Hilfe! Noob braucht Hilfe bei Kaufentscheidung

von harumpel, 22.05.07.

  1. harumpel

    harumpel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 22.05.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin ein Anfänger und spiele seit ein paar Wochen auf der geliehenen Epi SG von einem Freund von mir. Bin von dieser Gitarre und überhaupt dem Gitarrenspielen recht angetan, und möchte mir ein eigenes Instrument besorgen.

    Nach Suche im Inet, Fragen hier (danke schön übrigens :great:) und Besuch bei einem Musikversender möchte ich mir für ca. 450 Euro eine Washburn Wi65 Pro kaufen. (in cherry)
    http://www.imuso.co.uk/ProductDetail.asp?StockCode=EG00909
    http://www.soundtech.co.uk/images/soundtech/downloads/WI6567_Guitarist269.pdf

    Taugt diese Gitarre was ?? Ist die OK oder wäre die für einen Anfänger überdimensioniert?

    Vielleicht kann jemand was dazu sagen. :confused:

    Gruß
    harumpel
     
  2. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 22.05.07   #2
    Irgendwie funktionieren deine Links nich.....

    Aber eins kann ich schon mal sagen: Wenn du dir sicher bist, dass du wirklich Gitarre spielen willst, warum solltest du dir nicht gleich was gutes kaufen. Das erspart dir dann das Geld, welches du für den Kauf einer billigen Gitarre ausgegeben hättest erspart, wenn du dir dann nach einem oder 2 Jahren ne bessere kafen möchtest.

    Es ist natürlich Quatsch sich eine Gitarre für 500€ zu kaufen, wenn man dann nach 2 Monaten merkt, dass das garnichts für einen is.
    Aber wenn du schon auf der Gitarre deines Freundes angefangen hast und du dir das gut überlegst, ist das sicherlich keine schlechte Entscheidung
     
  3. harumpel

    harumpel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 22.05.07   #3
  4. studio73

    studio73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 23.05.07   #4
    nein auf keinen fall eine gitarre um die 500€ kaufen, wenn man gerade mit dem spielen anfängt. es gibt nicht umsonst einsteiger-gitarren.
    erst einmal sollte man probieren ob man nach einiger zeit noch spielen will. wenn man dann fortgeschrittener ist, gibt es dafür eben passend entsprechend teurere gitarren.
    wenn du gerade den führerschein gemacht hast, fährst du ja normalerweise auch nicht gleich einen ferrari ;)
     
  5. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 23.05.07   #5
    ich hoffe jetzt mal für dich, daß dieser eintrag nicht ganz ernst gemeint war.

    Wenn er sich eine höherpreisige gitarre kaufen kann, warum soll er es dann net auch machen. Als Anfänger hat man auf einer hochwertigen gitarre mehr spaß als mit einer anfängergitarre. Dein Post ist kompletter schmarrn...
     
  6. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 23.05.07   #6
    Das seh' ich aber ganz genauso.
    Wenn dir die Gitarre gefällt und liegt (anspielen!) und du dir außerdem sicher bist, dass du weiterhin Gitarre spielen möchtest, ist die Washburn eine gute Wahl.
     
  7. Iggi

    Iggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.07   #7
    Jupps,

    wenn du dir sicher bist, dass du beim Gitarrenspielen bleibst, ist es auf jeden Fall (!!) besser was Gescheites zu kaufen. Aber antesten solltest du die Gute auf jeden Fall ;) Ob sie jetzt was taugt weiß ich leider nicht, aber wenn sie dri gefällt kommst du ums antesten nicht rum.

    EDIT: war schon jemand schneller ;)
     
  8. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 23.05.07   #8
    naja, kommpletter Schmarn ist das sicherlich nicht. Auch wenn ich deiner Aussage aus persönlicher Erfahrung zustimmen kann. Ich hab nach 3 Monaten No-Name Tele und Marshall MG15 sofort in meine aktuelle Gitte investiert. Kurz danach den Amp getauscht, und wieder kurz danach die PUs gewechselt. Erst dann war ich so weit zufrieden, dass ich jetzt ein wenig länger damit spielen werde.



    Wenn sich Harumpel jetzt für 450 Euronen 'ne Washburn kaufen möchte, dann hat er m.E.
     
  9. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 23.05.07   #9
    dieses Abschneiden der Beiträge, und nicht ändern können in der Editebene, nervt ganz schön :mad:




    1. die Kohle dafür. 2. ernsthaftes Interesse (soll nicht heißen, dass Leute mit weniger € dies nicht haben). 3. eine Gitte, die im bestimmt mehr Spass macht als 'ne 70€ Ebay-Klampfe
     
  10. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 23.05.07   #10
    Wenn du dir sicher bist, dass dir Gitarrespielen Spaß macht, dann ist es okay, wenn du gleich richtig investierst ;). Allerdings heißt es nicht, dass - bloß weil du seit paar Woche Klampfe spielst - du das auch dein ganzes Leben lang machen wirst. Es kann genauso gut sein, dass du nach nem halben Jahr die Lust verlierst, weil du vielleicht an einem Punk angelang bist, wo du einfach nicht weiter kommst und dadurch das Interesse und die Lust verlierst (ich will dich damit jetzt nicht persönlich angreifen. Ich kenn dich ja nicht ;), ich meine nur, dass das durchaus passieren kann).
    Es gibt auch sehr gute und hochgelobte Einsteiger-Gitarren zwischen 250 und 350€. Aber wenn du das Geld hast, über 400€ für eine Gitarre auszugeben (vergiss nicht, dass noch das Geld für Verstärker,Tasche, Stimmgerät, Plecks, Kabel und Saiten dazukommt = 200 - 250€ im Einsteiger-bereich) und wenn du dir ganz sicher bist, dann spricht nichts dagegen :)

    P.S.: Trotzdem antesten!
     
  11. harumpel

    harumpel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 23.05.07   #11
    Liebe Leute, erstmal vielen Dank für Eure Beiträge und Mutmachungen :great:

    Ich hatte anfangs auch überlegt wie von vielen Seiten geraten eine 300€ Gitarre zu kaufen. Mehrere Wochen lang hatte ich mich hin und wieder im Inet und hier im Forum über Gitarren informiert und war letzten Freitag zum PPC Music nach Hannover gefahren, entschlossen ein Instrument mit nach Hause zu nehmen.

    Nach ca. 2,5 Stunden war ich dann wieder entnervt nach Hause gefahren, und zwar ohne was gekauft zu haben. Trotzdem ich die Verkäufer ständig mit Fragen gelöchert hatte, konnten die mir irgendwie nicht weiterhelfen. Ich fand den Service irgendwie ernüchternd. Von den Gitarren schieden viele wegen des Aussehens aus, viele lagen mir nicht (gross, schwer). Eine Yamaha 520FZ gefiel mir recht gut, war jedoch total verstimmt und auch da konnten mir die Hausherren nicht helfen. :(

    Was den Preis angeht: ich finde gerade weil auch 300 Euro eine schöne Summe Geld ist, sollte man sie nicht in den Wind schiessen und sich davon etwas kaufen, was einem nicht ganz gefällt. Dann lieber mehr Geld bezahlen und die Qualität bekommen, von der man zumindest meint dass man sie braucht.

    Und so bin ich irgendwann auf die neue Washburn WI200Pro gestossen. Sie hat in der vorletzten GUITARIST voll abgeräumt, hat ein gutes P/L-Verhältnis und sieht auch noch fantastisch aus. Ist in Deutschland allerdings erst ab August lieferbar und hat gegenüber dem Vorgängermodell Wi65Pro keinen geleimten Hals und keinen Mahagoni-Body. Ich las dann die ganzen Harmony Central Reviews von den beiden und die Reviews vom GUITARIST.

    Da mir der Sound der Epi SG ganz gut gefällt, habe ich mich so schließlich für die WI65Pro entschieden, weil sie einfach rundum überzeugt hat. In der Cherry Lackierung gibts sie nur noch in England, wo ich sie gestern nach langem Hin- und Her auch bestellt hab.

    Ich weiss von den von mir ausprobierten Modellen, dass mir kleine leichte Gitarren mit filigranem Hals gut liegen. Also nahm ich das Risiko auf mich, das Instrument ohne vorheriges Anspielen zu bestellen.

    So weit ist alles gut. Ich habe bezahlt und Nachricht erhalten, dass die WI65Pro justiert und verschickt wird. Per UPS. Soll in 3 Tagen bei mir sein. Also Dienstag :)

    Ich werde natürlich berichten, was aus der ganze Geschichte geworden ist. Danke nochmal für Euere Tips :great:

    Gruß
    harumpel
     
  12. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 24.05.07   #12
    100% Zustimmung
     
  13. studio73

    studio73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 24.05.07   #13
    so ists richtig. andere können einem schlecht ne gitarre empfehlen, weil sie muss dir individuell liegen. deshalb hast dus richtig gemacht.
    ich habe damit nicht gemeint, dass er sich eine 66€ billiggitarre kauft die ihm die freude am gitarrespielen verdirbt. ich meinte 500€ für einen neueinsteiger ind kompletter schmarrn (es sei denn man ist millionär)
     
  14. Iggi

    Iggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.07   #14
    Hast aber denk ich mal ein Rückgaberecht oder?
    Will dir jetzt keine Angst machen oder sagen, dass die Gitrre nix für dich ist (kann ich ja auch gar nciht beurteilen) aber für den Fall der Fälle kannste sie dann ja immernoch zurückgeben.

    Ansonsten viel Spaß und wir warten aufs Review ;)
     
  15. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 24.05.07   #15
    100%ig :great:

    Aus dem Grund hab ich auch meine Eltern gefragt, ob ich nicht das Geburtstags- und Weihnachtsgeld zu meinem Geburtstag bekommen kann, weil ich ne neue Gitarre brauche. Anstatt vorher knapp 300€ (was für mich keine Steigerung gewesen wäre, da meine vorherige/n Gitarre/n sich in der ähnlichen Preisklasse beweg(t)en) nun doch schon ein bisschen mehr;):D.
     
  16. harumpel

    harumpel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 24.05.07   #16
    Also eigentlich finde ich auch, dass von den technischen Eigenschaften eine 300 Euro Gitarre durchaus reichen müsste. Allerdings hat mir in dieser Preisklasse keine der ausprobierten gefallen. Ich fand die meisten auch nicht besonders gut verarbeitet. Pech für mich.

    Wegen Rückgaberecht weiß ich jetzt nicht genau. Bei Defekten klar, bei Nichtgefallen weiß nicht. Bei den hohen Versandkosten werd ich mir im Extremfall vielleicht was anderes einfallen lassen müssen. Aber da ich noch nicht an einen Gitarrentyp gebunden bin und mich vorher gut informiert hatte, bin ich recht zuversichtlich, dass es nicht sein müssen wird.

    Ich habe die Gitarre gestern gekauft und sie wurde ca. 12 Stunden später verschickt. Laut UPS-Auskunft ist sie sogar morgen da :great: Ich halte euch auf dem Laufenden :)
     
  17. harumpel

    harumpel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 26.05.07   #17
    So gestern ist das gute Stück angekommen, etwas mehr als 48 Stunden nach der Bestellung. Koffer und Gitarre sind tatsächlich neu, gut verarbeitet und keine Spielspuren.

    2 Sachen sind mir aber negativ aufgefallen. Zum einen hat mir der Händler keine Rechnung mitgeschickt. Und das obwohl ich für Washburn angeblich ne lifetime warranty habe, abwickelbar über jeden Washburn-Händler.

    Zum anderen scheppert das tiefe E ein bisschen. Wenn man es sehr stark anschlägt, vibirert es gegen die ersten Frets.

    Ich habe die Brücke oben etwas höher gedreht und neu gestimmt. Jetzt scheppert es schon weniger, aber immer noch. Gibt es auch eine andere Lösung? Die Gitarre soll ja mit bem Bzz Feiten tuning System ausgestattet sein, bis jetzt merke ich noch nichts von, bin ja auch nen Noob.

    Naja immerhin bin ich von der Gitarre trotzdem begeistert. Sie hat einen schönen, vollen, tiefen und sustainreichen Grundsound und verstärkt klingen die beiden Humbucker auch sehr einnehmend. Und sehr unterschiedlich. VCC funktioniert auch recht gut. Der Ton kommt m.E. gut an SC ran, allerdings leidet die Lautstärke etwas.

    Optik ist auch fantastisch, ich werde zu gegebener Zeit nen Review mit Fotos verfassen.

    Kann mir vielleicht jemand mit dem Problem der "scheppernden" tiefen E-Seite helfen? Ist das schlimm? Ich habe wenig Lust das Teil wieder einzuschicken und hoffe es lässt sich beheben.

    Gruß
    harumpel
     
  18. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 26.05.07   #18
    Hi,

    wenns nur beim harten Anschlag passiert, dürfte die Sache normal sein.
    Alles was man über den Amp nicht hört ist innerhalb der Toleranz.
    Ich hatte noch keine E-Klampfe die das nicht gemacht hat, sogar meine Highway 1 und meine S520 machen das wenn ich härter reinlange.
     
  19. ultramagnetisch

    ultramagnetisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    25.09.11
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.288
    Erstellt: 26.05.07   #19
    Eine weitere Option, wäre evtl. eine Korrektur der Halskrümmung, mittels der Einstellschraube. Allerdings wird dazu geraten, dies von jemandem mit Erfahrung, vornehmen zu lassen. Bei mir scheppert die E-Saite auch leicht, vielleicht gehe ich mal zum Musikgeschäft und lasse meine Gitarre kalibrieren. Wie stehts mit deinem Freund? Evtl. hat er ja Erfahrung mit dem Einstellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping