Hifi(?)-Boxen für Schul-Musiksaal

  • Ersteller junior idle
  • Erstellt am
J
junior idle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.14
Registriert
01.08.09
Beiträge
147
Kekse
531
Hey,

in meinen letzten Wochen Schule und damit auch meinen letzten Wochen als Schultech hat man mich gebeten, noch ein Update für die Musikanlage in einem der Musikzimmer der Schule zu planen. Die andere Anlage für die Aula ist unterdessen auf dem Weg.

Mich würde interessieren, was ihr für folgende Eckdaten für Tipps habt:
  • L x B: 11,4 x 7m, Boxen werden auf der Schmalseite an der Wand montiert
  • weitgehend "harte" Wände auf allen Seiten, aber große Vorhänge vor den Fenstern (Mit ein bisschen Einhören hat man mit den alten Boxen einen Unterschied in der Reflexion auf den beiden Seiten feststellen können :))
  • bis jetzt hingen Audax-BR-Dreiweger drin, die an Metallwinkeln und Ketten(?) an der Wand befestigt waren
  • ähnlich laut sollte es wieder werden
  • wie im Musikunterricht üblich läuft viel Klassik, aber auch modernere Sachen zu Anschauungszwecken, nicht zum Tanzen ;-)
  • Verstärker sind einige vorhanden, auch alte Hifi-Stufen, die keinen unsoliden Eindruck machen
  • auch gute CD-Player und Kassettendecks sowie Plattenspieler und PC dienen als Quellen
  • USB-to-device für Sticks etc. wäre praktisch, weiß aber nicht, ob es sowas im Hifi-Komponentenbereich gibt
  • Budget für Boxen + evtl. Verstärker + evtl. Raumakustik ist 2000€

Da frag ich mich:
  • Ist ein Horn (wie bei manchen Klipsch glaub ich) bei der Raumtiefe sinnvoll?
  • Kann man da auch mit Komponenten aus der PA-Klasse kommen?
  • Braucht man überhaupt einen neuen Verstärker? Was ist gut und v.a. lüfterlos?

Man könnte sich ja sowas wie die
vorstellen, aber packt ein normaler Hifi-Verstärker das? (Mir fällt bloß gerade ein, dass ein Rotel RA-913 rumsteht, aber es dürfte auch ein Denon da sein.)

Und als Zuspieler vll:


Vielen Dank schon mal für eure Anregungen, und ein Mod möge es verschieben, wenn das nicht Geplauder genug ist.

Grüße, junior idle
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
SB
SB
Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.796
Kekse
25.342
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Ich habe z.B. auch mit der EViD-Serie von EV (konkret warens glaub ich die 6.2) gute Erfahrungen gemacht - da geht sogar seichte Live-Beschallung.

Zum Thema "Packt der Amp das": Generell kannst du alles mit allem verbinden. In der Werkstatt befeuere ich PA-Boxen zu reinen Testzwecken auch mit ner 1W-Amp-Platine vom Pollin. Das weiß die Box ja nicht. ;)

Für Konserve wird ein HiFi-Amp dicke reichen. Da PA-Boxen i.d.R. einen höheren Wirkungsgrad als ihre HiFi-Kollegen aufreichen, wird ein Amp der 30-50W-Klasse locker für "unangenehme" Pegel reichen. Falls da mal Livemusik mit höherer Dynamik drüber laufen soll, ist natürlich Reserve einzuplanen.
 
fnhoch2
fnhoch2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.15
Registriert
22.06.09
Beiträge
1.502
Kekse
2.303
Ort
Fulda
Die ZX1 baumeln bei uns im Musiksaal...

FÜR was? Verglichen mit ner Hifi Box für 300 Euro klingt die ZX1 wien Brüllwürfel. Okay sie kann lauter, aber wofür.

In Jede Ecke eine Hifi Box und fertig ist die Laube das funktioniert in jedem Musiksaal hervorragend.
PA jeglicher Form ist da vollkommen Fehl am Platz. Da fehlt Auflösevermögen und feinzeichnung ohne Ende.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
J
junior idle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.14
Registriert
01.08.09
Beiträge
147
Kekse
531
In Jede Ecke eine Hifi Box und fertig ist die Laube das funktioniert in jedem Musiksaal hervorragend.
PA jeglicher Form ist da vollkommen Fehl am Platz. Da fehlt Auflösevermögen und feinzeichnung ohne Ende.

Das ist doch mal ein Wort. Aber warum vier Boxen und nicht zwei? Und was könnte sich eignen? Horn ja/nein?
Ach ja, wenn jemand was mit Frontgitter kennt, das wäre sinnvoll. Ich weiß nicht, wie man auf die Idee kommt, feuchte Tempokügelchen gegen den Tieftöner zu werfen?? Und der Bassreflexport ist wahrscheinlich vorne besser aufgehoben.
 
fnhoch2
fnhoch2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.15
Registriert
22.06.09
Beiträge
1.502
Kekse
2.303
Ort
Fulda
4 Stück weil ich es so gewohnt bin :)
Nein so bekommst du bei sonem Raum ne vernünftigere "Ausleuchtung" hin, aber 2 Potente von Vorne ginge bei der Größe auch noch.
Mir sind im Moment ehr wenige Hifi Boxen geläufig, die ein Horn haben, aber da lasse ich mich auch gerne belehren.

Hab auf dem Hifi-Sektor leider keinen Plan was man da so kaufen kann. Nubert soll nach weitläufiger Meinung sehr brauchbar sein. Aber ab nem gewissen Grad ist in der Schule eine gute Box "Perlen vor die Säue" geworfen.

Die meißten Boxen haben vorne so eine Frontbespannung, die abnehmbar ist. Die sollte sich eigentlich recht einfach durch ein Metalgitter ersetzen lassen. Ansonsten so weit wie möglich nach oben.
 
C
Carl
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.14
Registriert
08.12.05
Beiträge
3.788
Kekse
15.941
Man wird sicher keine 105 dB/W und 136dB peak Box brauchen, HiFi Boxen kommen aber teilweise schon, z.B. in einem Tanzsaal ans Limit.
Die ZX-1 ist da z.B. ein Kompromiss und es gibt noch viele andere in der Klasse. Ggf. kann man auch über größere, günstige Studiomonitore nachdenken.
Und wenn da nicht abnormale Pegel gefahren werden, tut es eine HiFi Endstufe, viel wichtiger ist, dass da keiner die Finger dran hat um Bass und Höhen voll zu verdrehen... Denn mit den Höhen auf +15dB (=32-fache Leistung) hat man eine HiFi Box sehr schnell geschossen in so einem Raum...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
fnhoch2
fnhoch2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.15
Registriert
22.06.09
Beiträge
1.502
Kekse
2.303
Ort
Fulda
Es ist immernoch kein Tanzsaal, sondern ein Schulmusiksaal. 11x7 Ist fast noch Wohnzimmer Größe. Da reichen für mich immer 2 große Standboxen für nen Hörschaden.

Studiomonitore wären eine Überlegung wert, jedoch ist da der Konzeptionelle Unterschied zu einer HIFI-Box nicht mehr so groß. Und ich vermute einfach aus dem Bauch heraus das man da einfach mehr Zahlt.

Bei der Sache mit dem EQ, muss ich Carl natürlich recht geben. Wenn die Endstufe sowas hat, dann schraubt einfach das passende Poti raus, denn damit kann man sehr viel Unheil anrichten.
 
C
Carl
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.14
Registriert
08.12.05
Beiträge
3.788
Kekse
15.941
77qm Wohnzimmer hätte ich auch gerne, da würde ich mir dann auch keinen Kopf mehr um die Kosten der HiFi Anlage machen:D

Und klar reicht für eine kleine Einspielung auch ein Kasettenrekorder. Aber ein Klassenzimmer mit Schallschutzdecke und der Größe, da ist eine HiFi Box schnell am Limit wenn auch nur ein bischen mehr aufgedreht wird.
 
J
junior idle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.14
Registriert
01.08.09
Beiträge
147
Kekse
531
Ich fasse mal zusammen:

  • 2 lang- oder vier kurzreichweitige HiFi-Boxen (tendiere eher zu den zweien, passt besser zu der Sitzanordnung und spart Kabelwege)
  • EQ des Verstärkers unschädlich machen (Kann mich erinnern, dass der berüchtigte Höhenboost bei uns schon mal was geschossen hat und der Regler seitdem auf "Tone Direct" oder so mit Tesa festgeklebt ist ^^)
  • Gegen den Zuspieler scheint keiner was zu haben.

Wegen Langlebigkeit und Vandalismus-Schutz:
  • Die Boxen werden wieder in mindestens 2,20m Höhe montiert und entsprechend geneigt.
  • Dann sollte die Textilabdeckung doch reichen?

Ist das die richtige Gewichtsklasse: Klipsch RB-81 II ?

------
€dith fragt sich, ob die Studt S6510 da was wäre?
 
Zuletzt bearbeitet:

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben