Historische AKG Kondensatormikrofone (Kleinmembran)

von -Johnny-, 04.02.18.

Sponsored by
QSC
  1. -Johnny-

    -Johnny- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.18
    Zuletzt hier:
    2.10.19
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.02.18   #1
    Hallo, mich interessieren historische AKG Kondensatormikrofone mit Kleinmembran (C451, C460, ...) aus den 60er (?), 70er und 80er Jahren. Gibt es eine Übersicht, wann welche Modell hergestellt wurden? Die meiste Information scheint in englischsprachigen Foren vorzuliegen, hierzulande gibt es weit weniger Info. Benutzt hier jemand ein solches Mikrofon? Welche Erfahrungen gibt es? Schöne Grüße und vielen Dank!
     
  2. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    21.12.19
    Beiträge:
    5.890
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.874
    Kekse:
    19.342
    Erstellt: 04.02.18   #2
    Der ehemalige Chef der Entwicklungsabteilung von AKG sitzt bei uns im Büro. Hast du eine spezifische Frage? :)
     
  3. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    5.04.20
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    5.768
    Kekse:
    43.755
    Erstellt: 04.02.18   #3
    bin mir nicht sicher, ob du es so detailliert wissen möchtest...
    ein 'vertraulicher' BBC Report über die C26 und C28 Kleinmembraner von 1961
    http://www.bbc.co.uk/rd/publications/rdreport_1961_12

    die legendären CK26/28 Kapseln wurden später aus Kostengründen stark vereinfacht
     
  4. -Johnny-

    -Johnny- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.18
    Zuletzt hier:
    2.10.19
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.02.18   #4
    Danke für die Info. Im Moment fehlt mir noch eine spezifische Frage, mir geht es aktuell um einen Gesamtüberblick, z.B.:

    C451:

    C451 C (ab 1969? bis ?)
    C451 CB (197?, 198?)
    C451 E (197?, 198?)
    C451 EB (197?, 198?)
    C451 L (197?, 198?)
    ...

    C452
    ...
    (197?, 198?)

    C460
    ...
    (197?, 198?)

    ...
     
  5. -Johnny-

    -Johnny- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.18
    Zuletzt hier:
    2.10.19
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.01.19   #5
    Seit wann gibt es denn das C480? Gibt es nur die Version C480B?

    EDIT: Der Vorgänger C460B wurde wohl Anfang der 80er Jahre eingeführt.
     
  6. -Johnny-

    -Johnny- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.18
    Zuletzt hier:
    2.10.19
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.02.19   #6
    Die 'C' und 'E' Modelle unterscheiden sich nach meinen Recherchen durch unterschiedliche Anschlüsse ('B' für DIN und 'E' für XLR). 'C' und 'E' Mikrofone mit zusätzlichem 'B' ('CB' und 'EB') besitzen zudem einen Schalter für einen HP Filter. Das C460B wurde dann mit zunehmendem Aufkommen digitaler Aufnahmemöglichkeiten eingeführt und hebt die Höhen lt. manchen Quellen weniger an. Die aktuelle Version C480B scheint es erst seit einigen Jahren zu geben. Wo dieses Mikrofon aktuell produziert wird - den Standort Wien gibt es nicht mehr - ist mir noch unbekannt.
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.04.20
    Beiträge:
    8.669
    Zustimmungen:
    1.564
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 03.02.19   #7
    AKG fertigt in Ungarn.
     
  8. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    877
    Erstellt: 14.02.19   #8
    Ich habe eine Frage zu AKG Mikrofonen. Zwar nicht KM, aber "historisch". ;)

    Es gab, nach meinem Erinnerung für kurze Zeit, eine AKG Emotion Serie (erste Variomotion Technologie ???).
    Ich meine die AKG D440 und D550 speziell damals für Drums "beworben" von z.B. Marco Minnemann.
    https://www.akg.com/support/Emotion+Drum+Pack_.html

    Die Serie war noch "Made in Austria" (laut Gravur am Montagefuß).
    Warum ist diese Serie so schnell wieder vom Markt verschwunden und wie kann ich sie Qualitativ einstufen?

    Ich beschäftige mich u.A. mit Drumrecording (im Hobbybereich). Daher mein Intresse und diese Frage an den AKG Fachmann. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping