Heute bei der Bandprobe

von DarkStar679, 01.07.20.

  1. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1.269
    Kekse:
    5.696
    Erstellt: 01.07.20   #1
    in meiner stonerrockband spiele ich nicht bass, sondern gitarre und singe.

    mein bassrig, einen ampeg PF350 mit 15" speaker und einer V30 gitarrenbox darunter

    IMG_20180529_180725.jpg

    + pedalboard mit darkglass B7K und nachgeschaltem spectra comp, der entpsprechend programmiert ist,
    leihe ich dem bassisten.

    heute hatte die stoner band eine interessante probe.

    irgendwie machte der bassist den eindruck, als ob er sich langweilt und gleich aufsteht und geht.
    er saß mit geschlossenen augen da auf dem stuhl und verzog keine miene beim spielen. ich hab dann gefragt: "langweilst du dich?"

    er meinte: "im gegenteil, ich genieße den irren sound. in 40 jahren musikalischer tätigkeit hat er noch nie einen solchen basssound hinbekommen und die kombination mit gitarre und schlagzeug haut mich regelrecht um. da kann ich mein ganzes equipment wegschmeißen, im vergleich zu dem, was dieser kleine ampeg raushaut."

    das fand ich toll. zumindest werte ich es als kompliment.
    sound ist wichtig :-) und macht basser glücklich.
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    3.190
    Zustimmungen:
    1.597
    Kekse:
    12.735
    Erstellt: 01.07.20   #2
    Schöne Geschichte, sowas geht doch "runter wie Öl", vor Allem von einem "alten Sack" (40 Jahre), kannst stolz auf dein Equipment (dessen Optimierung) sein...
     
  3. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.804
    Zustimmungen:
    5.181
    Kekse:
    32.307
    Erstellt: 01.07.20   #3
    tja ...... its not a trick , its ampeg ! :great:

    .... wieso hat der basser denn keinen ????? ..... geht das überhaupt ohne ampeg ? *gggg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1.269
    Kekse:
    5.696
    Erstellt: 01.07.20   #4
    der basser hat wohl einen glockenklang, einen marshall und noch 2-3 weitere amps mit boxen.
    er meint das wäre alles dürftig im vergleich zum ampeg winzling.

    er spielt einen 10-saitigen doppelhals bass mit aktiven tonabnehmern
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    1.228
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    520
    Kekse:
    1.665
    Erstellt: 02.07.20   #5
    Kann ich so unterschreiben, aber auch Gitaristen macht er glücklich :D

    Aber weil ich grade afu der Suche nach einem Bass Head und Box bin, finde ich dein Thema interessant. Aber eine Frage... die Harley Benton V30 dient als Erhöhung oder ist die mit angschlossen. Denke eher nicht, denn soweit ich weiß, soll das ja keine gute Idee sein, über Gitarren Box Bass zu spielen.

    Finde den Amp + Box aber auf jeden Fall interssant und kommt mit in die engere Wahl. :D
     
  6. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1.269
    Kekse:
    5.696
    Erstellt: 02.07.20   #6
    natürlich ist die HB V30 angeschlossen. das ist ja das geheimnis des sounds. der knurrige amp + die zwei boxen.
    die 15" box macht das lowend bei 30Hz, und die V30 sorgen für den druck.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    1.228
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    520
    Kekse:
    1.665
    Erstellt: 02.07.20   #7
    Ok, wie hast du das gemacht, einfach stinknormal oder teilst du die Frequenzen irgendwie auf. Denn wie gesagt, dacht, Bass an Gitarrenbox ist für die Speaker keine gute Idee. Hört sich sehr interessant an :D
     
  8. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1.269
    Kekse:
    5.696
    Erstellt: 02.07.20   #8
    der ampeg hat hinten zwei ausgänge.
    die 15" box hat 8 ohm, die 412er hat 16 ohm, beide angeschlossen und feuer frei.
    der bass kann so laut, daß ich mit meinem marshall fullstack schon richtig aufdrehen muß.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    1.228
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    520
    Kekse:
    1.665
    Erstellt: 02.07.20   #9
    Ich liebe es, wenn was einfach einfach funktioniert :D
     
  10. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1.269
    Kekse:
    5.696
    Erstellt: 02.07.20   #10
    ich hatte das mit den gitarrenboxen für bass bei verschiedenen stoner bands gesehen und einfach ausprobiert.
    die HB box ist günstig genug, daß ein schaden ertragbar wäre. aber bisher funktioniert es seit 2 jahren prächtig und beide bassisten (band 1 und band 2) loben die wucht dieser kombination und lassen ihre amps daheim.
     
  11. FoxGolf

    FoxGolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.18
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    361
    Erstellt: 02.07.20   #11
    Mit Verlaub, die 15" Box macht bei 30Hz vielleicht noch lauwarme Luft. Selbst der Hersteller (dessen Angaben zu Frequenzgängen ich immer für ziemlich optimistisch halte) gibt einen Frequenzgang ab 50 Hz an, was zum Speaker (vermutlich Emi Delta) passen würde. Wie Ampeg dann noch auf eine "Usable Low Frequency (–10 dB)" von 35 Hz, noch dazu bei einem geschlossenen Gehäuse kommen will, ist mir schleierhaft.
    Wenns gut klingt, sind die Zahlen natürlich nicht so wichtig, nur zaubern kann die Box nicht.;)
    Die Gitarrenbox kann ja auch immerhin 240 W ab und der V30 hat einen ordentlichen Wirkungsgrad (mit 100 dB/W/m angegeben). Das die Kombi gut funktioniert, liegt vermutlich hieran:
    Dadurch bekommt die 115 die doppelte Leistung gegenüber der 412 ab, was zum einen dafür sorgt, daß die 115 nicht untergeht aufgrund ihres geringeren Wirkungsgrads und zum anderen die 412 nicht überlastet wird. Beliebig laut wird man die 412 ohne Frequenzweiche aber nicht fahren können, da die Speaker irgendwann an ihr mechanisches Limit kommen, auch wenn sie durch das geschlossene Gehäuse im Bassbereich gedämpft werden.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    2.714
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1.269
    Kekse:
    5.696
    Erstellt: 02.07.20   #12
    der 5-saitige bass ist auf B gestimmt, das ist der tiefste ton des instruments.
    wenn er den anschlägt, bebt der ganze raum.

    es ist durchaus möglich, daß die boxen nicht können, was ich ihn aufbürde, aber irgendwie klingt das so mächtig, daß der marshall schon fast auf halbe kraft = 12 uhr stehen muß, um mit dem bass mitzuhalten. immerhin haben wir im proberaum 114dBA, wenn es mit uns durchgeht, wobei da natürlich das schlagzeug einen entsprechenden anteil hat.

    letztlich entscheidet aber der sound....und da macht der ampeg mit den zwei boxen eine sehr gute figur.
     
  13. FoxGolf

    FoxGolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.18
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    361
    Erstellt: 03.07.20   #13
    Naja, beim Bass ist die erste Oberschwingung wichtiger als der Grundton (für das B also etwas über 60 Hz). Ich spiele selbst Fünfsaiter mit B- oder A#-Tuning mit einem Hochpassfilter auf 60 Hz vor dem Amp und da fehlt nichts im Sound.
    Daß der Raum bebt, liegt vielleicht auch ein bisschen an eurer Lautstärke...;). Und wenn es nur beim tiefen B bebt, könnte auch eine Raummode daran schuld sein.

    Mit einem verzerrtem Bass über eine Gitarrenbox kommen sich dessen Frequenzen mit Sicherheit mit denen der Gitarre ins Gehege. Vielleicht ist der Grund, warum du den Gitarrenamp so aufdrehen mußt, um "mitzuhalten".
    Und noch so nebenbei: Üblicherweise haben Amps logarithmische Potis für die Lautstärkeregler, da ist 12 Uhr noch lange nicht halbe Kraft.
     
  14. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.804
    Zustimmungen:
    5.181
    Kekse:
    32.307
    Erstellt: 03.07.20   #14
    *hmpf ! ..... die stellung eines potis sagt nichts , aber auch rein gar nichts , über die leistung , oder lautstärke des amps aus !

    wenn zb eine endstufe 2 volt zum vollaussteuern braucht , und am poti bei 9 uhr auch diese schon weitergegeben werden , dann ist der amp auf maximum ! ... das kann durchaus durch effekte vor , oder im loop , des ampes passieren .



    :);)
     
Die Seite wird geladen...

mapping