dein Kommentar zeigt, wie ernst dir das "wuerdigen" ist.
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 30.10.06   #14
    Der ganze Sport ist Voyeurismus. Das ist nicht anders als alpiner Abfahrtslauf. Und die Leute WOLLEN Unfälle und Crashs sehen, deshalb werden die dann auch dutzendmal in zeitlupe wiederholt, damit man sich so richtig dran aufgeilen kann. Deshalb wird bei den Strecken genauso wie bei den Pisten immer mehr ans Limit gegangen.

    Und mit sachlicher Info hat das dann nix mehr zu tun, wenn man am laufenden Band Szenen zeigt, wo es die Leute durch die Luft fegt. Selbst Todesfälle sind da nicht zu schade, auch wenn dann die gleichen Leute rumsülzen, wie schlimm das doch ist (und danach gehts gleich, evtl. noch riskanter, weiter).

    Und als Compilation kommts dann auch noch auf Video raus.

    Vor den Leute, die sowas selber machen, hab ich mittlerweile mehr Respekt als vor den Zuschauern. Geschwindigkeitsrausch kann ich nachvollziehen. Aber sich dran aufgeilen, wie es andere zerbrezelt, nicht.

    Wrestling und Boxen ist übrigens das gleiche. Bei ersterem eh, das ist ja, in Bezug auf die "Sportler", nur Fake. Man will einfach nur die Zuschauer mit Gewalt aufgeilen.


    Aber WENN schon, dann bitte auch dazu stehen. Und wenns Verletzte und Tote hagelt, nicht von Tragik reden oder sonstwie Unsinn erzählen. Tragik ist, wenn ein besoffener Autofahrer in einen Familien-PKW rast und die Familie tot ist. Aber wenn sich ein F1-Fahrer an die Wand semmelt, ist das nicht Tragik, sondern das Ergebnis eines hart kalkulierten Risikos. Da gibts nichts zu verklären dran.
     
  15. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 30.10.06   #15
    Also was der Ray da schreib kann ich nur zu 100% unterschreiben, besser kann man es finde ich nicht formulieren.:great:
     
  16. P-MaN

    P-MaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Unna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 30.10.06   #16

    lass mich raten: du hast schon lange kein formel1-rennen mehr gesehen, bzw. noch nie, oder?
    nicht böse gemeint...
     
  17. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 30.10.06   #17
    Dieses Phänomen ist bei jeder Sportart zu beobachten, da hat Ray vollkommen recht, schau dir mal Eishockey an, sobalds ne Klopperei aufm Eis gibt sind die Fans ausm Häuschen, und die "Goons" werden jungen und talentierten Spielern vorgezogen und bekommen ein Haufen Schotter dafür, andren guten etablierten Spielern im wahrsten Sinne des Wortes das Leben schwer zumachen und auf die Finger zu hacken, genauso ist es doch auch beim Rennsport, sobald es nen Unfall gibt, sind alle hell wach und sofort wird drüber geredet, aba über nen sehr guten jungen Fahrer wird doch kaum ein Wort gesprochen...