Hilfe? Children of Bodem - Boss GT8

von SuperSkunk, 18.05.07.

  1. SuperSkunk

    SuperSkunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #1
    Hi Leute,

    ich hab hier schon so ziehmlich ales durchsucht und nix passendes gefunden, aber vielleicht weilt ja einer unter euch der mir helfen kann.

    Ich bin gerade voll dabei mich in die Riffs von Children of Bodom zu stürzen und möchte natürlich das letzte Quentchen auch noch rausholen.

    Nämlich das meine Gitaare evtl. ähnlich der des Gitarrists von besagter Band klingt. Ich weiss die haben 2 aber nen sehr typischen Sound finde ich.

    Meine Werkzeuge. Ne LTD EC-500 und ein Boss GT8 (mit dem ich mich kaum auskenn - Schande über mein Haupt).

    Es gibt ja diese Sounds der Helden oder so nur soweit ich weiss nicht von Children.

    Lieder die mich am meisten interessieren wobei das glaub ich für den Klang Wurst ist. Hate me und Northern Comfort.

    Vielleicht hat ja einer die Einstellungen schon gemacht und könnte Sie mir Posten oder mir nützliche Tipps geben.

    Leider habe ich keinen Amp und zocke über den PC.....nagut ich hab einen FM250 oder so von Fender. Den mag ich aber net ^^

    Vielen Dank schonmal im vorraus.
     
  2. Ar3ku

    Ar3ku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Haigerloch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    860
    Erstellt: 22.05.07   #2
    hi ;)

    allllso wenn du GT8 besitzer und benutzer bist.....besorge dir am besten ein Midi-zu-PC kabel so eins für rund 20€.

    dann Googlest du bissle rum, weil es gibt etliche andere seiten die sich damit befassen, und vorallem praktische kleine programme mit denen du dann das GT8 per PC kinderleicht einstellen kann, ausprobieren etc, ohne nervig durchs menü zu tippen und am kleinen display alles einzustellen ;)

    dann eben auch rumprobieren....


    und für einen children sound, hmmmmm die benutzen ja diese spezial amps von nem bauer....


    am Besten du nimmst einen Metal preamp, wie die R-fier sachen oder T-Amp oder Metal Lead und DAZU wählst du den Tubescreamer bei den Overdrives rein, also recht so wie bei nem echten Set up! so bekommst du schöne Shredder sounds hin ;)

    evtl rumstellen und wenn zuviele nebengeräusche, gehst du noch auf "master" und stellst das noise gate ein, ich hab das sogar aufs CTL pedal gemacht weils ich so oft brauche.....

    ich muss nochmal die Links Rauskramen zu den seiten und schreib sie dann noch hier hin ;)


    hoffe ich konnte dir irgentwie nen anstoss geben^^
     
  3. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 22.05.07   #3
    Was bei Alexi v.a. den Sound beinträchtigt ist die Tatsache, dass er in seinen Gitarren einen eingebauten Vor-Verstärker hat... Benutzen die Jungs nicht einfach nur Marshall? Taten sie auf jeden Fall mal <--- War mal vernarrt in diese Band und kennt die Bandhistorie von 93 bis heute auswendig...^^
     
  4. Ar3ku

    Ar3ku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Haigerloch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    860
    Erstellt: 23.05.07   #4
    ne die benutzen jetzt so spezielle Amp glaub auch von nem Finnischen AMP bauer.....THV oder irgtentwie sowas keine ahnung mehr ^^ und die sind wahrscheinlich auch in zusammenarbeit gebaut worden....von daher net leicht 1:1 sound zu bekommen...was ich aauch net so toll finde^^ der sound sollte einfach passen und gleich Aggro sein! ;)
     
  5. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 23.05.07   #5
    Zitiere Gitarre und Bass - Ausgabe April 2006

    Lee Jackson GP1000 PreAmp (SansAmp PSA1.0 als Backup)
    VHT Endstufe
    Rocktron Hush 2400
    Rocktron Intellifex
    Shure U4D Wireless

    Box: Marshall 1960 Stereo

    Das ist das was sie(bzw. er) damals benutzten, ganz aktuell hab ich ka, aber es gibt ja auch keine neue Scheibe bisher.

    Und zur eigentlichen Frage:
    Rumprobieren, da kann keiner ne Patentlösung anbieten, denn es gibt zuviele Faktoren die anders klingen als bei dir. Einfach mal das Lieblingslied anhören und am GT8 rumdrehen bis man den passenden Amp und Settings hat, von da aus dann noch die Effekte die bei Soli drauf sind einstellen etc. das dauert halt aber anders gehts nich.
     
  6. Winterkönig

    Winterkönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 23.05.07   #6
    Anders kann man es auch nicht sagen! Konkrete Einstellungen funktionieren eher selten, und sind von Gitarre zu Gitarre zu Gitarrenspieler extrem variabel.

    Aber wenn das, was hier steht, wirklich COBs Equipment ist, dann kannst Du mit guter Wahrscheinlichkeit einen gleichartigen Sound vergessen - identisch sowieso. Das packt das GT8 einfach nicht. Und ich lobe es wirklich sehr hoch!

    Grieße WK
     
  7. MacBeth

    MacBeth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    5.249
    Erstellt: 24.05.07   #7
    Das Problem beim COB Sound ist einfach das folgende. Alexi wie auch Roope benutzen einen alten Jackson Gain Booster, den JE-1000 (den findet man leider gebraucht sehr sehr sehr selten, in den neuen Sign. Modellen ist ein Clone dieses Boosters drin, ist aber prinzipell das selbe), der hauptausschlaggebend für den Sound ist. Pickup und Amp sind garnicht sooo entscheidend in der Tonformung. Mit dem Preamp wird das Signal an der Gitarre schon so sehr übersteuert, dass cleane Sounds garnicht mehr möglich sind. Wie schon oben angesprochen geht das Signal dann in einen Lee Jackson Preamp und eine VHT Endstufe. Bei Lehrvideos, bzw den damaligen Sinergy-Auftritten benutzt Alexi auch schon einmal einen Marshall, meistens einen JCM 900.

    Was ich mit dem Gt-8 versuchen würde ist folgendes. Nimm das Preset vom Marshall und hau dann noch das Mod für einen Overdrive, bzw. Super-Overdrive davor. Wenn du damit ein wenig rumspielst und probierst, kommst zu dem ganzen schon ziemlich nahe (hab ich damals auch so gemacht). Mit dem EQ vielleicht noch ein wenig die Mitten und den Bass anheben... das mußt du aber mal ausprobieren.
     
  8. SuperSkunk

    SuperSkunk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.07   #8
    Oh herzlichen Dank Leute.

    Dieser Thread wurde erst sowas von nicht beachtet, das ich Ihn schon fast aufgegeben hatte. Und nun schau ich hier und gleich soviele Tolle Tipps.

    *Midikabelkauf*

    und dann gleich mal etwas tüfteln. :great:

    Kann das sein das ein EMG 81 schon nen GainBosster drinne hat oder ist das wieder was anderes. Ich meine ja nur...die heißen sicher nicht umsonst akive Tonabnehmer. Hab davon nämlich 2 in meiner Gitte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping