Hihat abnehmen

  • Ersteller BluePhoenix
  • Erstellt am
B

BluePhoenix

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.11
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
111
Kekse
0
Hi Leuts,
wie nehme ich am besten eine HiHat ab?
bei den letzten auftritten habe ich das mit einem AKG C1000S gemacht, allerdings habe ich so laut die snare-geräusche mit hineinbekommen, dass ich das Mikro unter die Hihat, auf die gegenüberliegende seite von dort wo man draufschlägt gestellt habe ;)
ist das so ok? vom klang her habe ich schon bessere abnahmen gehört, deshalb: wo stelle ich das Mikro am besten hin, und ist es besser dafür ein SM57 zu nehmen? wäre auch noch zur verfügung...
gruß, Jürgen
 
C

Corgan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.11
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
216
Kekse
0
hihat ist immer so ein problem, weil die ja sowieso über fast alle anderen mikros mit kommt.
aber grundsätzlich sollte man versuchen, die rückseite des mikros zur snare zu richten, wegen der nierencharakteristik. ist meist nicht so einfach, platztechnisch. so gut es eben geht...
sm57 ist ok.
 
C

Campfire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.20
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
865
Kekse
2.516
Ort
Remshalden
Gefällt dir der Klang der Hihat noch nicht?
Mir gefällt er am besten wenn das Mikro direkt auf der Höhe platziert wird auf der die beiden Becken zusammentreffen.
Übersprechen finde ich unproblematischer, ich nehme oft nur ein Mikro für Hihat und Snare zusammen (Kanalmangel, spart Aufbauzeit), geht bei richtiger Platzierung ganz gut, man kann halt am Klang nicht mehr ganz so viel verbiegen und bei Effekten könnte es problematisch werden (ich lege in der Regel keine FX aufs Drumset
Grüße, Peter
 
M

magicgynnii

R.I.P.
Ex-Moderator
Zuletzt hier
30.10.03
Mitglied seit
12.08.03
Beiträge
445
Kekse
123
Hi,

nicht umsonst steht auf den meisten Ridern, wenn Einzelangaben für Mikrofone gemacht werden, für die HH entweder ein bestimmtes oder "any Condenser"... An die HH gehört also ein Kondensatormike - das SM57 kann als Notlösung auch herhalten.

Wenn das C1000 (kann man ruhig nehmen - am besten mit dem Aufsatz für die Superniere) zu groß ist, tut es auch ein kleines (und günstigeres) wie z.B. das Audio Technica Pro 37R, das Beyerdynamic MCE530 oder das Opus 53

Gruß Günter
 
B

BluePhoenix

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.11
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
111
Kekse
0
danke erstmal...
@magicgynnii:
von mikrofon her ist ers ja in ordnung, es ging mir ja um die position, wie es am besten platziert wird...
aber das mit dem Pro37R kann ich auch noch einmal ausprobieren.

@campfire:
Stellst du das Mikro dann waagrecht??oder nach unten gerichtet, in richtung snare auf höhe der hihat???

Gruß Jürgen
 
C

Campfire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.20
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
865
Kekse
2.516
Ort
Remshalden
Ja, auf Höhe der Hihat und auf die Snare gerichtet.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben